Frage von Khoonbish, 28

Wie wirkt sich ein Nebenjob auf das Bafög aus?

Hallo. Im Oktober beginnt der Bafög-Bewilligungszeitraum und ich habe auch schon meinen Bafögbescheid erhalten. Nun ist es so, dass mir eine studentische Hilfskraftstelle angeboten wurde. Darf ich diese denn nun einfach so annehmen, solange während meiner Arbeitszeit weniger als 5400€ (Freibetrag) verdiene?
Hypothetische Frage: Sollte ich aus welchen Gründen auch immer monatliche Einkünfte erzielen, die in Summe über den Freibetrag hinausgehen, könnten die mir dann den oben erwähnten Bafögbescheid "entziehen" bzw. während des Bewilligungszeitraums die Bafög-Zahlung ändern? Oder gucken die am Ende des Bewilligungszeitraums, wieviel ich nun verdient habe und würden ne Rückzahlung fordern, sollte ich den Freibetrag überschritten haben?

Ich hoffe, jemand kann mir eine hilfreiche Antwort geben. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 19

Darf ich diese denn nun einfach so annehmen, solange während meiner Arbeitszeit weniger als 5400€ (Freibetrag) verdiene? -->Ja.

Sollte ich aus welchen Gründen auch immer monatliche Einkünfte erzielen, die in Summe über den Freibetrag hinausgehen, könnten die mir dann den oben erwähnten Bafögbescheid "entziehen" bzw. während des
Bewilligungszeitraums die Bafög-Zahlung ändern? Oder gucken die am Ende des Bewilligungszeitraums, wieviel ich nun verdient habe und würden ne Rückzahlung fordern, sollte ich den Freibetrag überschritten haben?

--> Du musst die Abrechnungen regelmäßig abgeben. Ergibt sich, dass du im BWZ über den Freibetrag kommen wirst, werden sie deinen Förderbeitrag direkt anpassen. Ansonsten gibt es eben eine Rückforderung am Ende.

Antwort
von isomatte, 11

Sicher kannst du eine Beschäftigung annehmen,solange du nicht mehr als 450 € pro Monat oder 5400 € im Bewilligungszeitraum ( BWZ ) verdienst passiert da gar nichts !

Würdest du dann am Ende über deine 5400 € kommen,dann würde es im nachhinein eine Rückforderung geben,deine Einkommen musst du ja eh nachweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten