Frage von rauchenderStern, 18

Wie würdet ihr dieses Gedicht nennen?

Christen überwiegen in der Großen Koalition!
Vereinzelt gibt’s auch eine andere Religion.
Im Osten hatte kaum jemand ´ne Konfession,
In der Bundesrepublik dagegen schon!
Moslems, Juden oder Christen,
die meisten anderen in Deutschland sind Atheisten.
Agnostizismus gehört nicht dazu,
vielleicht breche ich damit ein Tabu.
Doch das Dasein Gottes erschließt sich mir nicht
Gibt’s ihn? Ja oder Nein? Die Frage scheint schlicht.
Zeugt Gottesleugnung von Intelligenz?
Gibt’s Beweise gegen seine Existenz?
Braucht der Mensch einen Glauben?
Könnte man ihm diesen rauben?
Hätte so ein Gott Einfluss aufs Leben?
Würde er nach Gerechtigkeit streben?
Würde er so handeln wie in Bibel oder Thora?
Hätte er Respekt vor Fauna und Flora?
Keiner beantwortet diese Fragen,
doch ich sollte nicht klagen.
Die Welt dreht sich weiter
Auch wenn ich an diesen Fragen scheiter.

Antwort
von Eselspur, 18

"Braucht der Mensch einen Glauben?"

Gratulation übrigens für dein Gedicht!

Antwort
von earnest, 15

Gut gemeint.

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten