Frage von qwertzboy, 50

Wiederholungen beim Bauchtraining?

Ich höre immer, man solle beim bauchtraining auf viele Wiederholungen setzen.(das hört sich irgendwie immer nach broscience an.. ich hab z.b. mal nen trainer gefragt wieso und der meinte "weil man den bauch ja den ganzen tag benutzt" äh ja gut...) Selten lese ich aber auch, dass man ganz normal auf 8-12 intensive Wiederholungen setzen sollte und auch auf ein höher frequentiertes Training genau wie bei allen anderen Muskeln. Was ist da jetzt wahr? Im Augenblick mache ich es so, dass ich einmal die Woche 45 Minuten nur Bauch trainiere (viele wiederholungen. Zähl ich nich exakt sondern trainier einfach aus.) und hab damit auch ein recht gutes Sixpack, aber trainiere dann halt auch so aus in den 45 Minuten, dass ich da 3-4 Tage Muskelkater hab. Kommt mir nicht optimal vor und eigentlich macht es für mich auch mehr sinn auf weniger wiederholungen mit viel zusätzlichem gewicht zu setzen, aber die meisten sagen da eher, dass das nich so effektiv ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mikke95, 38

Wenige Wiederholungen mit viel Gewicht und dann bis zum Muskelversagen trainieren. Du musst dir soviel Gewicht aufladen, dass du maximal 5 oder 6 Wiederholungen sauber schaffst. Danach sollte dir jemand helfen, dass du bei der letzten Wiederholung "versagen" kannst und die Übung ohne Verletzung zu Ende bringst.

Sobald du mit diesem Gewicht dann mehr als 8 Wiederholungen schaffst, musst du das Gewicht um 5 % erhöhen. 4 bis 5 verschiedene Übungen sowie zwei Übungen für die Rückenmuskulatur reichen völlig aus. Mein Bauchmuskeltraining dauert nie länger als 10 Minuten. Alles andere ist Blödsinn.

Im Übrigen wird der Sixpack in der Küche gemacht, sprich: durch die Senkung des KFA wird der Sixpack erst sichtbar.

Kommentar von qwertzboy ,

Ich habe bereits ein Sixpack und so den KFA im Böicl, nur wollte ich mir mal Klarheit schaffen, ob der Bauch sich wirklich so stark unterscheidet vom Rest der Muskelgruppen wie ich von Trainern und auch im Internet oft gehört hatte. Falls du irgendwelche Studien kennst, wärs auch nice wenn du mir iwie nen link schicken könntest, weil ich da nichts finden konnte.

Baust du die 10 Minuten einfach alle 2 Tage nach nem normalen Training ein oder wie machst du das mit der Frequenz? Was für Übungen findest du am effektivsten? Ich fand bisher den käfer und negative crunches mit gewicht oder beinheber am besten.


Danke für die Antwort.

Antwort
von Dontbother, 30

Ich denke, Training mit leichtem Muskelkater danach ist am effektivsten. Ich mache alle 2 Tage ca. 5-10 Minuten Situps. Einfach immer so lange, bis es schwierig wird, kurze Pause paar Sekunden, bis es wieder geht. Das ganze so um die 8 Mal. Damit hast du in 2 Monaten ein gutes Ergebnis. 

Kommentar von qwertzboy ,

Naja, für Anfänger wäre das wohl ganz gut geeignet auch wenn crunches die seitliche bauchmuskulatur ja nicht bearbeiten, ne? Da brauch ich schon mehr als Trainingsreiz aber es ging ja jetzt eh um die Frequenz und Anzahl der Wiederholungen, also danke!😊

Antwort
von Huliwillswissen, 19

Man kann den Rectus Abdominis sogar täglich trainieren; er ist spiralförmig aufgebaut und es fällt in den Bereich der Kraftausdauer, die Superkompensation gilt hier also nicht. Ich mache immer vergleichsweise viele Wh. (geringes Gewicht in der Maschine).

Kommentar von qwertzboy ,

Könntest du noch eine Quelle angeben? Ansonsten vielen Dank schon mal. Wieso fallen die muskeln des bauchs jetzt in die kategorie Kraftausdauer..? Man kann doch alle Muskeln auf Kraftausdauer trainieren, nur baut man damit halt nicht unbedingt so viel Masse aus beim Biceps zum Beispiel. Wo liegt da der unterschied?

Kommentar von Huliwillswissen ,

Genau kann ich es nicht erklären; ich bin kein Sportwissenschaftler, sondern ein ebenfalls Trainierender, der seine Erfahrung und Kenntnisse weitergibt. Es ist gut, sich an wiss. Angaben zu halten, wichtiger ist jedoch die pers. Erfahrung, wie der eigene Körper gilt. Hier gilt: AUSPROBIEREN! Mach den Selbstversuch (das Ergebnis wurde mich dann auch interessieren).

Antwort
von MySweetDesire, 23

Also um einen Sixpack zu bekommen brauch man weder viel Gewichte noch Geräte und auf keinen Fall viel Zeit. Zum eig Workout ne Bauch-Session von ca 5-10 min dran hängen reicht schon. Wenn man es richtig macht natürlich. Gibt auf youtube etliche Videos mit vielen versch. Varianten. Suche z.B. ABS-Workout, Sixpack etc. 

Glaube mir alles andere ist Schwachsinn.

P.S. Bauchmuskeln sind genau wie andere Muskeln halt nur Muskeln, d.h. sie brauchen auch Regeneration und es sind kleine Muskelgruppen, d.h. man sollte sie nicht zu sehr belasten, z.B. viel Gewicht etc.

Brauchst mir nich zu danken Süßer ;-)

Kommentar von xxXYunoGasaiXxx ,

In welcher Dimension sollte er dir danken, wenn du nicht mal die Frage beantwortet hast, die er gestellt hat? xD Und vor allem: Warum dieses süßer? Dafuq ist da schief gelaufen?xD

Kommentar von MySweetDesire ,

Dafuq?? Lern erst mal deutsch, dann lies dir meine Antwort durch und frag richtige Profis und nicht so halbstarke, dann wirste sehen dass alles was ich schreibe die einzig richtige Antwort ist. 

Bye ;-)

Kommentar von qwertzboy ,

Naja, du hast tatsächlich nicht meine Frage beantwortet. Ich weiß, wie man Bauch trainiert. Was ich auch geschrieben habe. Habe bereits ein Sixpack und brauche einen ziemlich hohen Reiz um überhaupt noch eine Hypertrophie zu erzielen.

Was du schreibst, bezieht sich tatsächlich nicht auf meine Frage.

Kommentar von xxXYunoGasaiXxx ,

Ich kann Deutsch, allerdings ist "dafuq" eine Abkürzung für "the f*ck" (zu deutsch "(was)zum f*ck"), also habe ich einen Anglizismus benutzt.
Gern geschehen "Süße" ciao XD

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Hypertrophie & Sixpack, 10

Hallo! Mal wieder eine Frage mit viel Text - und dennoch fehlen die wichtigsten Informationen . Wie Alter und wie lange Du schon trainierst.

Du hast doch den Erfolg dann ist alles in Ordnung. Ich mache weniger Wiederholungen und habe seit Jahren ein Sixpack - ist mir allerdings nicht wichtig.

Das Sixpack ist für den Körper so viel wie der Aschenbecher für ein Auto

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Kommentar von qwertzboy ,

Ich hatte auch nicht gefragt, weil ich jetzt große Probleme hätte und ich wollte da auch nichts auf speziell auf mich individualisiertes Training haben jetzt, sondern nur mal abklären, wie das ist mit mit den Bauchmuskeln. Dafür ist ja, wie lange ich trainiere, eher irrelevant.

Werde bald 18, hab mit 11 an Geräten angefangen und ab 14 dann auch ordentlich auf meine Ernährung geachtet.

Naja, mir ist das Sixpack schon wichtig. Aber da jedem seins.

Ich werd's ab jetzt mit den Bauchmuskeln ganz normal wie mit allen Anderen halten und sie bei wenig Wiederholungen mit eher viel Gewicht und schwereren Übungen trainieren.

Dir auch noch viel Erfolg beim Training.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community