Frage von benutzerFrage, 70

Wie wirke ich authentischer?

Ich will kein mitläufer mehr sein ich will mein eigenen weg gehen aber ich weiß nicht ob ich es richtig mache... wie werde ich halt offener oder authentisch er also wirklich wie ich bin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MayaMarie101, 27

Warum bist du ein Mitläufer? hast du keine Ideen im Kopf dich zu verwirklichen sei dein eigener Boss..und die anderen brauchst du nicht! Weil das Akriechen macht dich zum Mitläufer..bitte mach dein eigenes Ding! Und dadurch wirst du Leute treffen die genauso ticken wie du!

Antwort
von ThomasJNewton, 36

Der Weg ist doch klar! Es erfordert nur Mut und Opferbereitschaft, ihn zu gehen.

Ich habe das erst vor einigen Jahren erkannt, und ich gehe stramm aufs Rentenalter zu.

Wenn man nicht grade ein Naturtalent ist, kann man nie wissen, wie eine offene und unbedachte Ansage beim Gegenüber ankommt.
Dann muss man halt mit den Folgen leben.

Von
zehn Menschen wird einer ein Feind fürs Leben. Und zwei werden Freunde
fürs Leben. Ist doch besser, als wenn zehn dich als den kennen, der nie
etwas sagt.
Das sind doch die typischen Massenmörder und sonstige Pyschopathen, die immer nett sind, und unauffällig.

Nur
die Dummen werten dein Verhalten, die Klugen versuchen, dich zu
erkennen. Nicht mal sofort, dich zu verstehen. Das kommt erst sehr viel
später.
Das Verstehen ist die Verbindung zwischen dem Kennen und eigenen Erfahrungen.
Und das Verstehen ist keine Bedingung für das Mögen, oder sogar die Liebe.

Es
geht gar nicht darum, dass du es richtig machst. Kein Mensch macht
alles richtig. Und die kleinen Fehler verbinden die Menschen. Wovon
erzählst du denn in aufgelockerter Stimmung? Nicht davon, dass du damals
beim Rechtsabbiegen alles richtig gemacht hast. Sondern davon, dass du
eine elegante Rolle rückwärts über Motorhaube, Frontscheibe und Autodach
gemacht hast, als ein anderer einen Fehler gemacht hat. Und das war nur
ein Beispiel.

Und das geht noch weiter. Seit einiger Zeit habe ich auch den Nerd in mir akzeptiert, und lebe ihn aus.
Ich habe nach Jahren der Pause wieder das Programieren angefangen, und wirke hier bei GuteFrage.
Keiner
außer den Experten hier teilt mein Wissen, und erkennt und anerkennt
dieses, und auch die mehr oder weniger subliten Bosheiten und ironischen
Seitenhiebe.

Und für mich sind das eben nicht "keine", sondern
wohlvertraute Namen, manchmal auch unvertraute. Und das führt auch mal
zu Missverständnissen.

Zum eigenen Standpunkt gehört das Mögen. Du
musst lernen, die anderen zu mögen, mit ihren Mängeln und Fehlern. Und
mit ihren Fähigkeiten und Stärken. Dann kannst du auch dich mögen. Dazu
musst du nicht perfekt sein, du musst nur häufiger mal das richtige
gewählt haben. Und immer offen sein, naja, fast immer, meistens. Der
Mensch ist nun mal nicht perfekt, aber liebenswert.

Es geht immer
nur um den Moment. Und ich kenne hier etliche, die immer genau dann das
richtige tun. Eine hilfreiche Antwort geben, sie stecken lassen, wenn
schon eine bessere gegeben wurde, eine leichte Korrektur anbringen, eine
ironische Bemerkung beisteuern und/oder würdigen.
Auch im echten Leben kenne ich das. Da fetzt man sich, lässt alles raus, und ist danach still. Man argumentiert nicht weiter.
Und es ist die Zeit, oder das sehr zu schätzende Unterbewustsein, das wirkt.
Irgendwann
ist der Streit einfach verdaut, ohne dass er je weiter ausgetragen
wurde. Jedes Unterbewusstsein hat das auf seine Weise verarbeitet, und
irgendwann nimmt man sich einfach wieder in den Arm, weil man sich mag.
Und dann fragt man nicht nach, oder wundert sich, man genießt es.

Und das ist kein Verdrängen, für den Fall, dass Besserwisser einen Anker brauchen.

Und wie gesagt, das habe ich erst mit den Jahren erkannt. Ich habe mir das auch allein erarbeitet.
Die
heutige Jugend ist da weiter, wie ich sie persönlich kenne. Aber auch
wenn man weiter ist, kann man über den weiteren Weg unsicher sein.

Aber auch wenn du dir über den weiteren Weg unsicher bist, musst du ihn gehen, aufrecht und ohne vorauseilenden Zweifel
PUNKT սoʇʍəN әɯoɹәԸ sɐաօч⊥

Kommentar von ThomasJNewton ,

Und mal wieder konnte ich die Antwort nicht abschicken, ohne ein Bild oder Video anzufügen, was ich aber nie im Sinn hatte.

Also habe ich die Frage einfach neu geladen, und meine Antwort geguttenbergt.

Mit den sichtbaren Effekten auf die Formatierung. Ich wars jedenfalls nicht in Schuld, Oderso.

Kommentar von benutzerFrage ,

Danke für deine nachdenkliche Antwort die mir um einiges geholfen hat obwohl es nicht gerade viel war. Danke dass du dir dafür Zeit genommen hast, Sensei ;)

Kommentar von ThomasJNewton ,

Sie, meine Antwort, hat dir nicht gerade viel geholfen? Und ich habe in guter Absicht nur meine Zeit verschwendet, um dir das zu sagen, was du eigentlich schon wusstest? Wie du eigentlich immer alles besser weißt?

Wenn du das unter Echtheit verstehst, und sogar "authentisch" richtig schreiben kannst, dann bleib deiner Linie treu.
Natürlich kannst du immer was finden, wo du es besser weißt, und alle anderen nichts wissen. Ich kann dir auch was von d²sp³ erzählen, und weiß deswegen nicht mehr.

Sondern nur etwas anderes. Natürlich muss die Verachtung mal raus, und da trifft es auch mal den Falschen.

Es ist aber kein gutes Zeichen, dass du den beschimpfst, der als Einziger auf deine Frage antwortet.
Dann werde halt ganz schnell und authentisch ein verbitteter alter Mann, und folge dem Weg weiter.

Ich sag nur https://www.youtube.com/watch?v=KIx2ZNPIvoc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community