Frage von pinwand26, 73

Wie zieht man in den Bundestag ein?

Wenn ich in einer Partei bin wie melde ich mich dafür das ich in den Bundestag einziehen will, für die Partei

Antwort
von voayager, 19

Du kannst da nicht einfach einziehen, deinePartei muß dich dafür aufstellen und dann mußt du hierfür gewählt werden.

Antwort
von DerTroll, 38

Die Partei muß dich aufstellen. Entweder bist du von der Partei in deinem Wahlkreis der Kandidat oder du stehst auf deren Liste. Als Direktkandidat kannst du direkt reingewählt werden. Das wird einfach der, mit den meisten Stimmen. Wenn du auf der Liste stehst, hängt es davon ab, wie hoch der Anteil an Sitzen ist, die nach der Wahl deiner Partei zur Verfügung stehen. Die Plätze werden dann so besetzt, wie die Leute auf der Liste stehen. Wenn du Glück hast, bist du dann drin oder nicht. Aber geh mal davon aus, daß eine Partei eher die erfahreneren Politiker aufstellt als jemand, dem das jetzt noch erklärt werden muß.

Kommentar von pinwand26 ,

Ok... Und wie meldet man sich das man für die Partei einziehen möchte?

Kommentar von DerTroll ,

Deine Frage wirkt auf ich sehr naiv. Überleg dir bitte mal, ob du überhaupt für den Bundestag geeignet bist. Ein bißchen mehr Durchblick sollte man schon haben. In der Regel fängt man damit an, daß man einer Partei beitritt, sich für diese Partei engagiert und somit einen Namen macht, vielleicht in kleineren Ämtern schon mal politische Erfahrung sammelt usw. Und wenn du es schaffst dadurch innerhalb dieser Partei so hochzukommen, daß man dich als Kandidate in Erwägung ziehen könnte, wird man schon auf dich zukommen und dich darauf ansprechen.

Antwort
von zehnvorzwei, 22

Hei, pinwand26, fast genauso, als ob du für den Stadtrat kandidierst. Entweder die lokale (Wahlkreis)Partei fragt dich, ob du ein Mandat wohl annähmest - oder umgekehrt. So plus / minus ein Jahr vor der Wahl tritt die Kreispartei zusammen und entscheidet über die Kandidatur.

Dann gibt´s noch das Gerangel mit den anderen (Wahlkreis)Parteien deiner Partei um einen guten Listenplatz. Dann gibt´s Wahlkampf und dann ... fällt man durch oder nicht. Und so. Grüße!

Antwort
von heide2012, 46

Du wirst von der Aufstellungsversammlung deiner Partei für den jeweiligen Wahlkreis gewählt. Dann entscheidet der Bürger über seinen Stimmzettel, ob du auch tatsächlich in den Bundestag kommst. Natürlich must du wähllbar sein!

Dann gibt es noch Überhangmandate, aber wohl nicht mehr lange. Die kannst du aber mal selbst online als Suchbegriff eingeben und dir die Erklärung dort durchlesen.

Kommentar von pinwand26 ,

Und wann ist die Aufstellungsversammlung? Vor der Wahl oder Jährlich und wie melde ich mich das ich mich Aufstellen lasse?

Kommentar von lupoklick ,

Wer aufgestellt wird, bestimmen die Partei-Delegiertenversammlungen,,,,

DU NICHT !!!

Antwort
von darter90, 30

In den Bundestag wird man gewählt.

Kommentar von pinwand26 ,

Jein, die Partei wird gewählt, aber wie meldet man sich dafür das man die Partei im Bundestag vertreten will?

Kommentar von darter90 ,

Schon mal etwas von Erststimme gehört. Also vergiss das mit dem Bundestag.

Kommentar von lupoklick ,

Die Parteien nehmen nicht irgendeinen TROLL von der Straße und stellen ihn als Kandidaten auf.....

Politische "Karriere" ist nicht zum Spaß eine arbeitsreiche "Ochsentour"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community