Frage von Trustmore1, 108

Wieso ist Hanf eigentlich verboten. Es hat doch so viele gute Effekte?

Antwort
von ninamann1, 29

Der ursprüngliche Grund war das die Amerikaner wegen der Baumwolle , den Hanf verboten haben. 

Inzwischen sind sie aber schon weiter , in mehreren Staten ist es legal .

 Zum Glück fangen auch bei und die Politiker langsam umzudenken. So hat  z.B. der Bürgermeister von Bremen die gefordert das es legalisiert wird .

 Auch die Grünen und die FDP unterstützen dies . Auch teilweise  die Polizei setzt sich dafür ein.. 

Es wir auch langsam Zeit dafür . 

Als z.B. die Abtreibung  erlaubt  wurde, war die Angst groß , das noch mehr ungeborenes Leben  abgetrieben wird . In Wirklichkeit ist es aber weniger geworden .

Wenn Cannabis legal ist , werde deshalb nicht plötzlich Menschen , die es ohnehin ablehnen , dazu greifen .

Wer kifft, der kifft, ob legal, illegal - total egal 

Es ist bewiesen das es kein Einstiegs Droge ist .Es liege einzig daran das , durch Kontakt zu den Dealer zu harten Drogen gegriffen  wird .

Der illegale Markt kommt zu erliegen , Deutschland hätte höher Steuereinnahmen. Kinder kämen nicht so leicht daran . Es gäbe keine Gesundheitlichen Schäden durch gesteckter Gras.

Antwort
von kloogshizer, 49

Hanf kann als Droge verwendet werden, und Drogen beeinflussen geregelte und geordnete Abläufe, weshalb sich die meisten Staaten gegen alle Drogen stellen. 

Einige Drogen sind allerdings so stark verbreitet, dass der Staat Ausnahmen macht, z.B. bei den sehr schädlichen Drogen Alkohol und Tabak, oder den harmloseren wie Kaffee, Zucker etc...

Viele Substanzen die nachweislich ein erheblich geringeres Gefährdungspotential haben als Alkohol und Tabak sind verboten. Es geht aus der Sicht des Staates weniger um konsequente Umsetzung und Sinnhaftigkeit dieser Gesetze, sondern mehr um Angst, die Kontrolle zu verlieren.

Kommentar von Kabolin ,

Der Staat verbietet Alkohol und Tabak nicht, weil diese soweit verbreitet sind, sondern weil sonst ein erheblicher Teil von Steuereinnahmen wegfällt.

Kommentar von kloogshizer ,

Das glaube ich nicht, der Staat könnte ja auch mit anderen Drogen Steuern einnehmen, tut er aber nicht. Im Gegenteil, er gibt Unsummen für oft sinnlose Strafverfolgung aus. Es ist die Akzeptanz des Verbotes seitens der Bevölkerung, die nicht vorhanden ist, und die auch bei Hanf immer mehr schwindet. In vielen Ländern wurde versucht Alkohol zu verbieten, die Geschichte hat aber gezeigt, dass das nicht funktioniert.

Antwort
von FragaAntworta, 61

Vollkommen richtig, aber wenn ich mich richtig erinnere lag es eben an den vielen Eigenschaften, auch was die Qualität als Stoff angeht, da kommt keine Baumwolle mit, und deshalb gab es schon früh Anstrengungen das zu verbieten.

Antwort
von MrHilfestellung, 32

Nicht jeder Hanf ist verboten.

Ich bin aber auch für ne Legalisierung von Hanf, den man als Rauschmittel verwenden kann.

Antwort
von john201050, 9

das wurde aus wirtschaftlichen gründen verboten.

und das verbot wird aus wirtschaftlichen gründen aufrecht enthalten.

Antwort
von GravityZero, 49

Welche sind dass denn deiner Meinung navh? Und von den negativen?

Antwort
von PiaPhragm, 33

Weil ein US-Americanischer in den 60ern eine Schmierenkampagne  gegen Cannabis startete und die US inkl. UN und viele andere Länder bis heute darauf reingefallen sind. 

Antwort
von greendayXXL1, 32

Hanf völlig legal... Aber nur das Nutzhanf (Männliche Pflanze) 

Kommentar von Ololiuqui ,

Nein Hanf ist nicht völlig legal. Die Pflanze unterliegt dem BtmG. Nutzhanf hat nichts mit dem Geschlecht der Pflanze zu tun und darf auch nur mit Sondergenehmigung angebaut werden.

Antwort
von thorsengel, 22

Nun laut Marlene Mortler weil es illegal ist.

Kommentar von thxii ,

Und weil sonst nur noch Leute mit Dreadlocks und Hippikleidung rumlaufen...

Kommentar von john201050 ,

stimmt.

so wie alle menschen in deutschland alkoholiker sind und tag täglich zum frühstück ne flasche schnaps trinken.

so was dummes wie von dir hört man sonst nur noch von politikern.

Antwort
von Fishmeaker, 25

Der Grund, wieso Gras verboten und z.B. Alkohol und Zigaretten nicht ist auf die Geschichte unserer Kultur zurückzuführen.

Schon früh haben sich Menschen an Tabak und Alkohol berauscht. Deshalb hat es sich als Teil unserer Kultur als legal durchringen könnten. Obwohl auch diese beiden Rauschmittel nicht schlimmer oder harmloser wie Gras sind.


Kommentar von PiaPhragm ,

Tabak und Alkohol sind im Vergleich zu Cannabis vielfaches schlimmer. Niemand stirbt von Gras, viele von Alkohol und Tabak. 

Kommentar von Fishmeaker ,

Ich habe gesagt, dass es weder schlimmer noch harmloser ist.

Auch Cannabis zerstört Hirnzellen.

Ich bin selbst für die Legalisierung eben weil es sich aufwiegt.
Man sollte keines dieser Sachen verharmlosen oder verteufeln!
Diese ewige Schwachsinnsdiskussion was schlimmer ist. Es ist alles schädlich, vor allem wenn man es übertreibt.

Aber jeder erwachsene Mensch sollte das Recht haben selbst zu entscheiden, ob er die Schädigung hinnehmen möchte oder nicht.

(Ich rede nicht von diesen syntetischen Zeug! Das gehört natürlich verboten!)

Antwort
von aXXLJ, 3

Google "Rauschzeichen"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten