Wie wird meine Mama wieder glücklich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es tut mir leid, dass du deinen Papa schon so früh verloren hast.

Du bist nicht verantwortlich, dass deine Mutter wieder glücklich wird.
Es ist ganz normal, dass deine Mutter sehr traurig ist. Früher sprach man von einem Trauerjahr, d.h. dass es normal ist, wenn man 1 Jahr traurig ist. Aber es ist auch normal, dass es Tage gibt, an denen man glücklich ist oder einfach Spaß hat.
Für sie ist es schon hilfreich, dass es dich gibt.
Geh einfach liebevoll mit ihr um. Wenn es ihr ein Bedürfnis ist, gehe mit ihr zum Grab.
Vielleicht ist es auch hilfreich, wenn ihr viel über deinen Vater redet, wie er war, was ihr gemeinsam erlebt hat und wie schade und traurig es ist, dass er nicht mehr da ist. Gemeinsame Trauer ist besser, als einsam trauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn man einen lieben menschen verliert, und wenn es auch noch ein elternteil ist, ist das schlimm.

es gibt nur zwei dinge, die helfen können,

das eine ist, dass man sich zusammenrauft und sich gegenseitig tröstet. das hat mit meinem vater sehr gut funktioniert, als meine mutter gestorben ist, wir sind gemeinsam in den urlaub gefahren und waren füreinander da.

das andere ist, wenn sie wieder einen neuen partner findet. das wird für dich schwer sein, weil er nie den platz deines vaters wirklich besetzen können wird, und  für sie ist es genauso schwierig, weil es ein neuer lebensabschnitt wäre, den sie nicht so ohneweiteres wagen wird, unter anderem auch, weil sie ja nicht alleine ist sondern ihr beide noch eine weile lang ein team seid.

aber irgendwann wird es vielleicht passieren. und wenn du dann schaffst, nicht traurig zu sein, dich für sie zu freuen und für deine mutter die beste freundin zu sein, sie zu beraten und ihr genauso zu helfen, wie du es jetzt tust, dann wird sie es leichter haben, wieder richtig glücklich zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, 

erstmal mein herzliches Beileid und auch nach zwei Jahren kann man das noch sagen! Das beste ist, was du für deine mama machen kannst ihr zeigen für sie da zu sein und ihr einfach zu sagen, dass ihr das zusammen schafft! du immer für sie da bist egal was passiert. mir gehts gerade so ähnlich! Deswegen ... gebe ihr zeit und akzeptiere wenn sie im affekt auch mal böse oder gestresst reagiert. egal! sie darf es nicht in sich rein fressen umarme sie einfach und sei so gut du kannst für sie da. man wird es in der zukunft merken!

LG und alles gute!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das tut mir sehr Leid für dich und deine Mama.

Also, du bist zu jung um für deine Mama Verantwortung zu tragen. Dass sie auch nach längerer Zeit noch weint, ist ganz normal.

Mein Opa starb vor 8 Jahren und Oma weint immer noch relativ oft um ihn.

Für deine Mutter ist das der richtige Weg, mit ihrer Trauer umzugehen.

Wenn du dich deswegen sehr schlecht fühlst, rede doch mal vorsichtig mit ihr darüber in einem passenden Moment oder vertrau dich einer nahestehenden Person an. Einer Freundin oder dem Lieblingslehrer. Manchmal hilft es auch, mit neutralen Leuten zu reden. Ruf zB mal bei der Nummer gegen Kummer an, die helfen dir super weiter!

Wenn du deine Mama ein bisschen aufmuntern willst, nimm ihr ein bisschen den Haushalt ab, bring gute Noten mit heim oder mach ihr mal ne Freude zB mit einem Frühstück, ihrer Lieblingsschokolade, einer Duftkerze oder einem Kinoabend.

Alles, was deiner Mama Freude macht, ist gut und lenkt sie etwas ab.

Mehr kannst du eigentlich nicht tun, aber das ist auch nicht unbedingt deine Aufgabe mit 13 Jahren.

Trotzdem toll, wie sehr du dich bemühst und sorgst, riesen Kompliment! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiddyKathi
06.01.2016, 22:41

Ja aber ich will die Nummer gegen Kummer Leute nicht belästigen... Es gibt sicher wichtigere Sachen als meine... Aber Dankeschön, das du so tolle Tipps gegeben hast :)

0
Kommentar von JanRuRhe
06.01.2016, 23:04

Das kann ich nur bestätigen - meine liebe Frau hat jahrelang bei der Nummer gegen Kummer mitgemacht. Die Leute freuen sich, wenn sie angerufen werden, und es sich nicht um Scherzanrufe handelt. Das nervt. Dein Thema ist genau passend für die Nummer gegen Kummer - die Leute freuen sich sogar, wenn sie helfen können.
@janivalentine:
Toll geschrieben! Schön dass die Community Leute wie dich hat!

0

Das dauert. Sei nett zu ihr und warte ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterneme sachen mit ihr die sie mag und mache ihr eine große freude damit (überrasche sie)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterstüzt Eure Mutter so oft es geht im Haushalt, beim Einkauf. So wird sie eher die Zeit haben mit Euch zusammen mal etwas zu unternehmen und selber wieder etwas Freude haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiddyKathi
06.01.2016, 22:31

Also ich mache immer die Einkäufe und im Haushalt tu ich immer alles putzen (Staubsaugen, Fenster putzen etc,) Übrigens bin ich ein Einzelkind :)

0

Was möchtest Du wissen?