Wie wollen sich die Länder im nahen Osten wirtschaftlich oben halten, wenn so viele nach Europa flüchten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Ist es nicht ein wenig egoistisch von der Bundesregierung sie dort
wegzulocken und teils auch von einigen Flüchtlingen selbst, wenn sie
ihrem Herkunftsland den Rücken kehren?"

Rechte Hass- und Hetzpropagandaklischees taugen einfach nicht als ernstzunehmende Diskussionsgrundlage.und wollen nur albern provozieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
08.08.2016, 13:24

Ruhig bunter...Kannst du darauf keinen konstruktiven Kommentar zu schreiben?

0
  1. Die Bundesrepublik lockt niemanden weg
  2. Länder wir Syrien oder Afghanistan gehen nicht wirtschaftlich kaputt, sie sind bereits kaputt
  3. Es haben ja nicht alle Männer die Länder verlassen
  4. Die Situation in der Bundesrepublik war ja nicht unähnlich. Zwischen 1945 und 1955 waren viele jüngere Männer in Kriegsgefangenschaft oder im Krieg gefallen. Hat ja trotzdem ganz gut mit dem Wiederaufbau geklappt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Weglocken der gebildeten und reichen Bevölkerungsschicht ist ja gerade eine der Hauptgründe für das Erschaffen der Flüchtlingskrise, das nennt sich "Migrationswaffe" und ist sowohl gegen den Syrien (bzw. Assad), als auch gegen Deutschland und Europa gerichtet.

Humanitäre Gründe waren von Anfang an nur vorgeschoben, um die einfachere Bevölkerung ruhig halten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kommen doch alle aus Kriegsgebieten...
Da ist die Wirtschaft schon unten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Syrien ist im Kriegszustand mit mehreren Kriegsparteien. Das Land ist zerschossen.

Wenn erstmal Frieden ist, werden bestimmt viele zurück gehen, um eben den Aufbau zu leisten.Aber so, wie es zur zeit ist, bestände eher die Chance, das sie getötet werden, bevor sie mit dem Aufbau anfangen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
08.08.2016, 13:47

,,Wenn erstmal Frieden ist, werden bestimmt viele zurück gehen, um eben den Aufbau zu leisten"

Genau dies kann ich nicht glauben. Wenn der Krieg noch 5-8 Jahre weitergeht. Die ersten Kinder hier geboren und zur Schule gehen.. die Wohnung inzwischen ausgestattet ist, dann stell ich mir das unglaublich schwer vor. Auch andere User schrieben hier bereits rein, das auch sie nicht mehr hier weg wollen würden.

Wenn man sich selbst vorstellt als Flüchtling nach D zu kommen, würde man es nach einen so langen Zeitraum (ggf. sind hier noch die eigenen Kinder geboren sind) wieder zurück wollen?

Es fehlt das klar Signal der Bundesregierung zu sagen: ,,Wenn der Krieg Zuende ist, besteht kein Grund mehr für Asyl.. dann bitte liebe Leute, geht zurück in eure Länder, nehmt euer erspartes mit, wendet das erlernte an und baut euer Land wieder auf".

Doch dies erfolgt nicht. Das einzige was ich höre ist, das sich lt. Bundesregierung die Arbeitskraft der Flüchtlinge in ca. 20 - 30 Jahren ,,lohnen" würde. Doch wie passt dies zu den anderen Absätzen? Das sind Fragen, wo mal wieder ordentlich aneinander vorbeigeredet wird.

0
Kommentar von ThommyGunn
08.08.2016, 14:16

Wenn sie die Absicht hätten zurückzukehren, hätte sie in der Türkei bleiben können und nicht tausende Dollar an Schlepper zahlen brauchen um in die EU bzw. Deutschland zu kommen.

0

Niemand hat sie dort weggelockt.

Informiere dich, plappere nicht nach, was du hörst. Die Flüchtlinge wurden schließlich nicht wegen Fachkräftemangel  hergelockt. Du bringst alles durcheinander. Lerne abstrahieren und differenzieren, dann können wir weiterreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
08.08.2016, 13:30

Dann halt ,,eingeladen" meine Güte.. man sollte eigentl. selbst drauf kommen was ich mit ,,anlocken" meine -.- (unser Sozialsystem, der Aufruf ,,wir schaffen das"...)

Oder glaubst Du es ist nur ein Zufall, das über 1,5 Mio (von denen nicht unerheblich wenige ein Bild von Frau Merkel mitschleppten) den Weg zu uns fanden?

0

Diese Länder haben keine oder kaum Industrie, befinden sich teils im Bürgerkrieg und haben einen riesigen Geburtenüberschuß, die jungen Männer werden dort schlicht nicht gebraucht, deswegen kommen sie hierher, wo sie dummerweise auch nicht gebraucht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung