Frage von Babychicagirl, 113

Wiedereingliederung neu anpassen?

Hallo, ich arbeite seit 1,5 Wochen je 2 Stunden seit meinem Psychatrischen Aufenthalt in der Klinik , wieder in meinem Büro.(Hatte eine Angststörung mit Zwangsgedanken) Ab nächste Woche müsste ich auf 4 Stunden aufstocken, jedoch bemerke ich nun das ich noch nicht soweit bin. Überhaupt nicht, um ehrlich zu sein. Ich wollte nun wissen, wenn ich weitergehend erstmal bei 2 Stunden bleiben möchte, mit wem bespreche ich das zuerst??? Mit dem Arbeitgeber? mit der Krankenkasse oder mit meinem Arzt????? und wie lange kann man den bei 2 Stunden bleiben????

Antwort
von BarbaraAndree, 101

Du solltest zuerst mit deinem Arzt sprechen. Er wird dann bezüglich der Aufstockung von weiteren zwei Stunden einen entsprechenden Bericht schreiben, den auch die Krankenkasse erhält.

Antwort
von Taimanka, 90

Du mußt mit Deinem Arzt reden und ihm genau das sagen, was Du hier geschrieben hast.

Wenn es noch nicht geht, dann geht es noch nicht. Punkt. Dafür ist die Wiedereingliederung da. 

Der Arzt wird dann entsprechend veranlassen, dass Du bei 2 Stunden bleibst oder wie auch immer. Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst, so wie Du es machst, ist es perfekt.


Alles Gute, das wird!


🙋

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten