Frage von Shampou202, 439

Wo kann man einen Wiesel kaufen?

Ich finde Mauswiesel extrem süß doch ich wollte wissen ob ich sie einfach so als Haustier kaufen kann und was die essen was die mögen und etc. danke im Vorraus

Antwort
von hebbel73, 369

Es reicht nicht, ein Tier "süß" zu finden, kannst Du dem Tier denn eine Artgerechte Haltung bieten ? Immerhin gehört es zur Familie der Marder, ist also ein Raubtier.

Du müßtest damit leben können, daß Du Artgerechtes Futter zur Verfügung stellst (Maus,Küken,etc) und dem großen Laufdrang gerecht werden. Wiesel können sehr zahm werden und sind Halterbezogen, wenn sie allein gehalten werden.

Der Bock (das Männchen) kann einen markanten Geruch verströmen, durch seine Drüsen verursacht. Man kann das Wiesel an ein Geschirr gewöhnen und mit ihm an der Leine Spazieren gehen.

Der Käfig muß groß sein, am Besten mehrere Etagen mit Versteck-/Klettermöglichkeiten. Vorsicht : Ausbruchskünstler !!

Falls Du Dir nach allem Für und Wider immer noch sicher bist, eins haben zu wollen: es gibt Fachliteratur und sicher auch Foren im Internet, wo Du Dich informieren kannst.  Mach das auch, bevor Du einen Spontankauf machst und dann feststellst, daß es doch nicht das Richtige ist !

Wenn Du Dich dafür entschieden hast und Dich gründlich informiert hast, sehe ich kein Problem, ein Zuhause zu kaufen oder selbst zu bauen und Dir einen tollen Mitbewohner ins Haus zu holen. Es sind superintelligente Tiere, die viel Freude bereiten können.

Viel Spaß und Glück wünsch ich Dir !

Kommentar von Shampou202 ,

Erstmal, danke, echt informativ. Zweitens ich dachte nicht dass es so viel verantwortung trägt so ein tier groß zu ziehen. Kennst du ein Haustier der ähnlich ist wie eine Katze? Also wie ein Wiesel nur dass es sich mehr wie eine katze verhält.

Kommentar von hebbel73 ,

Hmmm.... ähnlich wie Katze ?   Kater ! LOL !!

Aber mal im Ernst: Jedes Haustier / Lebewesen ist Verantwortung !!

Du meinst sicher, ein Tier, selbstständig wie eine Katze, das aber auch nur bei Freigang oder wenn sie zu zweit sind.

Da gibt es einige: Vom Kleintier wie Maus bis zum Kaninchen, von Exoten, wie z.B. ne Königsphyton, die nicht viel macht, außer rumliegen (wird in ihrer Heimat deswegen "Ballschlange" genannt, da oft zusammengerollt wie ein Ball, außer, wenn hungrig) bis zur exotischen Kröte.

Was willst Du ?                                                                                  Wieviel Zeit investierst/hast Du ?                                                       Bist Du den ganzen Tag  da oder auf der Schule / Arbeit?                                                                                               Tier mit Fell zum Kuscheln oder nicht ?                                               Wieviel Platz hast Du ?                                                                Wieviel Geld kannst Du erübrigen für die monatliche Versorgung / Tierarzt / evtl. Versicherung ?

Ferndiagnosen sind immer schwierig, aber besser, Du fragst hier, als überstürzt etwas zu kaufen und dann ein langes Gesicht zu machen ob der unerwarteten Dinge, die oben beschrieben sind.

Wie alt bist Du ? Wohnst Du allein oder mußt Du auf irgendwen Rücksicht nehmen - so mancher Haussegen hängt wegen einem Tier schief ;-))

Kommentar von LittleDustBunny ,

Ich schreib das mal hier drunter, weil die Antwort wirklich informativ ist und eigentlich alles wissenswerte beinhaltet :)
Ich selber hatte mal ein Frettchen, das unheimlich zahm wurde und ein mega liebes Haustier war. Ich hatte es in der Wohnung rumrennen lassen und bin sehr oft raus mit ihr (das mit der Leine hatte sie beim zweiten Mal raus). Ich hatte die süße knapp 10 Jahre. Dann starb sie an einem Tumor :'(
Was ich damit sagen will, es sind 'aufwendige' Haustiere, aber wenn du dir darüber im Klaren bist und die Verantwortung dafür aufbringen kannst, sind das unheimlich tolle und dankbare Haustiere.
Schau dich doch mal um, ob du jemanden findest, der Frettchen (die ja Artverwandt sind) als Haustiere hält. Dann kannst du dir die putzigen Tierchen mal in Aktion ansehen und den einen oder anderen Rat aus erster Hand einholen :) Und eben feststellen, ob das wirklich was für dich wäre.

Kommentar von Deamonia ,

Ich hoffe es war aus Unwissenheit, aber du hast dein Frettchen 10 Jahre lang mit Tierquälerischer Einzelhaft gefoltert :( 

Antwort
von AppleTea, 303

Nein das sind Wildtiere! Es wäre nur Tierquälerei. Außerdem könntest du mit ihnen eh nix anfangen weil sie enorm schnell sind und einfach abhauen

Antwort
von Schrodinger, 295

Waren das nicht die, die so extrem stinken? Wenn ich mich nicht irre, musst du die auch immer zu zweit halten, sonst kann es da Probleme geben. Ansonsten kannst du dich wohl bei deinem lokalen Zoogeschäft mal danach erkundigen. 

Kommentar von Shampou202 ,

Meinst du stinktiere?

Kommentar von Rambazamba4711 ,

@schrodinger: Wenn man komplett gar keinen Plan hat, muss man auch nicht antworten. Beide Tierarten bekommt man nicht im Handel.

Kommentar von Schrodinger ,

Beide? Ich schrieb nur von einem. Und ja allerdings, deswegen schrieb ich ja auch "das er sich in einem lokalen Zoogeschäft mal danach erkundigen" kann. Nirgendwo hab ich geschrieben, dass ich mir sicher bin das man die kaufen kann oder ähnliches, oder täusche ich mich da? Nächstes mal, lies genauer. :)

Kommentar von hebbel73 ,

Frettchen bekommt man im Handel !

Kommentar von Shampou202 ,

Danke für die antworten!

Kommentar von AppleTea ,

"Im Handel" sollte man schon gar keine Tiere kaufen. Es gibt genug im Tierheim. Stinktiere und Wiesel sind Wildtiere, die in einem Haus nichts zu suchen haben. Frettchen müssen mindestens zu 2 gehalten werden und brauchen viel Platz. Über diese Tiere muss man sich aber vorher gründlich informieren.

Antwort
von Deamonia, 219

Nein kann man nicht, Wiesel sind Wildtiere, die nicht zahm werden. Einmal nicht aufgepasst, und die Fingerkuppe ist weg! 

Man könnte sie allerhöchstens, wenn man ein riesen Grundstück hat, in einem monströsen Freigehege als reine Beobachtungstiere halten, aber das müsste schon Zoo-Ausmaße haben, um Artgerecht zu sein. 

Außerdem ist das Auswahlkriterium "Süß" für ein Tier das man mit toten Ratten, Mäusen, Eintagskücken usw. füttern muss glaube ich irrelevant, denn die toten Futtertiere sind nicht ganz so "süß" 

Antwort
von ElCuador, 225

Nein kann man nicht, du könntest dir aber höchstens ein Frettchen zulegen. Dann brauchst du aber zwei und genug Geld.

Kommentar von Shampou202 ,

Wieso 2? Und wie viel kostet so ein frätchen?

Kommentar von ElCuador ,

Weil die immer einen Partner brauchen sonst wird denen ja langweilig. Und das weiß ich nicht, aber die Nahrung ist glaube ich bisschen teuer weil die immer frisches rohe Fleisch essen wollen.

Kommentar von Tinnef ,

Sorry, Nein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten