Was kann ich gegen wiederkehrenden Drang mich selbst zu verletzen nachen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey xSherry,

du solltest dir auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen. Den Gang zum Psychologen/Psychiater/Hausarzt solltest du also auf jeden Fall möglichst bald in Angriff nehmen. Trau dich, es gibt nichts zu befürchten. Tausende von Menschen nehmen diese Hilfe an, und an psychischen Erkrankungen ist absolut nichts verwerfliches oder peinliches. Du musst nur den ersten Schritt machen und einen Termin ausmachen, danach wird dir ja geholfen. Also, trau dich, und sehe es als Chance auf Besserung. Niemand verurteilt dich deswegen und die Ärzte dort haben meist viel Erfahrung, denn du bist wohl nicht die erste mit diesen Problemen.

Des weiteren solltest du mit dem Jungen reden. Weiß er, dass es dir so schlecht geht? Sag ihm, dass dich die Situation belastet, da du dir große Hoffnungen gemacht hast. Bitte ihn einfach zu einem Gespräch, da bleibt ihm ja gar nichts anderes übrig als mit dir zu reden, so erfährst du auch seine Sichtweise und bekommst ein bisschen mehr Klarheit. Wenn er es nicht ernst meint und es dich immer weiter runterzieht, dann breche den Kontakt am besten ab. (Wenn du psychologische Hilfe hast,kannst du das am besten mit deinem Therapeuten besprechen).

Hast du eine Skills-Liste? Falls nein, solltest du dir eine anlegen, als Überbrückung. Skills helfen zwar nicht direkt gegen SvV, aber sie sind eine kurzfristige Notlösung. Wie du wahrscheinlich schon weißt, sind Skills Dinge, die man gerne tut oder die einen aufheitern. Wenn du den Drang hast, dich selbst zu verletzen, dann versuchst du zwanghaft eines dieser Dinge zu tun. Ideen findest du hier: http://www.borderline-selbsthilfe-schwerte.de/index.php?option=com_content&view=article&id=80&Itemid=85

Und das Messer solltest du am besten entsorgen, denn wenn man eine Klinge griffbereit hat, ist die Chance viel höher, es zu tun, als wenn nicht.
Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoteTraene98
03.11.2015, 20:54

Vielen Dank für die Auszeichnung zur hilfreichsten Antwort 😊 Weiterhin alles Gute!

0

Hey, ich war früher genau so und ich sage dir ganz ehrlich kurz und knapp, EINFACH AUFHÖREN. Tut auch nicht weh, schadet niemanden lass es einfach sein und wenn du Drang hast dann mal mit Stiften auf deinen Arm oder sonstiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi xSherry!
Wenn du tatsächlich niemanden hast mit dem du reden magst/kannst, auch nicht zum Beispiel Vertrauenslehrer, Frauenarzt oder Hausartzt, oder niemanden hast, dem du wirklich vertraust, dann rate ich dir dringend eine Beratungsstelle aufzusuchen. Die gibt es in jeder Stadt, speziell für Jugendliche und die Ansprechpartner müssen alles, was du ihnen erzählst vertraulich behandeln und damit auch nicht deinen Eltern erzählen, wenn du es nicht willst.
Falls dir das unangenehm ist gibt es auch die Nummer gegen Kummer, klingt vielleicht blöd, aber es hilft einfach anderen davon zu erzählen.
Sie ist 0800 1110333
Was immer du tust, du solltest unbedingt mit jemandem darüber reden und dir Hilfe suchen, weil das wirklich sehr ernst ist.
Ich hoffe, ich konnte helfen, Kevyy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also.. Ich sag dir jetzt mal was :) dieser Junge ist es sowas von nicht wert... Kein männliches Wesen ist es wert, dass du dich wegen ihm schlecht fühlst... Ein richtiger Mann würde es nicht mal zulassen, dass du dich wegen ihm schlecht fühlst. Schieß ihn auf den Mond, du hast echt was besseres verdient. Irgendwann findest du einen besseren :)und wenn es garnicht soo kass ist, kannst du ihn mal drauf ansprechen? Was das soll? Und das dich das echt verletzt. Sprich deine Gefühle aus... Und behalte sie nicht für dich. Aber eins ist klar: verarschen lassen musst du dich echt nicht. Und er ist es auch nicht wert, dass du dich wegen ihm selbst verletzt. ... Ich kanns sehr gut nachvollziehen, wie du dich wegen ihm fühlst. Ich hatte vor Jahren einen Freund, der mich nur ausgenutzt und verarscht hat. Damals war ich zutiefst verletzt und traurig. Heute bin ich froh, das ich diesen gemeinen Typen los bin. Heute habe ich einen viel besseren Freund. Dieser Kerl wird sicher nicht der letzte sein, den du kennenlernen würdest :) also Kopf hoch:) 

Aber zum Schluss machen will ich dich auch nicht bewegen... Ich weiß nicht was er sonst so macht, aber vielleicht solltest du ihm echt erstmal darauf ansprechen. Ansonsten ist das alles deine Entscheidung. Nur: wenn er dir nicht gut tut, ist es vielleicht nicht der richtige. 

Und was den Drang dir weh zutun angeht: Kenne ich irgenwo her. Bin seit über einem Jahr clean. Natürlich geht es mir manchmal wie dir und ich bin nah dran. Aber wenn es mir wieder besser geht, bin ich so froh das ich es nicht getan habe :) du kannst so stolz auf dich sein, dass du es schon so lang durchgehalten hast! Ich weiß noch als es bei mir 4 Monate waren, es kommt mir vor wie gestern. Du musst einfach nur durchhalten, lenk dich ab wenn du den Drang hast. Denk an die Zeit, wie lange es du es schon ohne durchgehalten hast. Du würdest es nur bereuen wenn du es doch tun würdest :) es würde dir nicht helfen, es würde dich nur noch weiter ins Loch der Traurigkeit reißen. 

Und das mit dem Psychologen oder mit dem ich-hab-keinem-zum-reden: 

Wenn du reden magst, schreib mich an, das ist echt kein Problem. Ich kenn mich damit aus, ich kann dir helfen und dir Tipps geben:)  und: es ist echt keine schlechte Idee mal Hilfe zu suchen. Ich hab damals einen kleinen Abstecher zu meiner ehemaligen Schulpsychologin gemacht. Eigentlich ursprünglich wegen einem anderen Thema, was mit der Schule zu tun hat. Irgendwie sind wir dann auf das Svv-Ding gekommen. Dort hinzugehen und mit ihr über die Sache zu reden, war eine der besten Entscheidungen meines Lebens!! Sie hat mich erst dazu motoviert endlich mal damit aufzuhören. Ich habs seit dem nicjt mehr gemacht, weil ich sie so mochte und sie mir zuhörte und mir half. Such dir irgendwas oder irgendwem, mit dem du reden kannst:) Hilfe anzunehmen ist keine Schande und überzeugt von Stärke und nicht von Schwäche!! Viel Glück :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musikmensch7
01.11.2015, 21:19

Achja und nochwas: Nimm das Messer nicht mehr mit ins Bett... Das ist echt nicht gut. Es verleitet dich nur viel zu sehr. Dein Bett soll doch ein schöner, kuschliger Ort sein, an dem du dich wohlfühlst. Und Schlaf ist wichtig... 

0

Es geht mir genauso, wirklich genauso. Einer Freundin von mir auch und sie hat dann einfach alles weggeworfen, womit sie sich verletzen könnte. Ich persönlich konnte das nicht. Ich hab mir das schrittweise abgewöhnt, jeden Tag ein bisschen weniger.
Auch, wenn ich dir keinen konkreten Rat geben kann,wünsche ich dir viel Glück!
LG, Phia:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann verstehen wie schwer es für dich ist.Ich bin momentan in fast der gleichen Situation. Hab auch seit ein paar tagen Liebeskummer. Du solltest versuchen ihn zu vergessen,so schwer es auch ist. Brechen den Kontakt ab,es wird dir danach besser gehen,glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung