Frage von MissesCullen, 92

Wieso begehen Menschen Selbstmord?

Antwort
von Suboptimierer, 48

Das hat unterschiedliche Gründe.

Das reicht von Rachegelüsten (Amoklauf) über Märtyrerei (Selbstmordattentäter) bis hin zu Depressiven (fehlender Lebensmut).

Weiter gefasst kommen noch die hinzu, die für einen "Kick" ein erhöhtes Risiko eingehen. Hier ist die Grenze schwammig, wie hoch das Risiko sein kann, damit das Eingehen des Risikos nicht mehr als Suizid einstufbar ist.

In der Anzahl sicher unterlegen, aber natürlich gibt es auch noch die Einzelfälle. Jemand verkauft z. B. sein Leben, damit es der Familie besser geht oder schützt das Leben der Familie dadurch (Organspende). Usw.

Oder jemand will möglichst schnell bei seinem Gott sein...

Antwort
von Dhalwim, 17

Das ist so,

Man hat als "normaler" Mensch ja eigentlich so in dem Sinne einen Lebenswillen. Es gibt jedoch Dinge die manchen Menschen den Boden im wahrsten Sinne des Wortes (aber meistens im Bildlichen) unter den Füßen wegziehen.

Das bedeutet, dass ein Mensch in folgenden und oder ähnlichen Fällen Suizident wird:

Krieg, Trauma, Mobbing, Verlust eines geliebten Menschen (trennung, oder verwitwet), man ist einen hohen Lebensstandart gewohnt oder gewohnt, dass die Dinge (oft sogar ein Leben lang) eine gewisse Zeit ihren gewohnten Gang gehen nur um dann zu erfahren dass es auch anders laufen kann.

Kann auch depressive (egal ob Neurologisch oder Psychisch bzw. von der Lebenseinstellung abhängig), oder Schulden sein.

Es haben jedoch all diese Dinge ein Motiv gemeinsam. Man sieht keinen anderen Ausweg aus einer Situation, bzw. deren Verwirklichung will man nicht wahrhaben / akzeptieren.

Folglich heißt es deswegen auch

"I dont want to live on this Planet anymore".

Das hat aber nicht zwanghaft was mit der modernen Zeit was zu tun wie so manche behaupteten und dass es uns "zu gut geht". Es wird sicher auch welche gegeben haben wo in früheren Zeiten suizidenten waren. Motive nach wie vor oben!

LG Dhalwim

Antwort
von ThePoetsWife, 41

Hallo,

Ausweglosigkeit, Depressionen, Krankheit, chronische Schmerzen, Vereinsamung, Existenznot.

Liebe Grüße

Antwort
von silberwind58, 52

Aus Verzweiflung,weil Sie keine Lösung für Ihre Probleme und Sorgen finden oder sehen!

Antwort
von Andrastor, 12

Weil es Situationen im Leben gibt, die den Eindruck verhärten dass es einfacher wäre zu sterben anstatt weiter zu leben.

Antwort
von MarioXXX, 17

Verlust eines Elternteils durch Scheidung oder Tod

gestörte Familienbeziehungen

Probleme in Schule, Ausbildung, Beruf

Drogenabhängigkeit, Alkoholismus

ernste Erkrankungen

traumatische Erlebnisse

Konflikt mit dem Gesetz

als abweichend empfundene sexuelle Veranlagung

Liebeskummer, Freundschaftsabbrüche

Vereinsamung, Fehlen von sozialer Sicherheit

Abwertungen, Gefühl nicht ernst genommen werden

Sinnfragen das Leben betreffend

Mangel an Selbstwert, Selbstachtung, ein
verzerrtes Selbstbild

Unerwünschte Schwangerschaft

Angst vor Autorität oder sozialem Umfeld,

Versagensängste, Depression

Rache: Viele Jugendlichen glauben, sie könnten, wenn sie tot sind, die Eltern oder den Freund, sehen, wie sie/er weinen und leiden


Antwort
von Shany, 44

Aus Verzweiflung zb

Antwort
von BittHelfMir, 29

Ich würde sagen weil sie in einer kurzzeitigen Phase sind in der sie denken das es niemanden ausmacht wenn sie sterben würde und sie z.B. den Partner verloren hat oder einfach alles schiefläuft.

Antwort
von DiexgutexFee, 35

Sehen keinen Sinn darin zu leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community