Wiederholte Hirnblutung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jede (neue) Komplikation in dem Alter könnte dazu führen, dass das Leben schwer wird, aber glaub mir wenn es um sie schlimmer steht als jetzt und sie villeicht nur noch ans Bett gefesselt sein wird dann wäre es besser sie könnte gehen, keiner solte sich quälen müssen in dem Alter und ein Leben als Bettlägrig villeicht noch mit Psychischen Einschränkungen und Körperlichen, ist kein schönes Leben.. 

Kommentar von Nicolekleespies
18.02.2016, 07:00

Darüber haben wir auch schon nachgedacht, es besteht ja derzeit auch eine Komplette Halbseitenlähmung der linken Seite.

0

Es ist eine schlimme Sache ,jedoch wenn Sie jedesmal sofort operiert wurde kann Sie wieder gesund werden.Es kann lange dauern ,man weiß nicht ob im Gehirn etwas zerstört wird,durch Reha kann man viel machen.Wichtig ist es auch wenn Sie noch nicht wach ist mit Ihr zu reden die Hand zu halten .Das menschliche Gehirn ist noch nicht ganz erforscht.Ich wünsche Deiner Familie und Dir viel Kraft,solange ein Mensch atmet darf man die Hoffnung nicht aufgeben

Das kann dir hier leider niemand beantworten. Darüber solltest du mit deinen Eltern reden die bestimmt schon mit den Ärzten darüber gesprochen haben. Vielleicht ja, vielleicht nein.

Erfahrungsgemäß können das meistens nicht mal die behandelnden Ärzte sagen, tut mir leid.

Sie hat großes Glück schon im Krankenhaus gewesen zu sein als es zum zweiten mal passierte. Dennoch können Schäden die man noch nicht absehen kann bleiben.

Erneute Blutungen und das Alter könnten durchaus zu Komplikationen führen. Dadurch, dass aber immer sofort reagiert wurde, besteht eigentlich eine gute Chance dafür, dass sie es schaffen könnte.

Was möchtest Du wissen?