Frage von socialxphobia, 30

Wie nennt sich das? Kann man sich das abgewöhnen?

Gibt es einen Namen dafür wenn man es nicht ab kann wenn über irgendwas "organisches" gesprochen wird? Also wenn man zB erzählt wie bestimmte Organe funktionieren oder auch wenn man darüber spricht wie bei einer Infusion im Krankenhaus dieser Schlauch in die Ader geht? Ich bekomme dann weiche Knie, werde allgemein ganz schwach.. Und kann man sich so etwas abtrainieren? Im Biologie Unterricht habe ich da manchmal schon Probleme mit und bald gehe ich auf's Berufsbildungszentrum wo ich Gesundheit und Soziales gewählt habe, da ich Krankenpflegerin werden möchte, aber in einer psychiatrischen Klinik

Antwort
von Tamtamy, 16

So was nennt man 'zartbesaitet' oder man kann von einem 'Sensibelchen' sprechen.
Wenn es extreme Ausmaße annimmt, handelt es sich um eine Phobie.
Ich hab auch eine Tendenz in diese Richtung, ja, ja.
Ich habe jetzt keinen Beruf gewählt, der mich sonderlich damit konfrontiert.
Ich glaube aber schon, dass es da mit der Zeit einen 'Gewöhnungseffekt' gibt. Und falls sich der nicht einstellt, gibt es  (verhaltenstherapeutisch orientierte) Techniken, die man nutzen kann.


Kommentar von vanillakusss ,

Gibt es. Ich konnte früher nicht mal ans Blutabnehmen denken, schon wurde ich blass und musste mich setzen sonst wäre ich umgekippt.

Wenn mir Blut abgenommen wurde, bin ich umgekippt, wenn ich nicht lag, im Krankenhaus saß ich schon im Bett und bin dann rausgefallen weil ich ohnmächtig geworden bin. Weichei.....

Als meiner kleine Hündin aber Blut abgenommen werden musste, hatte sie ganz große Angst, ich konnte sie nicht alleine lassen also habe ich sie dabei gehalten und getröstet. Und zugeguckt, nicht ist passiert.

Jetzt sitze ich so etwas auf der linken A-backe aus, mittlerweile spritze ich selber meine Medikamente, ohne darüber nachzudenken.

Gewöhnung halt. Aber ich würde nie einen Beruf ergreifen wo direkt von Anfang an klar ist, dass ich mindestens zwei mal täglich lang hinschlage.

Kommentar von Tamtamy ,

Ja, in der Verantwortung wächst man über sich selbst hinaus! (:-)
Danke für deinen Bericht!

Antwort
von vanillakusss, 17

Infusion.

Ja, mir sagt man, dass ich zu empfindlich bin, ein Weichei. Ob es einen anderen Begriff dafür gibt, weiß ich nicht.

Ich kann solche Dinge auch nicht, deswegen würde ich auch nie einen Beruf wählen, wo ich damit zu tun habe.

Kommentar von Tamtamy ,

Wie kommst du auf 'Infusion'? - Ich dachte, das sind die Plastikflaschen, bzw. ihr Inhalt, den sie einem im Krankenhaus an die Vene anschließen ...

Kommentar von vanillakusss ,

Ja, das wurde in der Frage geändert. Vorher stand Konfusion da und das ist etwas anderes.

Kommentar von Tamtamy ,

Danke für deine Mitteilung! (:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten