Frage von zeytiin, 372

Wieos mögen Ukrainer Putin nicht?

Die behaupten ja das er ihre Kinder getötet haben aber Russland hat sich doch nur genommen was ihm gehört ?! Wen Ukraine seine Schulden nicht zahlt

Antwort
von whabifan, 125

Ist ja logisch, immerhin ist Russland mit der Ukraine in einem Konflikt militärischer Natur. Dann ist es ja ganz normal dass man den Staatschef des Landes, mit dem das eigene Land im Krieg ist, in der Regel nicht sonderlich mag...

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

russlands militär gegen das ukrainische militär ?

interessant

ich dachte es handle sich um einen krieg aus der nato putsch regierung und dessen brauner miliz, den rebellen und den links(extremistischen) russischen ultranationalisten

Kommentar von whabifan ,

Was du denkst spielt keine Rolle. Was in Wirklichkeit los ist spielt auch keine Rolle. Es geht, in diesem Fall nur darum, was die Leute in der Ukraine denken. Ob das nun in Wirklichkeit alles Verschwörungen sind und die Nato an allem Schuld ist oder nicht, ist absolut nicht relevant.

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

was ich geschrieben habe ist nunmal fakt

oh mitnichten ist die nato an ALLEM schuld

abe rzu einem großen prozentsatz, ebenso wie das rechtswiedrige referendum der russen zum schutz ihrer basis , das evtl aufrüsten der rebellen die sich verteidigen, der einmarsch der privatarmee unserer ultranationalisten etc

alles faktoren die die lage eskalieren ließen

Kommentar von whabifan ,

Ja das mag sein. Ich will nur sagen, dass es für die Meinungsbildung der Leute absolut unwichtig ist was wirklich passiert. Es geht nur darum was die Leute glauben was los ist. Das Thema ist so kompliziert, der Durchschnittsmensch ist überhaupt nicht in der Lage das alles zu verstehen. Aber alle denken sie könnten sich eine Meinung machen, was ja grundsätzlich nicht falsch ist. Leider gehen die meisten Meinungen nicht über ein simples "Putin ist böse" oder "Putin ist gut" hinaus. 

Kommentar von igorjuliana ,

" 'jaja immer dies böse NATO'

Zigtausende Tode in Ukraine, Bombardierungen von Zivilisten, Bombe auf Krankenhaus in Syrien, IS fördern um EU zu destabilisieren, aber nein Putin ist noch immer ein Engel!!!"

Gott schütze uns vor diesen Leuten!

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

troll dich

hab gehört im gulag braucht man pausenclowns die die leute während der mittagspause unterhalten

Kommentar von cherskiy ,

TROLLALARM!!!

Antwort
von JBEZorg, 147

"Die Ukrainer", die Putin "nicht mögen" das ist die laute Masse von den nationalistiscen Medien beeinflussten Leuten. Die gibt es in jedem Land. Die sind sogar in der Mehrheit. Menschen,die nicht in der Lage oder nicht willens sind mit dem eigenen Kopf zu denken. Sie können nur das nachsingen was die heimische Propaganda hergibt. Auch in Deutschland ist es so. Und die ukrainischen Medien geben Putin an alem die Schuld. Auch an den neulichen Anschlägen in Brüssel wenn wir schn dabei sind.

Ukrainer sind nicht alle solche Medienopfer. Esgibt auch welche, die anders denken. Aber Andersdenkende dürfen zur Zeit in der Ukraine nicht reden. Der Anwalt, der einen russischen Staabürger verteidigt hat, der im Lufe des Bürgerkriegs in der Ostukraine gefangengenommen wurde wurde gestern tot aufgefunden. So läuft's zur Zeit in der Ukraine. Wer Putin die Schulld am schlechten Wetter gibt darf laut sein, wer es nicht tut wird komisch beäugt, wer sich dagegen ausspricht läuft Gefahr tot afgefunden zu werden.

Die breite Masse der Ukrainer in der Ukraine haben doch gar keinen Zugang zu vernünftigen Informationenund werden ständig bombardert mit Propaganda üer Putin hier und Putin da und blöden Märchen über irgendwelche Kinder,die faktisch auf Befehl aus Kiew in einem Bürgerkrieg sterben müssen.Aber Putin ist ja an allem schuld.

Ukrainer sind nict besser oder schlechter als andere Menschen. Sie sind eine leicht steuerbare Masse von Klatschvieh und Wahlvolk.

Kommentar von Otakuftw ,

Leicht Steuerbare Masse von Klatschvieh und Wahlvolk sind wir also. 

Kommentar von JBEZorg ,

Natürlich. Es gibt genug Beweise dafür. Aber leider kaum Gegenbeweise.

Antwort
von voayager, 120

die OPstukrainer mögen ihn. Wie war das noch mal im WK II? Ach-ja, die Westukrainer meldeten sich zahlreich bei der Waffen-SS.

Wo kamen eigentlich die meisten ehemaligen Kulaken her? Tjaaa, die kamen auch aus der Westukraine!        Nachtigall, Nachtigall, ik hör dir trapsen!

Antwort
von Sowjetunion2018, 106

nun gut, über das genommen was einem gehört kann man sich streiten, denn somit könnten andere staaten auch teilgebiete diew früher mal ihr eigen wahren zurück holen

fakt ist aber das russland seine basis schützen musste und sich nicht von eu faschisten in ihnen zustehende handelsverträge einmischen lassen wollten

nun die ukrainer die das behaupten sind in etwa so glaubhaft wie das märchen von der amerikanischen demokratisierung des nahen ostens, die chemiewaffen im irak und die aus brutkästen gerißenen babys in Kuweit

Kommentar von igorjuliana ,

Putins CV:

Ost-Ukraine angegriffen

zigtausende menschen getötet

Krim gestohlen

Zivilisten in Syrien bombardiert

Krankenhaus bombardiert

IS unterstützt

EU detsabilisieren (im werde)

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

jajaja

erzähl deine märchen aus 1000 und einer nacht woanders

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

!. nope

2. das universum bitte ?

3. nope

4. nicht mehr als durch den schwachsinn denn die faschisten seit 50 jahren dort treiben

4.nope

5. hahahah jz zeigst du nicht mal selbst deinen mangelnden IQ sondern outest dich selbst als troll, also troll dich

6. nope, das schafft man auch alleine

Kommentar von Otakuftw ,

Sieht man mal was ein Hund das ist

Antwort
von Traveller24, 127

Russland hat sich doch nur genommen was ihm gehört ?! Wen Ukraine seine Schulden nicht zahlt 

Mit der Argumentation hätte der gesamte Westen auch 100 Jahre lang ungestraft in die Sowjetunion bzw einige deren Nachfolgestaaten einmarschieren dürfen, denn die haben sich auch seit 1917 geweigert, ihre Schulden zu bezahlen.

Antwort
von cherskiy, 138

Also meine ukrainischen Verwandten haben nichts gegen Putin. Allein bei uns in Moskau sind knapp eine Mio. ukrainische Flüchtlinge aus der gesamten Ukraine angekommen, die haben auch nichts gegen Putin. Insgesamt hat Russland schon über 2 Mio. Ukrainer aufgenommen. Sie hätten ja auch in die EU oder die Türkei gehen können.

Die behaupten ja das er ihre Kinder getötet haben

Das sind aber nur ein paar durchgeknallte Leute.

Po(t)roshenko und Jaizenjuch würden, wenn am Sonntag Präsidentschaftswahlen wären, an der 5%-Hürde scheitern. Auch der Zuspruch für die Gasprinzessin schwindet von Tag zu Tag.

Russland hat sich doch nur genommen was ihm gehört ?

Russland hat sich nichts genommen, - Du spielst, denke ich, auf die Krim an - sondern die Krim hat sich in einem Referendum für eine Loslösung von der Ukraine entschieden. Das nennt sich Sezession. Die Sezession ist eine Abtrennung eines Gebietsteiles eines Staates gegen dessen Willen durch die dort ansässige Bevölkerung mit dem Ziel, einen neuen selbständigen Staat zu bilden oder sich einem bestehenden Staat - im Fall der Krim Russland - anzuschließen.

Kommentar von igorjuliana ,

Das Referendum wurde unter Schatten von Waffen gemacht!!!

Aber Putins Anhänger oder die Ultranationalisten verstehen das nicht. Die Volksbefragung wurde manipuliert. Krim gehört zur Ukraine und Putin hat Ukraine angegriffen. Putin ist eine Gefahr für Weltfrieden!

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

ach ja hat er das ?

und von welcher ukraine die russland angegriffen hat reden wir ? welches universum ?

Kommentar von igorjuliana ,

Ost-Ukraine wo Donezk st zb ;)


Kommentar von cherskiy ,

Jepp, das Dubrovnik in Deiner Parallelwelt!

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

ach du meinst das dubrovnik in kroatien ? sry da ist aktuell kein krieg

und was in de rukraine rechts vom saturn aktuell so läuft weiß ich nicht, juckt mich auch ehrlich gesagt net so

Kommentar von cherskiy ,

Der Forentroll nervt langsam.

Antwort
von Korkensammler, 13

Naja, leider hat es die westliche Hetze geschafft, unter die beiden Völker Zwietracht zu sähen. Angefangen hat es mit den "Protesten" vom Maidan, da hatte die USA "Aufständische" unterstützt, um den Präsidenten abzusetzen und das Land dem Westen genehm sich unter den Nagel zu reißen.

Seither sind in der Ukraine rechtsradikale bis ultrafaschistische Regierung an der Macht, die Haß schüren und Hetze gegen Russen betreiben.

Das gipfelte dann darin, daß den Russen auf der Krim und in der Ostukraine verboten wurde, russisch zu sprechen. Die Krim konnte sich wehren, hatte ein Referendum abgehalten und ist mit großer Mehrheit zu Rußland gewechselt.

In der Ostukraine, um Lugansk und Donjetsk gibt es noch einige Rebellen, die dagegen ankämpfen - das ist der Bürgerkrieg. Putin weigert sich allerdings (noch), den Seperatisten zu helfen, da er einen größeren Krieg verhindern will.

Antwort
von EmperorWilhelm, 105

Naja...es gibt einen Unterschied zwischen der Politik und den privaten Ukrainern...wenn du verstehst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community