Wie würde mit jüdischen Bevölkerung während der Kriegszeit umgegangen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Januar 1933  begann die systematische Judenverfolgung im Deutschen Reich. Beginnend mit einem Judenboykott (die jüdischen Läden betreffend) wurden sie auch von ihren Arbeitsplätzen  (mit Ausnahnem) "entfernt". 1935 wurden sämtliche deutschen Juden ihrer Bürgerrechte beraubt  In Folge mussten Juden Zwangsarbeit verrichten und wurden danach systematisch getötet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du im Internet ganz leicht selbst nachlesen und dann selbst kurz zusammenfassen. Sofern das eine Hausaufgabe ist, ist es eh deine Aufgabe dies zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zutiefst menschenverachtend, gnadenlos, barbarisch und im höchsten Maße verbrecherisch. Und das mit einem so teuflisch durchorganisiertem System, dass kaum jemand davon kommen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen verachtend, obwohl das noch untertrieben ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wurden umgebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Krieg meinst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxassin
17.01.2016, 23:15

hmmm das wäre angriff der klonkrieger also eher nicht so gut

0

Was möchtest Du wissen?