Frage von GrueseVomOnkel, 27

Wie würdet ihr es beschreiben bzw. es soll nicht wie ein Spam wirken sondern den Geschäftsinhaber dazu reizen es zu lesen?

Es handelt um Internet Zugang für Gäste in verschiedenen Branchen, da möchte ich auf die Franchisenehmer per Mail erstmal kontaktieren. Bin für Kritik und Verbesserungsvorschläge offen. Siehe unten

"Guten Tag Herr/Frau XXX

Ich möchte Ihnen hiermit XXX vorstellen, es handelt sich hier um ein Produkt welches Ihren Kunden freien Internet Zugang bietet und für Sie als Unternehmer gleichzeitig Werbung durch Facebook generiert für nur 0,66€ am Tag.

100% abmansicher, da für jeden Nutzer eine exakte Log-Datei erstellt wird - im Missbrauchsfall sind Sie so aus dem Schneider.

100% echte Fans für ihre Unternehmensseite: Bekommen Sie vollautomatisch und dauerhaft neue Fans für Ihre Facebook-Firmenseite.

Individualisierbare Werbe-Nachricht auf der Pinnwand Ihres Kunden: So sehen dessen Facebook-Freunde automatisch Ihr Geschäft und Ihre Werbebotschaft.

Setzen Sie auf die modernen und wirkungsvollen Möglichkeiten, die Ihnen das Internet heute bietet und steigern Sie schon morgen Ihren Umsatz."

Da unter werden Diagramme und Bilder vorgeführt in der Email um das ganze Bildlich zum Vorschein zu bringen

Antwort
von Mirel94, 5

Meine Meinung:
Der teilweise holprig gestaltete Satzbau sowie diverse Grammatikfehler würden mich als Unternehmen bereits nach dem ersten Absatz vermuten lassen, dass es sich um eine "billige Masche" handelt.

Die e-Mail wäre also schneller gelöscht, als du sie abschicken könntest.

Ich würde nicht direkt mit der "Tür ins Haus" fallen und mit einem Text anfangen, welcher nicht unbedingt in jeder Spam-E-Mail vorliegt.

Beispielsweise:
"Sehr geehrte Frau XYZ, Herr XYZ,

auf Ihrer Internetpräsenz konnte ich mir einen Überblick über Ihr Unternehmen, Ihr Konzept sowie Ihrer Firmenphilosophie verschaffen und möchte Ihnen mein Projekt vorstellen, welches Ihr Unternehmen weiterbringen wird.

Ihren Kunden einen Internetzugang anbieten und gleichzeitig Werbung für Ihr Unternehmen schildern - klingt das interessant für Sie?

Dann möchte ich Ihnen mein Konzept gerne genauer vorstellen:

...."

Dies stellt lediglich ein Beispiel dar, welches durchaus persönlich wirkt (Ihre Kunden...), jedoch nicht zu langweilig erscheint.

Und bevor du irgendetwas absendest, Zeichen-,  Grammatik- und Rechtschreibfehler korrigieren lassen!

Antwort
von Novos, 16

Man sollte Werbung ohne Rechtschreibfehler aussetzen. Wodurch hat der Kunde Deines Kunden freien Internetzugang, bezahlst Du ihm die Zugangskosten? Wie bekommt er vollautomatisch neue Fans?
Ich bezahle nichts für meine Seite auf FB, warum soll er dann " als Unternehmer gleichzeitig Werbung durch Facebook generiert"???? Das ist keine 240,90€ im Jahr wert. Diese Mail wird schneller gelöscht sein, wie sie in den Spamordner kommt.

Kommentar von GrueseVomOnkel ,
Kommentar von Novos ,

Wenn ich beim Cafe XY Kunde bin, dann habe ich immer kostenlos sein Internet zur Verfügung  also auch bei mir zu Hause, dann da bin ich immer noch Kunde das Cafes XY. (auch wenn ich kein Gast im Cafe bin)

Kommentar von Novos ,

Dass die der Preis für ein Jahrespaket (Jahrespreis ist im voraus zu begleichen) ist und dass noch Kosten für den Router und möglicherweise andere Technik dazu kommt, verschweigt man lieber??? Mit solchen "Taschenspieler - Tricks", willst Du Kunden gewinnen??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community