Wie würdigt man am besten eine verstorbene Person?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ja süß und lieb von Dir!

Ich wollte mich eben aus GF rausklicken und habe dann doch noch Deine Frage gelesen.

Also Deine Freundin hat ein Grab auf einem Friedhof, das ist Fakt und Vorschrift. Auch wenn es nur ein Urnengrab ist (sie verbrannt wurde).

Dann gibt es noch Seebestattung, das schließe ich in Deinem Fall mal aus.

Ich an Deiner Stelle würde mir einen Ort aussuchen, wo Du mit ihr zusammen gerne gewesen bist. Das kann eine Wiese sein oder auch ein Cafe. Irgendwo im Wald eine Stelle? Ein Seeufer oder ein kleiner Teich. irgendwas, was euch beide verbindet. Höre auf Deinen Bauch. Der Ort kann auch ganz verrückt sein - is egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube diese Frage musst du dir selber beantworten. Wenn es deine allerbeste Freundin war, wird es dir ja nicht schwer fallen, nochmal etwas zu ihr zu sagen. Sei kreativ! 

Mein allergrößtes Beileid!

Hoffe, du kommst gut damit klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib doch alle eure gemeinsamen Erlebnisse auf, die schönen und die schweren, schreib es so, als würdest du ihr das alles erzählen. Das wird sicher ein kleines Büchlein, das du ihr dann widmen könntest. So kannst du nochmal Trauerarbeit leisten, die gemeinsame Zeit durchleben und ihr auch noch einmal nah sein. Das Büchlein kannst du immer wieder lesen und auch so die gemeinsame Zeit mit ihr wiederholen, und es gehört euch beiden, dir und deiner Freundin..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten mit der Zarten vereinbart, anonyme Bestattung. Also grüne Wiese. Ich hab Bilder von ihr zu Hause, ich muß da nicht ständig auf den Friedhof rennen nur der Leute wegen. Meine Trauer mach ich mit mir selber aus.

Wir sind halt keine Götzen, denen man noch jahrelang auf dem Friedhof huldigt. Wir sind Menschen, die sterblich sind. So haben wir uns gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung