Frage von iamlornaaa, 100

Wie wirken Drogen auf die Snyapsen?

Drogen sind ja künstliche Bodenstoffe.
Wie wirken sie auf die Synapsen?

Antwort
von Glueckspilzler, 63

Ich glaub du meinst eher "Botenstoffe" .

Wie kommst du auf die Idee, dass sie ausschließlich künstlich sind?

Es gibt auch tausende psychoaktive Pflanzen mein Guter :)

Wie sie im Detail wirken kann ich dir ebensowenig sagen wie es die Wissenschaft kann.

Bislang wird davon ausgegangen, dass die verschiedenen Substanzen an die unterschiedlichen Rezeptoren im Gehirn andocken und diese stimulieren. Diese können dann sowohl Agonisten als auch Antagonisten sein.

Upper stimulieren so, dass man Müdigkeit verliert oder man auch euphorischer wird.

Halluzinogene stimulieren unter anderen einen ganz bestimmten Rezeptor des körpereigenen Serotonins, ich meine es war der 5-HT-Rezeptor, der dann anscheinen das hervorruft, was uns dann zum trippen bringt.

Dissoziativa stimulieren wieder einen eigenen Rezeptor..

Und Downer stimulieren z.B. die Opioid-Rezeptoren.

Darunter fallen auch viele Substanzen, die mehrere Rezeptoren gemischt stimulieren. Als Beispiel fällt mir da LSD ein, welches auf ziemlich viele Rezeptoren einwirkt.

Es ist alles im Detail sehr viel kompexer und ich kann es leider auch nur sehr grob erklären.  Außerdem so ganz kann die Wissenschaft einige der Phänomene auch nicht erklären.

Aber ich hoffe mal du bist jetzt zumindest etwas weiter als zuvor :D

Antwort
von chog77, 47

Im Grunde wirken sie wie Transmitter an verschiedenen Rezeptoren. Je nachdem welche Rezeptoren sie ansprechen,hat die Droge unterschiedliche Wirkungen.Manche Drogen blockieren die Rezeptoren auch länger.

Antwort
von seife23, 37

Drogen sind eigentlich keine Botenstoffe, sie üben lediglich Einfluss auf diese aus oder imitieren sie. Die eigentlichen Botenstoffe in deinem Körper sind immer die selben z.B. Dopamin, Noradrenalin oder Serotonin. Sie haben eigene Rezeptoren, an denen sie oder strukturverwandte Moleküle wirken können. 

Bsp: Serotonin und DMT haben eine ähnliche Struktur, weshalb dem menschlichen Organismus zugeführtes DMT in der Lage ist an 5-HT Serotoninrezeptoren zu wirken.

Ich empfehle dir zum genaueren Verständnis die Begriffe Agonist und Antagonist nachzuschlagen.

Antwort
von voayager, 31

Drogen sind keine Botenstoffe, doch beeinflussen sie diese. Entweder veranlssen sie eine verstärkte Ausschüttung aus den vesikeln, oder sie verhindern, dass gewisse Neurotransmitter wieder zurückgeführt und dann abgebaut werden.

Antwort
von theantagonist18, 54

*Botenstoffe... Und die müssen nicht zwangsweise synthetisch sein.

Solche Substanzen können Agonisten oder Antagonisten bestimmter Rezeptoren sein, wo normal z.B. Dopamin oder Serotonin etc. wirken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community