Frage von Kanada11, 114

Wie würdet ihr euch dabei fühlen, wenn ihr so eine Frage gestellt bekommt?

War bei einer Freundin auf Besuch und hab etwas Smaltalk mit ihren Eltern gemacht. Dann kam es irgendwie zum Thema Arbeit. Ihre Mutter wollte wissen wie viel ich im Monat verdiene, empfand dass aber als sehr unhöflich. Hab ihrer Mutter gesagt, dass sich so eine Frage nicht gehört und ziemlich respektlos und unanständig ist. Daraufhin wurde ich von ihrem Vater rausgeworfen. Bin deswegen jetzt noch stinksauer, ich mein wie hättet ihr an meiner Stelle reagiert ?

Antwort
von ConfidenceGuy, 95

Ich hätte so eine Frage zwar nicht (in dieser Form) gestellt, aber so unhöflich finde ich sie jetzt nicht... du musst ja nicht den genauen Betrag nennen, sondern hättest mit "Ich bin mit meinem Gehalt zufrieden", "Es reicht zum Leben", "Ich kann mich nicht beschweren" oder so antworten können :D

Antwort
von Salima92, 114

Ich pflichte dir bei, dass diese Frage unangemessen ist. Auf der anderen Seite kann man die Eltern auch verstehen, die sich um ihre Tochter sorgen und wollen nur das beste für ihr Kind. (Kann er sich um meine Tochter kümmern? kann er sie ernähren? etc.). Viele bzw. macnhe Eltern beharren darauf das der Freund ihres Kindes: eines Schulabschluss hat, eine Ausbildung, eine Arbeit und viel Geld verdient. Natürlich war die Frage nicht toll, aber die Mutter war vielleicht besorgt. Das du immernoch sauer bist, kann ich auch verstehen.

Kommentar von Kanada11 ,

Bin nur mit ihr befreundet, wir sind nicht in einer Beziehung. 

Antwort
von diefrageDerwelt, 90

je nachdem wenn ich sie gut kenne und sie mag hätte ich glaube ich gesagt wie viel ich verdiene. Aber sonst hätte ich gesagt dass es meine privat Sache ist.

Antwort
von FooBar1, 102

Typisch deutsch. In amiland sind Gespräche über das Gehalt ganz normal. Aber ich sag jetzt nicht, dass das besser ist.

Du hättest dich besser rausgeredet. "Achja reicht zum Leben" oder sowas anstatt die Eltern zu kritisieren

Antwort
von grubenschmalz, 20

Du wurdest vermutlich aufgrund deiner Reaktion auf die Frage herausgeworfen. 

Antwort
von WotansAuge, 32

Ich finde es gut, wie du dich verhalten hast. Jetzt weißt du wenigstens, was von ihren Eltern zu halten ist. Du hättest aber auch ironisch antworten können: Wenn wir alle zusammenrücken und den Gürtel etwas enger schnallen, reicht es auch noch für euch (bzw. Sie). 

Kommentar von latricolore ,

:-)))

Antwort
von robi187, 75

beim kennenlernen waren beide sehr direkt? die frage ist halt immer wo fangen die grenzüberschreitungen an?

ich hätte dich auch rausgeworfen bei dieser antwort. zwar nicht weil du dich abgegrezt hättes sondern wegen der zurechtweisung.

Antwort
von Realisti, 78

Nun, ihr ward beide respektlos.

In Deutschland gehört sich diese Frage nicht. In Amerika hätte man sie stellen können und auch eine Antwort bekommen.

Du hättest eine höfliche Ausweichantwort geben können. Da warst du respektlos. Die haben womöglich auch einfach einen Grund gesucht dich an die Luft zu setzen. Ein Schwiegermutterglück hätten sie nicht an die Luft gesetzt.

Antwort
von Rockige, 43

Ich hätte es nicht so formuliert.

Ihre Eltern sind sauer aufgrund deiner Formulierung "Ich finde es respektlos, unanständig wenn..." ihnen gegenüber.

Hättest du dagegen in einem ganz normalen Ton und ganz allgemein formuliert klar gemacht "Es reicht soweit, aber ins Detail möchte ich nicht gehen, bitte respektieren sie meinen Wunsch", dann hätten sie nicht viel machen können.

Kommentar von Kanada11 ,

Sie hat ja damit angefangen ! 

Kommentar von Rockige ,

(thats what she said...)

Mal im Ernst, es ist doch pups was Eltern von Freunden/ Freundinnen/ Partnern/ Verlobten/ Arbeitskollegen/ Schulkollegen/ Nachbarn einen fragen. Wenns eine unangebrachte (weil zu private) Frage ist, fährt man mit einer allgemeinen aber unmissverständlichen und dennoch netten Antwort besser.

"Na, hattest du schon mal eine Abtreibung?" - Verzeihung, das ist eine Frage die ich nicht beantworten möchte da sie mir zu privat ist.

"Wieviele Freundinnen hattest du vorher schon" - Ich verstehe Ihr Interesse, aber es ist meine Vergangenheit und meine private Angelegenheit. Bitte respektieren Sie dies.

Etc pp

Da fühlt sich ein Erwachsener weniger auf den Schlips getreten, bekommt aber auch ganz klar Grenzen serviert.

Antwort
von Otilie1, 64

na ja, ich hätte dich mit so einer antwort auch rausgeschmissen von wegen °°respektlos°° + °°unanständig°° - da hättest du etwas nachdenken sollen und antworten können, das du mit dem gehalt was du verdienst zufrieden bist und nicht sagen möchtets was du genau verdienst

Antwort
von amdros, 24

War schon ziemlich direkt deine Antwort und bin eigentlich auch davon überzeugt, daß es im nachhinein von der Mutter sicher eingesehen wurde, daß man danach nicht fragt.

Du hättest es gekonnt überhören sollen ;-))

Kommentar von Kanada11 ,

Hab heute mit meiner Freundin geschrieben, ihre Eltern sind immer noch beleidigt, während für mich das Thema wider vom Tisch ist. Eigentlich hätte ich einen Grund nachtragend zu sein, nicht ihre Eltern.  

Kommentar von amdros ,

Dann hake es ab und betrachte es als Prestiggehabe!

Ich, als Mutter von erwachsenen Kindern, hätte diese Frage nie gestellt. Irgendwann hätte es sich ganz bestimmt ergeben, daß man sich hätte darüber unterhalten können..um es so nebenbei heraushören zu können!

Die kriegen sich auch wieder ein. Vllt. fragst du sie mal bei passender Gelegenheit..wie sie umgekehrt auf die Frage reagiert hätten.

Was dem einen recht ist..ist dem anderen billig ;-))

Antwort
von EinZDH, 63

Wenn ich etwas nicht sagen will sage ich stattdessen das ich es nicht sagen will.;)
Und das würde ich ganz relaxed machen..


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community