Frage von DerGuteAlteBud, 153

Wie wurde eigentlich entdeckt, dass Kot/Gülle ein guter Dünger ist - ich stelle mir die 1. Person, die das entdeckt hat, ziemlich krank vor. Liege ich falsch?

Antwort
von Agronom, 48

Ja, ich denke da liegst du völlig falsch.

Ich vermute mal, das man es über die sog. "Geilstellen" entdeckt hat, so nennt man die Stellen auf Weideflächen, wo die Tiere gekotet haben und in Folge dessen das Gras beosnders dicht und üppig wächst.

Kommentar von moyale ,

So sieht`s aus! Genauso wie es auf dem Kompost sehr nahrhaft ist und manche Pflanzen da wunderbar gedeihen.

Antwort
von PascalLoy, 66

Kann doch sein das eine Kuh auf das Feld ihren Mist fallen gelassen hat. Nach dem man was gesäht hat. Später merkte man dann das die Stelle wo die Kuh den Mist hin gemacht hat das da ein besserer Fortschritt zu sehen war. Ich glaube nicht das da ein Mensch übers Feld gelaufen ist um da Mist zu verteilen 

Antwort
von GanMar, 62

ich stelle mir die 1. Person, die das entdeckt hat, ziemlich krank vor

Wieso? Unsere Vorfahren kackten hinter einen Busch und stellten irgendwann fest, daß dieser Busch besser wuchs als die anderen Büsche.

Antwort
von xXDaRHaKaXx, 78

Es bietet eben Nährstoffe also ist es gut 

Kommentar von DerGuteAlteBud ,

Was hat das mit der Frage zu tun?

Antwort
von jule2204, 59

Ich denke das wurde schon vor hunderten von Jahren entdeckt.
Oder wo glaubst du haben die Menschen ihre Exkremente hingekippt als es noch keine Kanalisation gab?!

Kommentar von DerGuteAlteBud ,

Na jedenfalls überall hin, bloß nicht auf ihre Anbauflächen.

Kommentar von jule2204 ,

Das die Landwirte das heute auf die Felder kippen ...naja. Wo sollen sie sonst damit hin!

Antwort
von Kometenstaub, 68

Ja, Du liegst falsch. 

Wahrscheinlich hat der Bauer (es wird ja einer gewesen sein)  bemerkt, dass Pflanzen auf dem Misthaufen besonders gut wachsen :-)

Und außerdem ist es frei von Chemie.......

Kommentar von Agronom ,

frei von Chemie

Achja? Dann wäre Gülle aber nicht existent! Wie alles andere auch, besteht Gülle aus anorganschen und organischen Verbindungen und z.B. das Ammonium in Gülle unterscheidet sich Null von dem in einem synthetischen Ammoniumdünger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten