Frage von LaRa190, 208

Wieder krankschreiben lassen - was soll ich tun?

Hi,
mir geht's den zweiten Tag echt schlecht, fühle mich krank. Ich mache ne Ausbildung zur Restaurantfachfrau und habe immer Stress, momentan auch  privat läuft es nicht gut bei mir, ich fühle mich überhaupt gar nicht gut !! Jetzt habe ich seit kurzem immer andere Beschwerden, Kopfweh, Stimmungsschwankungen, ständige Müdigkeit, fühle mich kränklich. Ich hatte heute & gestern frei, den Tag davor hatte ich Frühdienst & Schule, und das Wochenende frei, und vor dem Wochenende war ich zwei Tage krankgeschrieben (wurde nach Hause geschickt wegen Weinkrampf weil meine Mutter ins KH gekommen war), da hatte mein Arbeitgeber nichts gesagt und meine Kollegen auch nicht. Nur wenn es um mich geht wenn ich krank bin es mir nicht gut geht, dann wird hinter meinem Rücken geredet. Die Umstände auf meiner Arbeit sind nicht schön. Letztens wurde mir noch gesagt ich wäre ne super Auszubildende, aber sobald ich krank bin sind alle sauer. Und ich habe immer Angst bei mir anzurufen auf der Arbeit weil die mich dann immer fragen was ich habe, was sie nicht dürfen.Wir haben Personalmangel aber da dürfen die Azubis doch nicht drunter leiden, die schicken einen auch wirklich nur dann nach Hause wenn du richtig anfängst zu weinen oder du umkippst, wenn du Fieber hast wird dir nur gesagt wie schlecht du aussiehst, und das ist echt ein Unding !
Ich fühle mich einfach momentan nicht fähig zu arbeiten, jetzt werde ich wahrscheinlich auch noch krank, und habe ein Mega schlechtes Gewissen mich MAL WIEDER krankschreiben zu lassen, was soll ich tun ? Oder doch lieber zur Arbeit ? Aber ich fühle mich so schlapp und ich muss ja beim kellnern konzentriert sein.
Sorry für den langen Text, aber vll kennen ja ein paar hier meine Situation auch oder so eine ähnliche. Ich müsste halt morgen bis Sonntag arbeiten, meine Mutter schimpft auch schon weil ich wieder krank machen will, aber ich kann es doch nicht ändern :(

Antwort
von Hypnotic90, 200

Ich würde an deiner Stelle ohne schlechtem Gewissen einfach zuhause bleiben. Wenn du krank bist, bist du krank und fertig. Das ist deine Gesundheit, du hast nur eine. Dir dankt keiner wenn du krank zur Arbeit gehst. Ich würde aber an deiner Stelle die Ausbildung zuende machen, lang ist es ja nicht mehr. wenn es gar nicht mehr geht eine AU nach der anderen bis zur Prüfung. Da bleiben willst du doch dann sicher eh nicht oder

Kommentar von LaRa190 ,

Nein April sind schon erste Abschlussprüfungen

Antwort
von ZickZach, 173

Bist du dir sicher, dass diese Lehrstelle für dich geeignet ist? Ich rate eigentlich nie zum Abbruch, aber in deinem Fall würde ich mich auf die Suche nach einer anderen Ausbildungsstelle machen und dann evtl. diese Ausbildung abbrechen, bevor du ernsthaft krank wirst (psychisch und physisch). 

Es sei denn, du bist im letzen Ausbildungsjahr, dann würde ich an deiner Stelle die Zähne notgedrungen zusammenbeißen und durchhalten.

Kommentar von LaRa190 ,

Ich weiß das ich nicht für diesen Job geeignet bin, aber bin im dritten und habe im April meine theoretische Abschlussprüfung. Nur ist es unglaublich schwer das alles zu bewältigen.
Und ich weiß auch nicht die mich nicht langsam kündigen können wenn ich öfters mal krank gewesen war.

Kommentar von ZickZach ,

Eine Krankschreibung durch den Arzt (auch eine mehrmalige) ist kein Grund zur Kündigung.

Antwort
von Matzeee12345, 126

Geh zum Arzt und danach zur Agentur für Arbeit und schildere dort deine Probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community