Frage von michel00, 24

wie Wissenschaftler berechnen die Wahrscheinlichkeit von außerirdischem Leben zu finden?

Antwort
von zahlenguide, 8

Es gibt bestimmte Bedingungen, die nach Leben suchen, dass uns ähnelt, weil so zumindestens außerirdisches Leben gefunden werden kann, dass uns ähnelt. Wenn wir Menschen also abhängig sind von einem gewissen Sonnenabstand und von einem Mond und von einer Atmosphäre usw. dann suchen Wissenschaftler genau nach solchen Bedingungen auf anderen Planeten. Manches wird mit gigantischen Teleskopen beobachtet. Es heißt aber, dass unsere Teleskope noch lange nicht gut genug sind. Man weiß noch nicht mal, ob die nächste Generation an Superteleskopen ausreichen wird um z.B. die Atmosphäre eines fernen Planeten wirklich sichtbar zu machen etc. etc. etc.

Antwort
von Vanelle, 4

Sie berechnen es gar nicht. Um etwas berechnen zu können, muss es Daten geben, die als Grundlage dienen.

Bisher wurde außerhalb der Erde noch nichts gefunden, was wir unter Leben verstehen oder in irgendeiner Form vergleichbar wäre.

Alle Aussagen über die Wahrscheinlichkeit gehören daher in die Ablage "P" ...

Antwort
von MatheRaph, 7

Sie wissen z.B, dass die Milchstraße 200 000 000 Sterne hat. Sie wissen auch, wie viele Prozent der entdeckten Sterne Planeten haben. Der Prozentsatz wird vom 200 000 000 Sterne Ausgangszahl abgezogen

Antwort
von Speartful, 8

Letztendlich ist es ganz einfach. Die Chance ist winzig klein, dass so viele Zufälle passieren dass Leben entsteht. Da das Universum aber riesig ist, musst du nur noch bei der Wahrscheinlichkeit der Entstehung von Leben die Anzahl der Planeten einberechnen. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass außerirdisches Leben existiert bei knapp 100% nehme ich mal an

Antwort
von josef050153,

Derzeit kann das niemand berechnen. Alles was man darüber an Zahlen erfährt ist reine Spekulation. Es gibt einfach zu wenig Grundlagendaten darüber.

Meist werden die Bedingungen auf der Erde auf andere Planeten projeziert: Abstand vom Zentralgestirn, wahrscheinliche Temperatur, Atmosphäre ... Niemand kann aber derzeit noch sagen, ob es sich wahrscheinlich so verhält, von sicher schreibe ich gar nicht.

Bis jetzt kennen wir nur eine einzige Lebensform, nämlich die irdische. Niemand weiß aber, was sich in den Weiten des Raumes da wirklich abspielt und was möglich ist. Deshalb soll man mit Vorhersagen vorsichtig sein.

Antwort
von MrMiles, 11

Sie nehmen vorhandene Fakten und setzten diese unter Voraussetzung ihres Wissens und ihrer Erfahrung in eine Gleichung ein.

Antwort
von AshGF, 4

Alles wahrscheinlichkeitsrechnungen, keine Fakten. Aber bald werden wir die aliens gefunden haben. Es ist bald soweit

Antwort
von Franz1957, 1

Hier wird die klassische Methode erklärt, nach der man dies abzuschätzen versucht hat:

https://de.wikipedia.org/wiki/Drake-Gleichung

Und hier kritische Einwände dazu.

http://www.heise.de/tp/artikel/31/31664/1.html

http://www.heise.de/tp/artikel/32/32456/1.html

Michael Crichton sagte:

The Drake equation cannot be tested and therefore SETI is not science. SETI is unquestionably a religion.

http://www.s8int.com/crichton.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten