Frage von hannasmum, 64

Wieder zurück in Erziehungsurlaub?

Hallo ihr Lieben!

Ich habe zwei Kinder 8 Jahre und 18 Monate alt.

Ich war nach der Geburt des zweiten 1 Jahr daheim und bin dann wieder arbeiten gegangen. Nur ist es so, dass mich das sehr belastet. Haus, 2 Kinder, Job, Haushalt, Weiterbildung (Fernstudium) usw. wird mir einfach zu viel. Hinzukommt, dass mein Kleiner ständig krank ist und ich in letzter Zeit auch oft.

Nun überlege ich zu kündigen und einfach daheim zu bleiben.

Ich möchte kein Arbeitslosengeld oder so. Einfach nur daheim bleiben.

Da mein Mann allerdings privat Krankenversichert ist, bin ich mir nicht sicher, ob er mich dann versichern muss. Das würde nämlich ordentlich Kohle kosten :-( Wenn ich aber nur bis zum 3. Geburtstag von Kind zwei daheim bleibe müsste doch eigentlich meine alter gesetzliche KV normal weiter laufen, oder??

Wer kennt sich aus?

Antwort
von kevin1905, 16

Du kannst gesetzlich versichert bleiben als freiwilliges Mitglied, allerdings ist das hälftige Einkommen deines Mannes deine Beitragsgrundlage.

Antwort
von passaufdichauf, 32

Wenn dein Arbeitgeber damit einverstanden ist, kannst du jetzt den Rest deiner Elternzeit nehmen und bist in dieser Zeit weiter beitragsfrei in deiner KK versichert.

Wenn du kündigst, bist du nur dann in deiner KK versichert, wenn du ALG 1 beantragst, dafür musst du aber dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, und das willst du ja nicht.

Du (oder dein Mann) können aber deine Beiträge in deiner KK selbst bezahlen (154 Euro/Monat).

Antwort
von FooBar1, 38

Wenn du kein Geld vom Staat willst kannst du das machen. Vielleicht steigst du dann in ein zwei Jahren nochmal in den Beruf ein. Viel Glück mit deiner Familie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community