Frage von PersianChick1, 13

Wie zweite Katze anschaffen?

Hallo! Ich brauche dringend Rat! Meine Katze (3 Monate alt) lebt seit Kurzem bei mir, jedoch braucht sie einen Spielkameraden. Nur leider gibt es im meiner Nähe keine Züchter oder geeignete Anzeigen für eine weitere Katze. Man merkt meiner Katze auch an, dass sie nach ihrer Familie sucht. Außerdem hat sie davor unter mehreren Katzen und Hunden gelebt, und ich weiß nicht, ob diese Umstellung für sie wirklich so gut ist. Natürlich kümmere ich mich ausgezeichnet um meine kleine und versuche sie oft wie möglich zu beschäftigen, aber trotzdem klappt es nicht immer und ich bin schließlich kein Artgenosse. Hat jemand eine Idee, was man da machen könnte?

P.S.: Sie ist eine verschmuste und verspielte Perserkatze.

Antwort
von MyNameIsCharlie, 9

Im Tierheim gibt es sehr viele Katzen die jetzt ungefähr vielleicht 5 Monate alt sind. Also noch viele von den Katzen bei uns im Tierheim sind erst 5 Monate alt, weil so viele Menschen ihre Katzen nicht kastrieren. Vielleicht sind viele noch jünger. Vielleicht auch genauso alt wie deine Katze

Kommentar von PersianChick1 ,

Ja genau, das habe ich dummerweise vergessen zu erwähnen. Also ich habe da auch schon geschaut, aber die Katzen da sind leider schon älter, und meiner Erfahrung nach ist ein zu hoher Altersunterschied nicht zu empfehlen, vor Allem wenn man später weiterhin Katzen züchten möchte. Danke Trotzdem!

Kommentar von kuechentiger ,

Katzen züchten? Bist du noch bei Trost? Von welchem Hinterhofzüchter hast du denn deine Perserkatze? Ein seriöser Züchter gibt zuchttaugliche Tiere nicht an unbedarfte Laien ab, fürn Appel und 'n Ei.  

Kein Wunder, dass im Tierheim nix passendes ist - mit Tierheimkatzen darf man nicht züchten, wenn sie nicht sowieso schon kastriert sind, das muss man unterschreiben.

Es gibt genug Katzen hier
https://www.google.de/search?q=aufnahmestopp+katzen

Antwort
von kuechentiger, 13

Es wird sicher auch bei euch in der Nähe ein Tierheim geben, wo du ein altersmäßig passendes Kätzchen bekommst. Im Gegensatz zu Bauernhof- und Kleinanzeigenangeboten ist das dann auch geimpft, gechippt und mehrfach entwurmt.

Kommentar von PersianChick1 ,

Das habe ich leider vergessen in der Frage zu erwähnen, aber ich habe mich da auch informiert und habe nichts passendes gefunden. Danke trotzdem!

Antwort
von Princessll, 9

Bauernhof oder besser Tierheim, jede Katze aus dem tierheim freut sich über ein neues Zuhause als dort in den Käfigen zu bleiben.

Kommentar von SchererPetro ,

Im Tierheim werden diese leider auch eingeschläfert ;(

Kommentar von kuechentiger ,

Wir sind hier in Deutschland! Im Gegensatz zum europäischen Ausland, USA usw. werden hier keine gesunden Tiere im Tierheim eingeschläfert. Das ist verboten! Es gibt hier schwierige Hunde und Katzen, die sitzen 15 Jahre dort, weil sie keiner will. Eingeschläfert werden sie trotzdem nicht.

Kommentar von Princessll ,

echt? Habe ich noch nie gehört. kenne das nur aus Amerika das dort nach 3 Tagen die Tiere eingeschläfert werden wenn sie keiner adoptiert.

Kommentar von SchererPetro ,

Princessl so kenn ich das auch

aber wusste gar nicht das sie solange dort bleiben :/

Antwort
von Peaches78, 10

Im Tierheim gibt's immer Katzen, oder hast du vielleicht einen Bauernhof in deiner Nähe?  Da kannst du auch mal fragen, ich hab meine Zwei auch von nem Bauernhof! 

Kommentar von PersianChick1 ,

Das ist eine gute Idee, aber ein Bauernhof ist hier leider nicht zu finden, und im Tierheim gibt es eher "ungeeignete" Katzen :/ Trotzdem Danke!

Antwort
von Optiman, 4

Hey,

man sollte nie einfach davon ausgehen, dass sich 2 Katzen automatisch, prima die Zeit vertreiben.
Das wäre wünschenswert, ist jedoch eher die Ausnahme, bei zu unterschiedlichem Alter sowieso!
Finde die Grundidee schon fraglich, einfach eine weitere Katz als Zeitvertreiber zur Bespassung zu "holen"

Meiner Meinung nach wird oft vergessen, dass man mangels Zeit zur täglichen häuslichen Zuwendung auch einfach mal gar keine Katze halten kann!

Meist kommt nämlich nach zu großen häuslichen Problemen durch Zuwendungszeit-Mangel ne 
Katzenklappe oder Treppe ins Haus!

Aber auch Streuner gibt es leider schon viel zu viele und auch die Tierheime sind bereits voll von Katzen die in Not  gerieten oder einfach verjagt wurden nachdem sie als Haustier lästig od  teuer wurden. Und viel zu viele wurden dadurch leider auch ganz hässlich am Asphalt zerdrückt! Unnötigerweise 

Komisch, Hundehalter hier zulande würden selten auf solche Ideen kommen!


na denn, Optiman

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community