Wie wirken "unheimliche" Filme auf Kinder?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo!

Ich habe als Kind bisweilen schon mit meinem Opa "Aktenzeichen XY" gesehen.. zuerst mit Eduard Zimmermann, dann später mit Butz Peters. Manche Handlungen/Kurzfilme darin waren für mich so unheimlich, dass ich monatelang dran denken musste & im Alltag immer wieder Angst hatte, glaubte Verbrecher aus dem Fernsehen wieder erkannt zu haben und auch den Polizeibericht in der Zeitung genauestens studierte um sicher zu sein, dass die Polizei alles im Griff hatte was bei uns passierte^^ mit zunehmendem Alter (so ab etwa 13/14) machte mir das dann nix mehr aus.

Mit Krimiserien wie "EIn Fall für zwei" hatte ich kein Problem.. ich wusste dass das ja alles nur nach Drehbüchern gespielt wird :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 12LenaaA34
03.09.2016, 22:21

wenn du früher angst bei solchen filmen hattest (was ja auch verständlich ist), warum hast du sie dann geschaut?

1

Unsere Kids kommen an sowas nicht ran. Da wir uns mit den Eltern der Freunde sehr einig sind, wird das auch dort nichts werden. 

Aber es kann natürlich sein, dass Kinder total verstört reagieren, wenn sie solche Inhalte sehen, Angst bekommen, langfristig Panikzustände oder eben auch DInge falsch verstehen und es zu unangenehmen SItuationen kommt... Die BAndbreite ist groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo Tom0601...der NKL02...hat dir schon die passende Antwort gegeben, ich sehe das auch so, schlimmer sind die Erwachsenen, (s.weiter unten, meinen Kommentar), sie sind die wahren Schuldigen, daß Kinder solche Horror-oder ander Filme, die erst ab 16 oder gar ab 18 frei sind, sich ansehen "dürfen"...das ist unmöglich; diese Eltern sind unverantwortlich, gehören eigentlich bestraft...dann noch solch dumme Sprüche bringen: es steht ja auch alles in der Zeitung...;

...liebe Eltern das sind himmelweite Unterschiede, ob ichs brutal sehe oder nur lese..., brutale Morde oder Horrormeldungen, bzw. -filme werden im öffentlichen TV so nicht gezeigt, wie unten beschrieben und auch bei Zeizungsverlage herrscht die Pressezensur und das ist auch gut so, wo kommen wir denn dahin...wenn jeder Blutfluß erlaubt wäre ???.., also alle FSK-Altersangaben beruhen auf Erfahrenswerte, warum sie erst ab dem jeweiligen Alter gesehen werden dürfen...liebe Grüße


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst die Alterssperre auf Youtube kann man kinderleicht umgehen, ohne irgendwelche Programme etc.... Ich finde das natürlich auch nicht so prickelnd, obwohl ich zugeben muss, dass ich früher auch manche Filme gucken durfte, obwohl ich noch nicht so alt war ^^ Das war dann aber natürlich nicht sowas wie Saw oder Hostel. Sowas könnte Kinder schon ziemlich verstören. Ich finde, da sollten auf jeden Fall die Eltern aufpassen, was ihre Kinder im Internet machen, besonders, wenn schon die ganz jungen Kinder Zugang dazu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich errinnere mich als ich 10 war habe ich mit meiner Mutter mal auf YouTube nach liedern gesucht. Dann kam halt plötzlich dieser Trailer von irgendnem horror scheiss und ich musste den restlichen abend + die darauf folgenden tage ungewollt daran denken. DER HORROR. Ich bin sehr fantasie voll und hab mir halt ne menge shit gedacht. Das schlimmste war aber das schlafen da ich davor angst hatte. Hoffe das hilft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn (15) kann seit Jahren ganz gut zwischen Fiktion und Wirklichkeit unterscheiden.

Horror oder Erschreckendes in Fantasy-Filmen machen ihm nichts aus, reale Szenen oder nachgespielte Szenen, wenn sie brutal sind, erschrecken ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Saw natürlich nicht, Hostel kenn ich nicht.

Mein Großer (10) darf Filme ab 12 (wenn ich es absegne) anschauen, aber nur wenn ich auch mit gucke. Er weiß das das nur Film ist und aller Schauspieler sind und nicht echt ist. Alle Filme ab 16 nicht.

Zur Zeit kommt Outlander (Serie). Da geht's brutal zu und Sexszenen gibt's auch viele. Also das darf er z.B. auch nicht ansehen. Genauso wie South Park und American Dad. Bob ´s Burger darf er sehen, auch wenns grenzwertig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wrakas
04.09.2016, 10:00

south park ist mehr als man glaubt! würden die ganzen Beleidigungen nicht sein, wäre die Serie sogar lehrreich

0

Wenn es abends angesehen wird, könnten sie in der Dunkelheit Angst bekommen oder auch Albträume. Aber wenn man so was öfter schaut, gewöhnt man sich auch als Kind daran und irgendwann ist es nicht mehr schlimm. Kommt natürlich auch darauf an, wie alt das jeweilige Kind ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder gehen nicht gerade gut damit um: Albträume, psychische Belastung, etc.

Wenn es ein gesetzt gäbe, das es eine FSK Kennzeichnung bei YouTube Videos gibt, dann wäre vielen geholfen...

Aber gut.

Du als Elternteil muss dafür sorgen das, dass Kind nicht an solche Videos kommt...

Frage ist nur wie, dem Kind Internet und Co. verbieten - ich denken nicht, kontrolliere den Internet-Verlauf und kläre dein Kind so gut es geht auf...

LG NIKL02 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich hab als 6jähriger in den 60iger Jahren "Das schwarze Schaf" mit Heinz Rühmann gesehen. Da schaute bei einer Scene eine Maske oder Fratze aus dem Fenster einer Blockhütte heraus. Das hat mich so erschreckt und ist bis heute in meiner Erinnerung geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotesand
03.09.2016, 22:08

Mir ist ein Aktenzeichen XY Kurzfilm von ca. 1996 oder 1997 auch noch bis heute in Erinnerung. Es ging um einen Posträuber, der einen alten Passat fuhr und den Postler ermordete. Das war ganz shclimm für mich zu sehen.

1

Ich persönlich habe mit 5 oder 6 Jahren schon Horrorfilme und Spiele ab 18 geguckt und gespielt. Habe davon keine Schäden davongetragen und meine Kinder werden dies auch dürfen, wenn ich mal welche haben werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheNeverNamed
03.09.2016, 22:34

Du hast mit Sicherheit Schäden davongetragen, auch wenn dir das vllt nicht auffällt oder du es nicht einsiehst.

0
Kommentar von SchizoSync
03.09.2016, 22:41

Inwieweit würdest du sagen, dass der Konsum solcher Medien psychische Schäden verursacht, bzw. die Persönlichkeit verändert? Es gibt für mich keinen Anhaltspunkt dafür, dass diese fiktive Realität Einfluss auf die Wahrnehmung eines Menschen hat, egal in welchem Alter. Schließlich müssten dann auch Zeitungsberichte und Nachrichtensender FSK 18 sein, wenn diese von kaltblütigen Morden und Anschlägen berichten.

0

Ich bin 12 und mag Horrorfilme, allerdings nur ab 16. Ich kenne aber auch viele in meinem Alter, die ängstlich darauf reagieren. Da verhält sie jeder anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sozialtusi
03.09.2016, 21:59

Was hast Du für Eltern, die Dir das ermöglichen?

0
Kommentar von 12LenaaA34
03.09.2016, 22:28

Wir wollten in der 6. Klasse im Unterricht mal Troja (ab 16) schauen, weil es was mit dem Thema zu tun hatte. Der Lehrer hätte uns aß sogar erlaubt, nur das Problem war, keiner hatte den Film auf DVD. Wir wollten uns den Film in der Bibliothek ausleihen, aber wir waren ja halt noch zu jung. Naja😕

0

Was möchtest Du wissen?