Frage von akademixxx, 209

Wieder arbeitslos neue berechnung?

Hallo, ich war dieses jahr 2,5 monate arbeitslos. Dann habe ich 1,5 monate gearbeitet und musste mich heute wieder arbeitslos melden weil mein arbeitsvertrag auslief. Ich habe für februar wieder einen vertrag bekommen. Die Dame auf der agentur für arbeit gab mir heute einen fragebogen für die firma mit und meinte solange dieser nicht wieder bei denen auf dem tisch liegt gibts kein geld. Da ich aber schon arbeitslos war zählt dann nicht dieser anspruch? Mein problem ist, ich fliege ende des monats für 4 wochen in urlaub und bis dahin die unterlagen von meiner firma zu bekommen ist denke ich fast unmöglich (feiertage usw.). Kann ich den alten anspruch irgendwie geltend machen oder was habe ich sonst noch für möglichkeiten?

lg akademixxx

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Arbeitslosengeld, 185

Du hast dir keinen neuen Anspruch erworben,deshalb würdest du deinen Restanspruch bekommen !

Also wenn du 12 Monate ( 360 Tage ) hattest und 2,5 Monate = 75 Tage in Anspruch genommen hast,dann solltest du noch einen Anspruch von ca. 9,5 Monaten = 285 Tage haben.

Aber das ist dein geringeres Problem,denn du musst dir deine Ortsabwesenheit genehmigen lassen und selbst wenn du sie bekommen würdest,stünden dir pro Jahr nur 21 Tage zu,in der dir dein ALG - 1 auch weiter gezahlt würde.

Wenn das Amt dahinter kommt und das wird sicher der Fall sein,denn du wirst mit Sicherheit innerhalb dieser 4 Wochen mal einen Termin bekommen,dann zahlst du zumindest alle Leistungen zurück.

Kommentar von akademixxx ,

Hab ich mir schon genehmigen lassen bekomme 21 von den 29 tagen bezahlt.. Danke für deine Antwort :)

Antwort
von DerHans, 143

Die Arbeitgeberbescheinigung muss trotzdem vorliegen.

Außerdem hat deine "Sachbearbeiterin" diesen Fall so am schnellsten abgearbeitet. Das zählt auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community