Frage von Carlystern, 56

Wie würdet ihr euch verhalten im Bezug einer neuen Ausbildung?

Info:

Aus gesundheitlichen Gründen könnt ihr euren erlernten Beruf nicht mehr ausführen

Euer Interesse lag immer woanders

Alter 40Jahre

Würdet ihr darauf pochen das Jobcenter zahlt?

Umfrage!

Antwort
von herakles3000, 17
Umschulung (Förderung durch die DRV)

Ein umschulung bringt dir mehr als ein Ausbildung .Außerdem dauert diese nur 2 Jahre.Ein Vorteil iste s auch wne das Eine Andere stelle als Arbeitsamt/jobcenter das Bezahlen muß.

Dan belibt nur Die Frage Eine umschuluntg in einem Betreib und die 'Normale Berufschule oder Bei einem Bidlungsträger wo auch Ältere sein können.!

Ein umschulung beim Jobcenter ist eine Kann sache und Ab hängieg vom Sachbearbeiter Aus gesundheitlichen gründen siet es dan wieder mal anders aus wichtieg ist erstmal zu Klären wer sit zuständieg dafür zb Wen es eine Berufserkrankung ist dan ist die Berufsgenosenschaft oder die rentesnteslle zuständieg .

Kommentar von Carlystern ,

Danke für deine Meinung.

Antwort
von Appelmus, 31
Umschulung (Förderung durch die DRV)

Warum das Jobcenter? Wenn ich jahrelang gearbeitet hätte und aus gesundheitlichen Gründen mich nun umorientieren müsste, habe ich nichts mit dem Jobcenter am Hut. Dann habe ich jahrelang eingezahlt. Am Ende würde ich entweder eine neue Ausbildung beginnen oder mich für eine Umschulung interessieren. Gegebenenfalls auch berufsbegleitend studieren. Wer der Kostenträger ist, spielt dabei erst einmal nur eine untergeordete Rolle, da die Zuständigkeit meist erst noch geklärt werden müsste.

Kommentar von Carlystern ,

Danke für deine Meinung.

Antwort
von salome77, 11
neue eigenständige betriebliche Ausbildung (3Jahre)

Du hast doch eine neue Ausbildung und da Du eine Umschulung vorher nicht beantragt hast, kannst Du auch nicht mit einer Unterstützung rechnen.Damit musst Du mit Deinem Lehrlingsgehalt auskommen. 

Eine Umschulung hättest Du bei der DRV oder dem Jobcenter beantragen müssen als klar war, dass Du Deinen alten Beruf nicht mehr ausüben konntest. Aber dann hättest Du eventuell eine Ausbildung machen müssen, die Du nicht gewollt hättest.

Kommentar von Carlystern ,

Esgeht hir nicht um mich aber Danke für deine Antwort

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 11
Umschulung (Förderung durch Jobcenter)

Hallo Carlystern,

wenn Du aus gesundheitlichen Gründen Deinen gelernten Beruf nicht mehr ausüben kannst, dann würden wir natürlich sagen, dass Du Dir eine Umschulung vom Jobcenter genehmigen lässt. Genau für solche Fälle ist die Unterstützung da.

Bei uns knnst Du übrigens eine Menge zum Thema Umschulungen rechrechieren und Dich vor dem Antrag nochmals orientieren.

Hier kommst Du zu einer Übersicht verschiedenster Umschulungsmöglichkeiten von zahlreichen Bildungsträgern:

https://www.fortbildung24.com/umschulung-jobwechsel/suchergebnisse.html

Mehrere gute Artikel zum Thema Umschulngsmöglichkeiten haben wir auch noch aktuell in unserem Bildungsratgeber:

https://www.fortbildung24.com/ratgeber/?s=umschulung

Viel Erfolg und alles Gute

Serviceteam FORTBILDUNG24

Kommentar von Carlystern ,

und auf Selbstzahlerbasis wenn z.B. das Jobcenter esnicht genehmigen würde. Dies haben sie bei mir nämlich immer abgelehnt.

Kommentar von FORTBILDUNG24 ,

Wer hat eine Umschulung auf selbstzahlerbasis abgelehnt? Die Anbieter der Umschulungen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community