Frage von AzirTesfaye, 118

wie wirken drogen bei autisten bzw asperger autisten?

ernsthafte antworten , musste die frage neu stellen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MKausK, 41

stimulierend, was auch beinhaltet dass sich die Symptomatik vergrößern kann, also die nicht vorhandene Teilnahmebereitschaft an der Gesellschaft sich auch noch verschlechtern kann, darum sind Drogenexperimente im Heilsplan auch nicht vorgesehen

Kommentar von kiniro ,

Heilsplan?

Was soll da geheilt werden?

Kommentar von MKausK ,

Den Kontakt zu anderen aufbauen. Kenne Kunsttherapeuten die das über Farbe versuchen. Manchmal sogar mit Erfolg. Durch malen und Zeichnen können Autisten sich derWelt mitteilen also kommunizieren. Es gibt da einen mit Inselbegabung google mal Artist zeichnet Rom Link:  https://www.youtube.com/watch?v=a8YXZTlwTAU. Der hatte zuvor gar nichts gesagt und ist dann mit einem Hubschrauber über London geflogen worden danach sagte er Zettel Stift und zeichnete dann London. Autismus ist nicht heilbar aber Patienten können Fortschritte machen und daran wird gearbeitet.

Antwort
von kiniro, 31

Ich würde sagen, dass die Wirkungen unterschiedlich sind.

Kann mir schwer vorstellen, dass alle Autisten auf die selbe Droge gleich reagieren.

Antwort
von halbsowichtig, 19

Das kommt auf die Droge an. Es gibt ja unzählbar viele mit jeweils anderer Wirkung.

Von Psychopharmaka weiß man, dass sie bei einigen (nicht allen) Autisten kontrovers wirken. Sie haben also eine genau gegenteilige Wirkung wie bei Nicht-Autisten.

Antwort
von Kathyli88, 34

Zum einen gibt es ja viele verschiedene drogen mit verschiedenen wirkungsweisen. Kannst ja schlecht heroin mit lsd oder nikotin vergleichen. Zum nächsten glaub ich kaum dass jemand einem authisten drogen geben würde. Reicht schon dass er authist ist, muss man ihn ja nicht noch high machen oder zum junkee. Authisten können sich ja auch kaum ausdrücken, die meisten wenn überhaupt durch zeichnen, ansonsten wirken sie als wären sie in einer anderen welt und nur physisch anwesend. Woher sollte man wissen wie sie wirken, wenn sich der authist also gar nicht mitteilen kann selbst wenn man ihm drogen geben würde. Hoffedas beantwortet auch deine frage. 

Kommentar von DeliriumTremens ,

"Authisten können sich ja auch kaum ausdrücken, die meisten wenn überhaupt durch zeichnen, ansonsten wirken sie als wären sie in einer anderen welt und nur physisch anwesend."   

Autismus kann sich ganz unterschiedlich auswirken. Es gibt auch Autisten, denen man ihren Autismus nicht ansieht und die ihren Alltag "völlig unauffällig und normal" bewältigen. Autismus impliziert keine geistige Behinderung.

Ein Beispiel:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Christine_Preißmann

 ... Und die, um zum Thema zurück zu kehren, auch wie jeder andere zu einem Dealer ihrer Wahl gehen können, um sich irgendwelche Drogen zu kaufen. 

Kommentar von Kathyli88 ,

Achso, wusste ich nicht. Ich habe nur einen authisten kennengelernt weil ich freiwillig in einer pflegeeinrichtung aushalf und dieser war nie ansprechbar und hat nichts anderes gemacht als bilder gemalt. Sogar richtig hübsche sachen. Dachte das wäre bei allen authisten so.

Kommentar von DeliriumTremens ,

Jeder Mitmensch mit Autismus ist anders. Es gibt zwar diagnostische Kriterien, die erfüllt sein müssen und somit kann man grob von Gemeinsamkeiten sprechen, aber ich bin täglich von vielen Autisten umgeben und jeder ist einzigartig. Viele sind auch sehr kontaktfreudig - oder manche können nicht sprechen, verstehen einen aber.

Kommentar von kiniro ,

Wo hast du denn dein Wissen *hüstel* über Autismus her?

Kommentar von Lea1984 ,

@ Kathyli88

Autismus bzw. Autisten schriebt man ohne "h"! ;o)

Autismus unterteilt sich in 3 Diagnosen: Das Asperger Syndrom, den a-typischen Autismus und das Kanner Syndrom, auch frühkindlicher Autismus genannt. Das Kanner Syndrom wird unterteilt in hochfunktionalen Autismus (HFA), mittelfunktionalen Autismus (MFA) und niederfunktionalen Autismus (MFA oder LFA- das steht für die englischsprachige Version, low-functioning-autism).

Was Du beschreibst sind einige der niederfunktionalen Kanner-Autisten, aber Asperger-Autisten zum Beispiel haben eine völlig normale Sprachentwicklung und nicht wenige sprechen sogar überdurchschnittlich früh auffallend gut. Auf den ersten blick würde Dir so ein Mensch als Autist auch gar nicht auffallen...

Autismus selbst so wie jede einzelne Diagnose aus diesem Autismus-Spektrum verläuft heterogen- jeder Autist ist anders und jeder Autist, der zum Beispiel das Asperger Syndrom hat, ist anders.

Es gibt also sehr, sehr viele Autisten, die normal und völlig unauffällig ihre Erfahrungen mit Drogen kommunizieren könnten. Eine nicht geringere Anzahl von Autisten könnte dies mit mehr oder weniger starken Schwierigkeiten, andere würden es nur schriftlich hinbekommen- mitunter durch gestützte Kommunikation (aber wenn die Person, die sie stützt die eigene Mutter ist, würde der 16 jährige Sohn wohl kaum schreiben, dass er mit einem in der Hofpause auf der Jungentoilette einen Joint geraucht hat) und andere teilen sich über Bildkarten mit- und sicher würde es auch viele geben, die sich, wie Du schreibst, gar nicht mitteilen könnten- aber diese Gruppe geht wohl kaum für einen Selbstversuch selbstständig Zigaretten kaufen, betrinkt sich oder würde illegale Drogen kaufen...

Kommentar von Kathyli88 ,

Na ich hatte jetzt eher die befürchtung dass jemand einem authisten der sich nicht mitteilen kann drogen verabreichen will. Gibt ja die gestörtesten leute mit kranken ideen, stellt man fest wenn msn hier öfter mitliest. 

Antwort
von B9658, 28

Du musst als erstes mal erzählen um welche Droge es sich handelt.

Kommentar von AzirTesfaye ,

Amphetamin

Kommentar von B9658 ,

Also wenn es "nur" Amphetamin ist, gehe ich mal davon aus das es wie bei den meisten wirkt. Also belebend, Hunger und durst unterdrücken. Bei Cannabis, Opium und Co wirkt es sicherlich anders. Man kann wie immer nur hier vom Konsum von Drogen abraten. :)

Antwort
von riverbelow, 13

Gute Frage, kann an dieser Stelle die Videos "LSD with Autism: A Live Experience" und "Molly with Autism: A Live Experience" (MDMA) von PsychedSubstance empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten