Frage von haha25, 40

Wielange dauert es, dass sich eine Katze (2 Jahre) eingewöhnt (Wohnungskatze zu Freigänger )?

Musste vor kurzen meine 2 Katzen abgeben wegen Wohnungswechsel. Ich bin sehr traurig darüber. Meine Kätzchen sind Wohnungskatzen und werden langsam daran gewöhnt bei dem altem Besitzter wo ich die Katzen bekommen habe am Bauernhof zu leben. Da die jetzigen Besitzer gute Freunde sind kann ich sie öfter besuchen oder soll ich das nicht machen? Mir bricht es das Herz und könnte Stundenlang weinen weil sie weg sind.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 17

Hallo haha25,

eine Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 4-8 Wochen, manche Raten sogar zu 8-16 Wochen. Und zwar deswegen, damit die Katze sich wohl und geborgen fühlt und eine Bindung zu dem neuen Ort aufbauen kann.

Sollte die Katze, nach einem Umzug zum Beispiel, allerdings plötzlich die Wände hoch gehen, weil sie das Eingesperrt sein nicht erträgt, bleibt leider keine andere Wahl, als die Katze evt. früher raus zu lassen. Um einer Katze die Eingewöhnung in ihr neues zu Hause zu erleichtern, sollte man die Katze gut beschäftigen, viel kuscheln, mit ihr reden.

Wenn die Katze in ihr neues zu Hause kommt, stellt sie mit der Transportbox ins Wohnzimmer und öffnet die Tür der Box. Setzt euch aufs Sofa und wartet ab. Lasst die Katze von ganz alleine kommen und ihr neues zu Hause erkunden. Das schafft vertrauen.

Die Katze wird sich, vermutlich, erst mal ein sicheres Versteck suchen. Zum Beispiel unter einer Kommode, unterm Bett ect. Bitte NICHT die Katze da raus holen. Einfach in Ruhe lassen. Die Katze kommt auf euch zu, wenn sie im neuen Zuhause angekommen ist. Denn für die Katze bedeutet ein neues zu Hause erst mal Stress. Es ist eine neue, fremden Umgebung, neue Gerüche, Gegenstände, Eindrücke. Lasst der Katze Zeit.

Alles Gute

LG

Antwort
von mychrissie, 11

Mach Dir klar, dass Du zwar traurig bist, es bei der Sorge um Schutzbefohlene nicht nur um die eigene Befindlichkeit geht. Sondern um die derjenigen, die einem anvertraut worden sind.

Deine Katzen werden sich am Ende des Tages auf einem Bauernhof hundertmal wohler fühlen als in einer Wohnung.

Ich muss meine Katze auch abgeben, weil ich sie als Freigängerin nicht in eine Stadtwohnung einsperren will, in die ich jetzt aus einer Gartenwohnung umziehen muss. Zum Glück hat mein Schwiegersohn eine Gartenwohnung und sie kann sich dann dort wohlfühlen. Denn es geht mir um ihr Wohlgefühl, nicht um meines. Das ist das gleiche wie bei Kindern.

Kommentar von mychrissie ,

Jetzt ist über ein halbes Jahr vergangen und wir leben seit einem Monat in einer Wohnung im ersten Stock. Die Umgewöhnung unserer Kittie hat 80,- € und 10 Minuten gekostet.

80,- für eine Katzenleiter vom Balkon runter und 10 Minuten, um sie mit zwei Leckerlies an dieses ihr völlig unbekannte Ding zu gewöhnen. 5 Minuten später ist sie schon trotz Schnee und Kälte mit Affenspeed rauf und runter gerannt.

Unterschätzt Eure Katzen nicht, die sind flexibler als ihr denkt!

Antwort
von 0youknow0, 22

Das dauert ca. 2-3 wochen...fals die katzen verschwinden guck doch mal an deiner alten Wohnung vorbei

Antwort
von Reisekoffer3a, 24

Katzen sind ja sehr neugierig, deshalb werden sie sich schnell an ihren

Freigang gewöhnen, ca. 1 - 2 Tage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community