Frage von IngridK, 55

Wie würdet ihr eine Crowdfundingaktion gestalten und günstig bewerben?

Es sind eigentlich gleich mehre Fragen: ich habe ein Crowdfundingprojekt auf Startnext (https://www.startnext.com/mintiki) gestartet zu dem Projekt MINTiKi (MINT interessierte Kinder - mehr dazu auf mintiki.de) und ich bin auf der Suche nach Untersützung- sobald ich in die Finanzierungsphase gehe dachte ich an ein kleines Preisausschreiben über die sozialen Netzwerke - aber fallen euch noch bessere Dinge ein, die man am besten gleich mit umsetzen kann- das Gleiche gilt im Übrigen auch für Werbung für die Kurse von MINTiKi - wo ich auch noch am besten kostenlose, erlaubte und hilfreiche Ideen bräuchte

das Video zu der Aktion ist nicht professionell, aber ich habe ganz unterschiedliche Meinungen dazu bisher gehört - insgesamt wie bewertet ihr die Beschreibung und die Aufmachung, Dankeschöns etc. auf was achtet ihr bei so etwas allgemein

Freue mich über eure Rückmeldung und vielen Dank im Voraus für die Antworten

viele Grüße

Antwort
von sebohinta, 31

Hallo Ingrid,

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr viel bringen kann die Online mit der Offline Welt zu koppeln. Druck günstig Flyer auf der du das Projekt in Grundzügen beschreibst, und dann geh auf Eltern-Abende / Kindergeratentreffen  etc. also Events wo deine Zielgruppe präsent ist. Dort kannst du den Leuten direkt von deinem Projekt erzählen und ihnen ein Flyer in die Hand drücken.

Vorteile

  • Man verbindet ein Gesicht mit dem Projekt
  • Man sieht wie sehr du für dein Projekt brennst
  • Selbst wenn sie nicht funden, erzählen sie es vielleicht weiter

Das ist natürlich nur ein Teil der Promotion deines Crowdfunding Projektes. 

Lieben Gruß
Sebastian

Kommentar von IngridK ,

Vielen Dank für deine Ratschläge

leider darf man das eigentlich alles nicht ohne Genehmigung (und das gibt wohl auch vom Ordnungsamt nette Entgelte) - und beim Auslegen der Flyer werden die häufig weggenommen (also von den Betreibern der Flyerstände - von Interessenten ist es ja super, wenn die was mitnehmen)* - aber wenn du damit gute Erfahung gemacht hast, werde ich wohl versuchen die Genehmigungen zu bekommen - ich hoffe die sind nicht allzu teuer

viele Grüße

MINTiKi

*meine Antworten hier auf Gutefragen wurden ja auch gelöscht, obwohl ich teilweise sehr positive Rückmeldungen bekommen und auch ordentlich geantwortet hatte und nur in der Fußzeile eine Bemerkung stehen hatte, dass Unterstützung schön wäre

Antwort
von Sawascwoolf, 55

Mich persönlich hat der Begriff MINT abgeschreckt. Ich kann damit nichts anfangen und in den ersten drei Sätzen taucht dieser ständig auf. Jetzt erst bei erneutem hinsehen fiel mir die Bildunterschrift auf, diese hatte ich übersehen. Auch wenn es ansonsten doppelt ist fände ich es besser wenn die 4 Begriffe auch nochmal zu Beginn der Beschreibung aufgeführt werden.

Kommentar von IngridK ,

Ja der MINT-Begriff ist einigen Teilen der Bevölkerung mehr als geläufig, anderen wiederum gar nicht - leider sind die Zeichenkapazitäten sehr beschränkt in den ersten Feldern

ich hab es jetzt bei der der Beschreibung worum geht es in dem Projekt das mit reingepackt als ersten Stichpunkt - hoffe bis dahin lesen die meisten

viele Grüße und danke für deine Rückmeldung

Antwort
von VisiteurG2, 46

Hui,

also erst möchte ich meinem Vorredner widersprechen. Wer sich für Bildung interessiert weis was MINT ist. Finde ich völlig in Ordnung. Die Idee finde ich wirklich klasse, weil ich auch finde, dass das Interesse und der Spaß an naturwissenschaftlichen Phänomen bei allen Kindern vorhanden ist. Natürlich unterschiedlich ausgeprägt. Und genau das gilt es ja eigentlich in der Schule zu fördern und aufrecht zu erhalten. Leider passiert dort durch Druck und vieles andere das Gegenteil. Da finde ich wirklich toll, dass ihr sowas anbieten wollt.

Meine Frage ist: Habt ihr Pädagogen im Team?

Das Video finde ich gut gemacht. Wirkt auch nicht unprofessionell, zumindest nicht am Anfang.
Leider ist die Rednerin im Baum nicht besonders gut zu verstehen, da der Wind ins Mikro pustet.
Der Schluss ist lustig und menschlich, wenn auch ein bisschen unprofessionell und zu lang.
Habt ihr euer Projekt schon mal dem Land vorgestellt oder an Unis? Vllt. gibts da auch nochmal Geld oder Räumlichkeiten. Alles was mit MINT zu tun hat ist ja im Moment sehr angesagt.

Kommentar von PhotonX ,

Kann mich dem Feedback und den Fragen nur anschließen!

Kommentar von IngridK ,

Vielen dank für deine Rückmeldung - wenn ich dich also richtig verstanden habe ist das Video verbesserungsfähig, aber auch nicht schlecht/ störend/ abschreckend

Zu der Frage mit den Pädagogen: wir hatten zwischenzeitlich ein Projekt mit Studenten der Fachdidaktiken - im Moment haben wir aber ein bisschen viel Arbeit und können nichts bezahlen (leider hat sich zu den Kursen, die nicht im Rahmen des GTA laufen bisher niemand gemeldet). Deswegen ist die Arbeitsgruppe für MINTiKi recht überschaubar

Das mit der Unterstützung staatlicher Seite ist so eine Sache, ohne Organisation ist die Unterstützung nicht zu bekommen, da keine Unterstützung für Privatpersonen vergeben wird und ohne Unterstützung ist die die Organisation schwer umzusetzen - daher versuchen wir es jetzt über eine Crowdfundingaktion. (Verein wollten wir nicht, da dort dann ganz schnell übereifrige Eltern eine Möglichkeit haben verschiedene Lager zu bilden und Vereine manchmal nicht so zuverlässig laufen, wie das bei solchen Projekten erforderlich ist - Klassenzimmer etc. kosten 18€ die Stunde und dann hat man dort keine dauerhafte Unterbringungsmöglichkeiten)

viele Grüße

MINTiKi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community