Wie würdet ihr reagieren wenn eure Freundin trotz Pille (und ohne Kondom) schwanger ist?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

als aller erstes ,frage doch mal deine freundin ob sie die pille jeden tag regelmässig genommen hat.wenn das der fall ist.schaut euch die packungsbeilage an da steht das eine schwangerschaft trotz pille nicht ausgeschlossen werden kann.

zu deiner frage :falls ihr noch nicht so weit seid nimm es ihr bloß nicht übel und gib ihr nicht die schuld,falls du sauer deswegen bist,denn es gehören immer zwei dazu.denn sie ist die diejenige die es durchstehen muss.ich sprech aus erfahrung.

setzt euch hin und redet darüber,wie es weiter gehen soll und nimmt jede hilfe die euch angeboten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Thema habe ich mit meiner Freundin oft besprochen.
Sie ist ein Jahr älter als ich und wir verhüten nur mit Pille, sollte sie tatsächlich schwanger werden, würden wir keineswegs abtreiben, wenn das Herz des Kindes schon schlägt. Dan könnten wir einfach nicht, da sind wir uns einig.
Generell ist das eine recht schwierige Frage, aber zu allererst wäre ich geschockt, das ist sicher. Mir würden tausende Gedanken durch den Kopf fliegen.
Aber ich glaube, letzendlich würde ich mich sehr freuen. Ich will gerne Vater werden, nur noch nicht so früh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einer Mitschülerin, deren Cousine wurde auch schwanger trotz Pille, auch wenn sie angeblich alles richtig gemacht hat. Ich weiß es selber nicht. Lass es dir lieber von einem Facharzt erklären oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

2011 kam mein Sohn zur Welt. Ich war mit der Mutter einige Zeit zusammen. Sie nahm die Pille regelmäßig(und sie war wirklich übergründlich in allem) hatte schon 2 Kinder und wollte keine weiteren Kinder. Aus unerklärlichen Gründen, ohne Einnahme von Medikamenten, ohne dass sie diese falsch eingenommen hat, wurde sie schwanger. Sie war eine von 1000. 0,1 Prozent Wahrscheinlichkeit, dass sie schwanger werden würde.

Sie hat tagelang geheult, ich hatte zu dem Zeitpunkt schon 2 Kinder, hatte paar Wochen vorher beim Arbeitgeber gekündigt um mich selbstständig zu machen, sie 4 Monate vorher einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben, alles hat dann der Vergangenheit angehört. Wir haben uns dann zusammen gerafft und das beste aus der Möglichkeit gemacht. Heute wird mein Sohn bald 5 und wir sind froh, dass er da ist.

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst euch beraten und stell sie nicht als sündenbock hin... meine Tochter ist auch trotz pille und Kondom entstanden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Shit happens! Mit ihr Gedanken machen, wie es weiter geht. Wie soll das Kind heißen, soll vor der Geburt geheiratet werden oder nicht? Wird eine größere Wohnung benötigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihr zusammen zum Arzt gehen und das überprüfen lassen und dann mal ergründen, wo der Verhütungsfehler lag.

Falls es keinen gab: das Kind "Jesus" nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal würde ich schnappatmung kriegen und mich dann freuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?