wieso baut man ein haus nicht mit glas und beton sondern mit eisen stahl Physik Klasse 7?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

früher hat man häuser nur aus steinen oder beton gebaut. dabei gibt es aber ein limit, denn je höher ein haus ist desto dicker müssen die beton-wände sein um es tragen zu können. das wurde vor allem in new york zum problem, wo baugrund sehr teuer war und dann viel möglicher wohnraum oder bürofläche durch dicke wände verloren ging. irgendwann hatte dann jemand die idee ein stahlgerüst einzubringen. stahl ist viel tragfähiger, stabiler und gleichzeitig flexibeler als beton alleine. so ist einfach viel mehr möglich, wände können dünn bleiben und das aufbauen geht auch schneller.

ich habe aber auch schon gehört, dass es mitlerweile beton gibt der mit glas vermischt wird. glaube der ist dann auch wieder stabiler, leichter und dämmt besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man baut Häuser weder aus dem einem noch dem anderem.
Aufgrund der Energieanforderungen trennt man heute häufig die Baustoffe in die Trag- und die Dämmschale.
Ein Baustoff gibt dem ganzen also die nötige Stabilität, der andere hält den Energieverlust in Grenzen.
Es gibt aber auch Baustoffe die beiden können, zB Gasbeton.

Eisen hingegen ist im Bauwesen kaum im Einsatz.
Glas ist ein relativ häufiger Baustoff, da es sehr lichtdurchlässig ist und sehr lange haltbar. Die Fenster sind daher weitgehend aus Glas.
Wände aus Glas herzustellen wäre jedoch teuer und biete gegenüber anderen Baustoffen (Ziegel, Gasbeton, Kalksandsteine) keine Vorteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tut man das? ist mir neu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glas ist brüchig und blanker Beton verwittert schnell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jackie251
09.12.2015, 08:48

oO
Stahlbeton verwittert viel schneller als Beton!

0

wegen der Stabilität von Eisen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?