Frage von feminimi, 97

Wie würde der Medizinische Fortschritt in 10 Jahren aussehen, wenn Nord und Westeuropa 50% ihres Staatshaushaltes in die Medizin stecken ?

Antwort
von martinzuhause, 80

dann würde die medizin kaum noch gebraucht werden weil die meisten in 10 jahren verhungert wären

Antwort
von ede45, 31










http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/die-stor...



Ich kann Fyora und bodyguard007 zustimmen! Denn ich befürchte, dass der Fortschritt nicht in erster Linie den Patienten zu Gute kommt sondern der Pharmaindustrie mit den ganzen Zulieferanden. Damit es keine einseitige Verbesserung der Reichen sowie der Industrie geben würde, müsste die Politik sich von den Lobbyisten befreien und vor allem neue Gesetze beschließen die der Solidargemeinschaft zu Gute kommen. Es gibt eine große Volkspartei die sich christlich nennt. Wenn sie wieder christlich wird ginge da vielleicht etwas. Aber das wird wahrscheinlich nur Wunschdenken bleiben. Es ist ein Skandal, dass ein Pharmaunternehmen wissentlich eine Antibabypille auf den Markt bringen darf, an der viele Menschen sterben. Aber wenn eine Person eine dieser kriminellen Pharmamanagern erschießen würde, müsste er ins Gefängnis. Das ist schon eine eigenartige Welt. Wie soll das ein Mensch verstehen? LG

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin, 60

Dann würden wir von der Pharma-Lobby regiert werden.

Antwort
von Fyora, 42

Na das ist ja mal ne frage...... 

Aber Europa zerbricht sowieso an der Flüchtlings Krise 

Aber was wäre wenn.....Bin ja mal auf die Antworten gespannt. 

Meinst du nur in Forschung oder auch Ausstattung wie Fortschrittliche Krankenhäuser und Praxen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community