Wie zeigen Pferde schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hauptsächlich sehe ich es im Gesicht, Sorgenfalten, Schmerzfalten, zusammengezogene Nüstern, Ohren die nach innen gerichtet sind. Muskelverspannungen (auch meist im Gesicht) sieht aus wie ein Fächer auf der Backe. Zusammenpressen der Zähne. Aufziehen von Bauch - Kruppe.

Und natürlich wenn Pferd lahmt.

Besonders gut kann man so ein Schmerzgesicht unter der Geburt sehen - das ist aber Gott sei dank ein vorrübergehender Schmerz, aber doch durchaus heftig. Da kommt dann auch oft ein Stöhnen und ein schafer Lufteinzug. Also kann man das schon auch hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh doch, das haben sie. Das geht schon in die Richtung schreien, ganz fürchterlich. Sei froh, dass du das noch nicht gehört hast.

In einem früheren Reitstall, den ich als Mädchen oft besucht habe ist mal eine 2-Jährige in eine Rauferei verwickelt worden und hat sich zu allem Übel auch noch im Stacheldraht (völlig unverantwortlich) verhängt. Dieses Wehklagen werde ich mein ganzes Leben nie vergessen, bis der Abdecker kam und ich wünsche es keinem Pferdefreund, das miterleben zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
04.02.2016, 18:09

Ja, das ist aber nicht der Schmerzlaut, sondern der akute Paniklaut ... gleich vom Löwen gefressen zu werden, weil sie nicht weg können. Wenn sie Schmerzen haben, aber nicht in akuter Not sind, jammern oder stöhnen sie nicht vor sich hin, auch wenn diese Schmerzen heftig sind.

3

Man merkt es ihnen aber an der Mimik und ihrer ganzen Körperspannung an ... auch wenn es für sie als Fluchttiere nicht günstig ist, sich was anmerken zu lassen. Der Angreifer soll ja bitte nicht wissen "nimm das Tier, das ist schmerzgeplagt und somit geschwächt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am meisten im Gesicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Insgesamt kenne ich alle meine Pferde gut genug, um Ihnen die Schmerzen schnell anzusehen.

Insgesamt zeigen sie es z.B. Durch Lahmheit, ständiges Liegen und zum Bauch gucken (z.B. Bei einer Kolik), Schweißfluss, angespannte Mimik, Teilnahmslosigkeit, Empfindlichkeit an bestimmten Regionen (z.B. Satteldruck o.ä.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-hallo,auch PFerden kann man schmerzen anhören - wünscht man nur keinem klingt wirklich schauderhaft. Praktkum in einer TK kann Aufschuss bringen wie ein Pferd unter starksten Kolikschmerzen klingen kann.

Du hast doch auch ein Pferd, da solltest du doch wissen wie man Schmerzen erkennt:

Schonhaltung

Verkampfung

gepresste Atmung

Schweiß

Schweif schlagen

knirschen

Pumpen

Lethargie

Unruhe

Apathie

Fressunlust

...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
04.02.2016, 18:53

...aggression

das pferd, das ich hab schreien hören, war auf der autobahn von einem lkw angefahren und überrollt worden ;-(

3

Ein Pferd hatte bei uns mal gelahmt,weil es Zahnschmerzen hatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?