Frage von Neutralis, 192

Wieso arbeitet man eigentlich nur mit roher Gewalt gegen den IS?

Keine Propaganda, keine Einschüchterung, kein psychischer Krieg, keine Angebote den IS zu verlassen. Wieso werden die einfach nur abgeschossen ? Wieso bietet man den Leuten nicht Geld an, um den IS zu verlassen ? Muss man ihnen ja am Ende des Tages nicht geben. Wieso lässt man nicht die Rebellen und Assad erstmal den IS vernichten ? Und könnte man nicht auch die Plätze von den Offizieren einnehmen, anstatt immer bekannt zu geben, dass sie tot sind ? Was ist mit einen strengeren Verbot um nach Syrien zu reisen ? Was ist mit einen Stop der Waffenlieferung an Syrien ? Was ist mit z.B. Techniken, wie der Dauerbeschallung von den Feinden, sowas wie im Vietnam Krieg ? Wieso setzen manche Länder nicht einen einzigen Kampfjet ein um gegen den IS vorzugehen ? Wieso unterstützen Russland und Amerika lieber Assad und die Rebellen, anstatt nur gegen den IS vorzugehen ?

Antwort
von Agentpony, 34

Nur mal zur Gesamtfrage, warum man nur rohe Gewalt einsetzt - weil es in niemandes Interesse ist, daß auch nur einer dieser Scharlatane am Leben bleibt.

Die Leute vom IS haben in der Masse keine ordnende Funktion und keine Fähigkeiten, die für ein ziviles Nachleben von Interesse wäre. Jeder IS-Überlebende ist nach der potentiellen Zerschlagung des IS im besten Fall keine Gefahr mehr, bringt aber auch keine Vorteile. Denn wer noch "rettbar" ist, hat die Organisation eh mittlerweile wieder verlassen.

Viel höher ist die Gefahr, daß sich diese Leute entweder direkt, oder durch Beeinflussung ihres Umfelds, wieder der nächsten Mörderbande anschließen. Oder das Seilschaften bestehen bleiben, die auf Jahrzehnte hinaus den Entwicklungsprozess in Irak und Syrien behindern.

Und das dann womöglicherweise in Europa unter den sowieso konfliktbehafteten Immigranten.

Nein, dieses Unkraut soll vernichtet werden, mit Stumpf und Stiel. Das wird natürlich nicht vollends klappen - aber nichts anderes als die Kugel haben sie verdient. Und da sind die lokalen Kräfte halt deutlich weniger zimperlich.

Antwort
von Yamato1001, 21

Hallo
Hast du schoneinmal versucht einen Nazi von einer gemässigten Meinung zu überzeugen? Das ist praktisch unmöglich. Das selbe gilt für radikale Islamisten.
Lg

Antwort
von JBEZorg, 28

1.IS setzt auf eine sehr radikale Ideologie, d.h. die Masse der Anhäger ist fanatischbegeistert von der Idee des Gottesstaats. Wie willst du zu denen mit WESTLICHEN Methoden vordringen? sie haben ja gerade westliche Werte: Geld, Individualismus, Egoismus abgelegt. Wenn du ihnen Geld, bessres Leben, persönliche Vorteile anbietest so hören sie nur den "weissen Teufel" sprechen. Ja, die wetliche Gesellschaft ist auf diesen "Werten" aufgebaut und zahlt jetzt eben den Preis, wenn junge Leute verführt werden vn Ideologien, die das ablehnen.

2.Die wenigen(aber schlagkräftigen) Söldner würden ohnehin weglaufen sobald es ungemütlich wird. Das sind nämlich knallharte Individualisten, mögen so unter zig Flaggen kämpfen.

3.Den Geld, Menschen- und Waffenstrom nach Syrien kannstdu nicht stoppen weil er a.von den Gehemdiensten der USA und Saudi Arabiens aufrechterhalten wird; b.die Grenzen eines Kriegsgebiets mmer ein Sieb sind. Die meisten Europäer und "Europäer" sind über die Türkei nach Syrien gelangt, wurdendurch korrupte türkisch Grenzer oder türkische Grenzer, die Islamisten unterstützen durchgelassen einfach. Ist alles gut organisiert. Der Schleuser zahlt für seine 20 Mann und bringt sie nach Syrien.

4.IS ist kien Gesangsverein.Sie fürhern Krieg. Was soll man sonst gegen sie unternehmen? Durch "Dauerbeschallung" deren Geschosse stoppen?

Antwort
von berieger, 25

Neutralis, das ist nicht ganz richtig was du sagst obwohl du zig Fragen stellst, statt 1 oder 2.  Man hat versucht mit denen zu einem Dialog zu kommen aber sie sind eine islamische Räuberbande die mit "Ungläubigen" nicht verhandelt bzw. sie umbringt und gegen westliche Propaganda eine psychologische Barriere aufgebaut hat.

Ergo, sieht man sie wie eine Horde schädlicher Insekten die besser tot als lebendig sind. Eigentlich sind sie für das westliche und russische Militär in ihrer Verbohrtheit der ideale Manöverplatz. Man kann bei ihnen die neuesten Erfindungen ausprobieren und so billig für die Zukunft gewappnet sein.

Antwort
von H96Bingo, 7


Wieso werden die einfach nur abgeschossen ? Wieso bietet man den Leuten nicht Geld an, um den IS zu verlassen ? 

Viele Mitglieder der IS sind freiwillig aus westlichen Ländern ins Kriegsgebiet gereist.Es gab zwar auch ein paar Zurückkehrer, aber das war nur eine sehr kleine Minderheit.In den IS-Gebieten Syriens besteht die Quote des IS aus 80% zugereisten Soldaten und nur 20% einheimischen Soldaten.


Wieso lässt man nicht die Rebellen und Assad erstmal den IS vernichten ? 

In manchen Ländern war das sicher eine Option gewesen, doch andere Länder haben sich immer bedroht gefühlt.Länder wie Saudi Arabien,Türkei und Jordanien befürchteten Aufstände und Machtverlust in ihren eigenen Grenzen.Vor allem Saudi Arabien kämpft derzeit mit Iran um die Vormachtstellung im Nahen Osten.Für diesen Titel kann  man sich aber keine Rebellion wie in Ägypten leisten.



Was ist mit einen strengeren Verbot um nach Syrien zu reisen ? 

Man reist nicht nach Syrien, man wird nach Syrien geschleust.



Was ist mit einen Stop der Waffenlieferung an Syrien ? 

Die Waffen kommen zu 75% aus dem Schwarzhandel.Die Waffenlieferungen der Westmächte, welche eigentlich für die Verbündeteten Milizien gedacht sind, werden teilweise sofort auf dem Markt weiterverkauft.Außerdem hat IS auch viele Militärstützpunkte erobert.Waffen sind für die also ein geringes Problem.



Was ist mit z.B. Techniken, wie der Dauerbeschallung von den Feinden, sowas wie im Vietnam Krieg ?

Ist das nicht eine Verhörmethode? Die IS agiert ja nicht in Militärzonen, sondern in ganz normalen Stadtgebieten.Das Leben geht dort, so weit es möglich ist, für den Rest der Bevölkerung ganz normal weiter.Städte wie Mossul sind nicht einfach verlassen, dort leben ca.500.000 Zivilisten


Lies man das Buch "Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'.Da bekommt man als Außenseiter einen ganz guten Überblick.


Antwort
von Dahika, 16

Wieso bietet man den Leuten nicht Geld an, um den IS zu verlassen ? Muss man ihnen ja am Ende des Tages nicht geben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DAs kann man einmal machen. Dann spricht sich das rum, dass man an der Nase herumgeführt wird, und das war es dann.

Ich denke mir schon, dass es hinter den Kulissen auch Angebote für Leute gibt, die gerne aussteigen wollen. Aber was willst du jemandem, der anderen Menschen köpft, denn anbieten, damit er reuevoll den IS verlässt?

Kommentar von Neutralis ,

Ziegen ? Nein spaß. Ich denke das ist einer der Probleme, durch die IS Propaganda wollen die ja kaum etwas, was hier auf der Erde vorhanden ist, für die gibt es nur noch das Paradies.

Antwort
von xzqurk, 21

Warum die Nato (halbherzig) versucht Assad zu stürzen, ist mir auch nicht klar. Ich finde auch, dass man eher Assad im Kampf gegen den islamischen Staat unterstützen sollte.

Ansonsten ist dein Vorschlag gar nicht mal so schlecht, wenn man davon ausgeht, dass die IS-Kämpfer reine Söldner wären.Das sind sie jedoch nicht. Sie kämpfen den Djihad.

Die Waffenlieferungen kann man nicht einfach einstellen. Wie soll das funktionieren? Deutschland liefert an Saudi-Arabien und die liefern weiter. Das ist schlimm, aber so funktioniert das System nunmal. Und sollte Deutschland nicht mehr liefern, beziehen sie ihre Waffen von wo anders.

Außerdem ist der islamische Staat nicht das einzige Problem, das wir derzeit haben. Selbst wenn er zerschlagen würde, würde das für Europa keine Sicherheit bedeuten. Das Problem ist der Islam bzw. dessen Fundamentalisten.

Kommentar von Mark1616 ,

Welche deutschen Waffen werden deiner Meinung nach denn vom IS benutzt?

Kommentar von Agentpony ,

Das ist die neue metaphysische Waffenreihe von Heckler und Koch, entwickelt, um Deutschland im Handel mit dem IS zu implizieren.

Klar besteht die Möglichkeit, daß vereinzelt Gerät irrige Wege nimmt. Ebenso besteht die Möglichkeit, daß vereinzelt deutsche Geschäftsleute hier handeln. 

Das ist aber was ziemlich anderes als der Vorwurf, hier wäre gesteuert eine Lieferung an den IS vorhanden, für den es keinen einzigen Beleg gibt. Wozu auch? Da gibts doch nix dran zu verdienen bei den Wüstenrowdys.

Antwort
von FuHuFu, 13

Die Weltpolitik ist komplizierter als Du sie Dir so vorstellst. Da hast Du die unterschiedlichsten Interessen.

Die Amerikaner wollten am Anfang nicht die Opposition unterstützen, weil sie nicht wussten wer dahinter steckt. Und sie wollten nicht den Fehler machen wie Afghanistan, wo sie eine Opposition gegen eine russische Besatzung unterstützt haben, und als diese Opposition dann an der Regierung war, haben Sie die Waffen gegen Amerika eingesetzt. 

Die Amerikaner wollen auch keine Lösung, bei der Assad an der Macht bleibt.

Die Russen unterstützen hingegen Assad, weil Russland über die Partnerschaft mit Syrien politischen Einfluß im Mittelmeerraum hat, den sie verlieren würden, wenn Assad weg wäre.

Die Türken bekämpfen zwar formal den IS, haben es dem IS aber über lange Zeit ermöglicht, über türkisches Territorium Öl aus den vom IS beherrschten Gebieten des Irak zu verkaufen. 

Erdogan hat zwar verkündet, er würde Luftangriffe gegen den IS fliegen. Aber seine Bomber haben in erster Linie die Stellungen der Peshmerga ( = kurdische Opposition in Syrien, die mit der PKK enge Beziehungen pflegt.) getroffen, die gegen den IS kämpft und durch türkische Angriffe geschwächt wurde.

Du siehst die globalen und weltpolitischen Interessen sind vielfältig. Und so einfach wie Du es Dir vorstellst sind die Lösungen nicht. Der IS, das sind religöse Fanatiker, die glauben ein Gott gefälliges Werk zu tun, wenn sie alle umbringen, die nicht ihrer religiösen Überzeugung sind. An die IS Kämpfer müsstest Du erstmal rankommen, um ihnen Angebote zu machen. 

Das Schwierige an der Situation ist ja auch, dass es niemanden gibt, der von allen beteiligten Parteien akzeptiert wird, der wirklich vermitteln könnte. Deshalb läuft der Konflikt ja weiter und eine Lösung ist nicht in Sicht.

Kommentar von marylinjackson ,

Weil das keiner will. Zuviel Testosteron und Machtbesessenheit treibt sie an.

Antwort
von Askomat, 11

Das eine sagen das andere tun. Deshalb.

Antwort
von soissesPDF, 11

Weil gerade Krieg ist, da wird nicht mit Watte geworfen.

Geld verprechen und am Ende des Tages nicht geben?
Ja, das ist christlich.
Warm sollten sich die Islamis derartig hinter die Fichte führen lassen?

Kommentar von Neutralis ,

Weil die dumm sind.

Kommentar von soissesPDF ,

Sonderlich klug haben sich die Europäer seit dem ersten Weltkrieg, dort unten auch nicht gerade verhalten.

Antwort
von lesterb42, 17

Wenn der Geiselnehmer anfängt Leute zu erschießen, wird die Bank gestürmt. So ist es auch hier.

Kommentar von Neutralis ,

Ich finde aber gerade das ist der Vorteil, da die Terrororganisationen schon von Anfang an mit absoluter Härte vorgehen, kann es kaum noch schlimmer werden. Gerade der IS ist für die rohe Brutalität an so ziemlich jeden bekannt und wird sogar von anderen Terrororganisationen gemieden.

Antwort
von BTyker99, 15

Die IS-Mitglieder können den Verein vermutlich nicht so einfach verlassen. Ich könnte mir vorstellen, dass sobald jemand der Kollegen nur das Gefühl hat, das einer von ihnen nicht mehr auf Linie ist, dieser in großer Gefahr wäre. Ausserdem dürfte jedem einzelnen bekannt sein, dass er/sie auch nicht einfach in die Gesellschaft zurückkehren könnte, da sie überall verhasst wären.

Plätze von Offizieren einnehmen, wie stellst du dir das denn vor? Dafür würde sich garantiert niemand freiwillig finden lassen. Assad und die Rebellen werden unterstützt, weil der Krieg insgesamt eher ein Stellvertreterkrieg ist. Der IS ist meiner Meinung nach gar nicht so sehr wichtig und wird teilweise genutzt, um die jeweiligen Interessen von den USA/Russland zu dienen.

Der Westen freut sich, dass Assad die gebildete Schicht und damit die Steuerzahler weglaufen, und wir in Deutschland sind glücklich darüber, neue Bürger zu bekommen. Ohne die Begründung durch den IS wäre das politisch nicht so einfach umzusetzen, da es für viele moralisch verwerflich wäre, wenn bekannt würde, dass wir und unsere Verbündeten die sogenannte Migrationswaffe aktiviert haben.

Kommentar von marylinjackson ,

Stimmt. Nicht der IS ist der zu bekämpfende "Teufel", sondern Assad. So geht der Stellvertreterkrieg endlos weiter und die "Umvolkung" auch.

Antwort
von Roderic, 8

Wenn Du Antwort auf eine Frage haben willst, dann stell eine Frage...

Eine...und nicht zehn in einem Absatz.

Antwort
von 1900minga, 4

Oh Gott.
Du hast ja mal gar keine Ahnung.

In welcher Welt lebst du?

Ach ja, glaubst du, du bist der einzige der sich Gedanken über die Problemlösung macht?

Kommentar von Neutralis ,

Ich verstehe, dass einige Punkte keinen Sinn machen, wie z.B. Geld gegen den Austritt anzubieten, da die drauf getrimmt werden Geld zu verachten, aber die meisten anderen Sachen könnten durch aus durchgesetzt werden. Vorallendingen das mit Amerika und Russland.

Kommentar von 1900minga ,

Wie sollen denn Amerika und Russland gegen den IS vorgehen?

Angenommen, du attackierst aus der Luft und wirfst Bomben ab:
Der Großteil der Einwohner im IS sind früherer Einwohner, die von der Regierung gefoltert und vergewaltigt werden und quasi Geiseln sind.
Die sterben alle ebenfalls...

Wenn du Truppen nach Syrien schickst:

Angenommen, sie sind in Aleppo.

Woher sollen sie nun wissen, wer von den Menschen ein Terrorist ist und wer nicht?
Das steht nicht auf die Stirn geschrieben.

Außerdem verschanzen sich die Attentäter in Häusern und du weißt nicht woher all die Schüsse kommen.

Die restlichen Punkte sind genauso absurd...

Kommentar von 1900minga ,

Und das wäre wiederum auch rohe Gewalt!

Kommentar von Neutralis ,

Es gibt feste Lager vom IS. Amerika und Russland gehen bereits gegen diese vor. Was ich meinte ist, dass da momentan ja 3 Parteien in Syrien spielen. Assad,Rebellen und IS. Während Amerika die Rebellen unterstützt und Russland den Assad untersützt, kämpfen diese 2 Parteien miteinander und tun nichts gegen den IS. Würden Amerika und Russland also diesen passiven Krieg unterlassen könnten die sich auf eine bessere Bekämpfung des IS konzentrieren. Das das auch nur rohe Gewalt ist stimmt, aber es wäre effektiver.

Antwort
von DerBuddha, 6

du scheinst keine echte ahnung zu haben.......*g*

Wieso bietet man den Leuten nicht Geld an, um den IS zu verlassen ? Muss man ihnen ja am Ende des Tages nicht geben.

schon mal daran gedacht, dass es nur einmal funktionieren würde, den leuten dann doch kein geld zu geben?............ nach diesem einen mal würde niemand mehr darauf reinfallen.....ausserdem würden dann viele einfach zum deash gehen, nur um dann kohle für den austritt zu bekommen, zudem zahlte der deash hohe summe an die söldner............dazu kommt auch noch, dass es sehr schwer ist, den deash zu verlassen, denn "verräter" werden abgeschlachtet..........

Wieso lässt man nicht die Rebellen und Assad erstmal den IS vernichten ?
Und könnte man nicht auch die Plätze von den Offizieren einnehmen,
anstatt immer bekannt zu geben, dass sie tot sind ?

die rebellen kämpfen GEGEN assad und da mischt dann auch der deash mit, die rebellengruppen sind zudem auch miteinander verfeindet........wenn der deash wirklich mal "besiegt" ist, wird man erstmal erkennen, dass MUSLIME gegen MUSLIME weiterkämpfen, denn nicht der deash ist der eigentliche feind, sondern der ständige machtkampf der ganzen muslimischen stämme gegeneinander..........und dieser machtkampf existiert schon seit tausend jahren.......... plätze von offizieren einnehmen?.........lächerlich, WER soll das machen?......die verfeindeten rebellengruppen?....die würden sich dann wieder in einem neuen krieg um diese posten streiten.........alleine der krieg im irak ist kein krieg gegen den deash, sondern ein glaubenskrieg zwischen sunniten und schiiten, dabei geht es NUR um die machtpositionen im lande selbst.........

Was ist mit einen strengeren Verbot um nach Syrien zu reisen ? Was ist mit einen Stop der Waffenlieferung an Syrien ?

haha, ein verbot nach syrien zu reisen ist auch lächerlich, denn WER soll da skontrollieren, bei einem freien grenzverkehr in europa...........zudem gibt es immer "schleichwege"..........auf diesen kommen die ganzen waffenlieferungen und nachschublieferungen der schmuggler und söldner...........*g*......... waffenlieferungen stoppen?....... beschäftige dich mal mit diesem speziellen thema..........es gibt keine möglichkeiten, solche lieferungen zu stoppen, denn sämtliche großmächte und auch muslimische länder haben ihre hände im spiel...........bestes beispiel ist die türkei, die jahrelang sämtliche terrorgruppen, auch den deash, mit solchen lieferungen versorgt hat...........und willst du russland, england, die usa und auch deutschland solche "exporte" verbieten?....viel spass dabei, denn es geht IMMER nur um wirtschaftliche und politische interessen........z.b. versorgt saudi-arabien den deash nicht nur mit waffen sondern auch mit kohle.............sind ja ihre brüder............:)

Was ist mit z.B. Techniken, wie der Dauerbeschallung von den Feinden, sowas wie im Vietnam Krieg ? Wieso setzen manche Länder nicht einen einzigen Kampfjet ein um gegen den IS vorzugehen ?

du träumst zu viel.........*g*, und WARUM sollen länder sich in kriege einmischen?....müssen sie doch nicht...........

Wieso unterstützen Russland und Amerika lieber Assad und die Rebellen, anstatt nur gegen den IS vorzugehen ?

weil es da unten NUR um eigene interessen der beiden großmächte geht............ russland unterstützt assad aus eigenen speziellen gründen und die nato unterstützt die rebellen, weil sie assad "stürzen" wollen und im geheimen hoffen, dass die rebellen dass schaffen......... im grunde genommen kämpfen beide großmächte also auf verschiedenen seiten..........der krieg gegen den deash ist nur eine "zugabe", das hauptaugenmerk ist erstmal der bürgerkrieg in syrien.........wer diesen gewinnt, hat eine strategisch wichtige machtposition da unten.......... die grösste lüge in diesem krieg ist jedoch eine angebliche koalition zwischen russland und der nato, die den deash bekämpfen soll/will...........aber darum geht es ja nicht, wie man immer wieder so schön sieht, wenn russland mal wieder für assad die rebellen bombardiert, die eigentlich den deash auch bekämpfen...........oder wenn die nato dann mal wieder assad´s truppen bombardiert, die ja auch den deash bekämpfen............*g*.......der ganze krieg in diesem land ist eine einzige große farce..........und die uneinigkeit zwischen den rebellengruppen, die mal für die eine, mal für die andere seite und mal gegeneinander sind, bringt auch keine ruhe mehr in das land.......... wie schon geschrieben, wenn der deash wirklich besiegt ist, zeigt sich erst das wahre gesicht der kriegsparteien in syrien.........und dieses gesicht wird dann genauso blutig sein wie es jetzt schon ist......... schon jetzt streiten sich die rebellengruppen, wer was dann zu "sagen" hat und wie dann alles "aufgeteilt" werden soll, ob die sunniten mit einbezogen werden, ob die schiiten das dann dulden, ob die kurden überhaupt ein mitsprachrecht haben oder die araber dann die kurden überhaupt dulden usw.usw.usw....

der krieg ist ein ethnisches problem und am ende wird man sehen ob sich durch die uneinigkeiten wieder irgendwelche terrorgruppen bilden und ein neuer glaubenskrieg ausbricht, noch sind die meisten gruppen miteinander gegen den deash vereint, jedoch nur gegen den deash, nicht um den rest des landes.......ruhe wird es dort mit sicherheit in den nächsten jahren nicht geben................:)

Antwort
von FetigePomes, 8

Weil man mit ihnen nicht verhandeln kann.

Antwort
von Referendarwin, 8

Weil das schon bei Hitler nicht funktioniert hat.

Kommentar von marylinjackson ,

Doch, es gab die Alliierten, noch handelten sie gemeinsam damals gegen die Nazis.

Kommentar von Referendarwin ,

Klar gab es die Alliierten. Die haben Nazi-Deutschland mit roher Gewalt besiegt. Appeasement hat nicht funktioniert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community