Frage von syrena1992, 61

Wie kann ich ein X-Y-Diagramm leicht darstellen?

Hallo,

ich habe in meinem Excel Blatt drei Spalten: Bereich, Werte X und Werte Y. Die Daten umfassen dabei ca. 200.000 Zeilen, daher ist das manuelle Erstellen sehr aufwändig. Die Werte X sollen auf der X-Ache, die Y Werte auf der Y-Achse stehen. Die Punkte sollen farblich nach den jeweiligen Bereichen aus der 1. Spalte unterschieden werden. Gibt es eine Möglichkeit dieses ohne großen Aufwand darzustellen?

LG Syrena

Expertenantwort
von Oubyi, Community-Experte für Excel, 61

Also das Färben der Punkte ist - denke ich - schwierig.
Wenn Du einigermaßen fit in Excel und in VBA für Excel bist, kannst Du vielleicht Karins Lösung auf ihrer HP:
http://excel-inn.de/
für "Diagramme m. VBA --> Datenpunkte färben"
für Dein Vorhaben anpassen.

Kommentar von Iamiam ,

ich staune immer wieder, was man bei Karin alles finden kann.

Da es aber um eine andere Bedingung geht, werde ich noch schnell ein Makro zum Farben auslesen an meine AW anhängen. (muss ich grad erst noch suchen oder neu schreiben)

Antwort
von Distel35, 48

Hallo Syrena, 

mach erstmal den ersten Schritt und danach die farbliche Formatierung:

Die ganze Wertetabelle markieren (von A1:B200000)

Dann: "Einfügen" -  "Diagramme" - "Punkt" -"Punkte mit geraden Linien und Datenpunkten" wählen

LG Distel

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 51

1.:

Die Punkte sollen farblich nach den jeweiligen Bereichen...

Das wäre nur durch eine Analyse der Farbe mittels eines Makros überhaupt denkbar, wobei ich aber keine automatisierte Methode kenne, die Punktefarbe individuell automatisiert einzufügen. wäre aber vllt mit einem Makro ebenfalls möglich.

2.:

m.W. verarbeitet ein xl-Diagramm nur max. 32000 Punkte auf der x-Achse (Zahl aus der Erinnerung, aber jedenfalls begrenzt). Ich denke nicht, dass xl das mittlerweile erweitert hat.

Du müsstest also Deine Zeilen komprimieren, z.B per Mittelwertbildung über jeweils 10 Zeilen (am besten auf einem zweiten Blatt). Eine Formel dafür wäre konstuierbar, nur: Was ist dann mit den Farben?

Wenn Du das durchgedacht hast, stellst Du am besten eine neue Frage.

Kommentar von Iamiam ,

Da xl allen Prognosen zum Trotz immer noch nicht Kaffee kochen kann, hats ein wenig gedauert, ist aber schnell im Vergleich zum folgenden Makro (das lässt Du am besten übernacht laufen).

Sub Zellfarbe_auslesenRGB_nach_3danebenMitÜberschreibschutz()

Dim c

For Each c In Selection

If IsEmpty(c.Offset(0, 3)) Then c.Offset(0, 3) = c.Interior.Color

Next

End Sub

Das hier kopierte Makro in ein allgemeines Modulblatt einfügen:

Alt+F11 öffnet den VBA-Editor, im dortigen Menü Einfügen wählst Du Modul und fügst obigen Code da ein (unterhalb evtl vorhandener Optionen)

Ist die Spalte rechts 3 daneben belegt, ersetzt Du 3 eben durch einen geeigneten Spaltenversatz (die Spalte der Auswahl zählt mit!) [oder fügst in Deiner Tabelle eine leere Spalte ein, die Du dann später versetzen kannst].

Dann gehst Du zurück in Deine Tabelle, markierst den Zellbereich(=>Selection), dessen Farbe Du auslesen willst und startest das Makro (aber erst abends als Letztes! ggf vorher mit einem kleinen Bereich, zB 10 Zellen unterschiedlicher Färbung, ausprobieren!)

Diese RGB-Zahlen (rot 0-255, grün*2^8,blau*2^16) lösen zwar noch nicht Dein Problem bei der Zellfarbe komprimierter Listen, sind aber eine Vorarbeit dazu, xl braucht dann ja numerische Werte. (RGB kannst Du einzeln einsehen im Dialog weitere Farben, Karte Benutzerdefiniert). (Mir schwebt eine Formel vor, bei Komprimierung auf 1/10 die häufigste Farbnennung auszulesen und zu verwenden, einfacher wäre es, immer die erste oder letzte zu nehmen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community