Frage von PCMouse, 24

Wiederholt kein Warmwasser in Gemeinschaftsduschen, kann ich Miete mindern?

Es geht um häufigen Ausfall des Warmwassers. Der Vermieter reagiert zugegebenermaßen stets schnell und die Heizung ist auch nicht alt. Trotzdem nervt es, wenn man alle 6 Wochen einen halben oder ganzenTag ohne Warmwasser aushalten muß. Kann die Miete deswegen gemindert werden und wenn in welcher Höhe bei einem 1-Zimmer-Appartment mit 280Euro

Antwort
von muschmuschiii, 10

man kann, aber ob das Sinn macht ........

15% pro Tag ohne Warmwasser. Nehmen wir mal den "schlimmsten" Fall an: 1x alle 4 Wochen 1 Tag ......das sind knapp € 1,40 pro Monat!

Antwort
von rolfmartin, 12

Falls es "höhere Gewalt" sein sollte?, würde ich die Finger von einer Mietminderung lassen. Deinem Vortrag ist zu entnehmen, dass die Ausfälle nur alle 6 Wochen für einen halben bis ganzen Tag auftreten, Ferner gibst du zu, dass der Vermieter schnell auf Heizungsausfälle reagiert und die Anlage jüngeren Datums ist. Schätze dich glücklich, bei solch einem Vermieter zu wohnen. Diesseits liegen Fälle vor, die eine Mietminderung nahezu provozieren, wie man der Presse fast täglich entnehmen kann. Halte die Füße ruhig, solange nichts Schlim-meres auftritt.

Antwort
von Otilie1, 12

bei uns passiert das immer wenn viel wind oder sturm ist - irgendwas stimmt da nicht mit der lüftung auf dem dach

Antwort
von Wonnepoppen, 9

Er muß dafür sorgen, daß es dauerhaft warmes Wasser gibt. 

Das ist ein Grund für eine Mietminderung, allerdings muß er zuerst davon in Kenntnis gesetzt werden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community