Frage von keine3ahnungen, 26

Wieder bei der betreuten Wohngruppe melden?

Hallo Freunde, ich sollte vor einer woche eigentlich in eine betreute wohngruppe vom Jugendamt einziehen , hatte auch bereits alles unterschrieben usw. (Aufgrund situation zuhause usw. ). War auch ziemlich sicher dass ich dahin ziehen will, da ich zuhause keine ruhe habe mir ein zimmer mit meinem 3Jahre aelterem bruder teilen muss (er ist 21)und mein abi schreibe. Kurz davor jedoch habe ich mich dagegen entschieden, da ich meine eltern nicht traurig machen wollte usw. Und mich doch nicht bereit fuehlte auszuziehen. Habe dann eine stunde vor einzug angerufen und auf die mailbox gesprochen und gebeten anzurufen wenn sie zeit haben. Daraufhin haben die angerufen, jedoch habe ich mich aus irgendeinem grund nicht getraut ranzugehen und so blieb es auch. Heute ist genau eine woche vorbei und ich bereue es . Es gibt nur noch streit zuhause, vor allem wegen dem zimmer , auch zwischen den eltern es gibt null ruhe und ich halte es nicht mehr aus. Ich weiss aber auch nicht so recht was ich tun soll, denn der platz ist sicher schon weg und ausserdem schaeme ich mich selber ein wenig fuer mein verhaltwn dass ich einfach nicht rangegangen bin, aber ich hatte zu viel Angst. Jedoch waren alle total nett zu mir, haben sich gekuemmert usw. Ich habe mir ueberlegt dort morgen mal anzurufen und noch einmal nachzufragen ob ich evtl doch noch einziehen koennte ? Und ihnen evtl alles erklaere ? Oder ist das unverschaemt ? Weil einen anderen ausweg sehe ich gerade nicht :( was wuerdet ihr an meiner stelle machen ?

Antwort
von hertajess, 20

Ich lese Du fühlst Dich verantwortlich für die sehr belastende Situation bei Dir zuhause. Du BIST aber nicht verantwortlich dafür sondern Deine Eltern und womöglich die Gesellschaft. Höre also auf erwachsenen Menschen ihre Verantwortung abnehmen zu wollen und fange an Dich um DICH zu kümmern. 

Also rufst Du an und bist da bitte ehrlich. Dein Verhalten ist keine Schande, kein Grund sich zu schämen. 

Da wir keine Glaskugel besitzen können wir natürlich auch nicht beurteilen ob das Zimmer noch frei ist oder nicht. Du kannst allerdings selbst herausfinden wie die tatsächliche Lage ist. Indem Du einfach nachfragst, ehrlich bist, zu Deinen Konflikten in Deinem Inneren offen stehst. Denn nur so kann Dir auch tatsächlich gut geholfen werden. 

Antwort
von webya, 16

rufe da jetzt gleich wieder an und erkläre es kurz. Nicht erst morgen!

Antwort
von Korinna, 26

hi, am besten sagen wie es ist, dass du Angst hattest und du dich entschuldigen möchtest und es dir leid tut. Einen WG-Platz bekommt man nur über das Jugendamt, also ein Jugendlicher kann nicht einfach sagen, ich zieh jetzt in eine WG. LG und alles Gute, Korinna

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten