Frage von Dominik1561, 138

Wie wirds im Gericht verlaufen?

Hallo Undzwar wollte ich was fragen. Habe in paar Wochen eine Gericht als Zeuge Undzwar sind meine Fragen Kommen die Eltern mit ins Gericht? Bekomme ich mit was der Täter für eine Strafe bekommt?
Was passiert wenn er Leute schickt oder selbst mich zusammenschlagen will nach dem Gericht Habe sehr angst davor,bitte um schnelle Antwort,danke im voraus für die Antworten

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Artus01, 35

Du wirst zum Beginn der Verhandlung, zusammen mit eventuell noch weiteren anwesenden anderen Zeugen, in den Gerichtssaal gerufen. Dort mußt Du Deine Personalien angeben. Danach erfolgt die Belehrung zur Pflicht die Wahrheit zu sagen, mit der entprechenden Ansage was passieren kann wenn man sich nicht an die Wahrheit hält. Wenn das erledigt ist müssen die Zeugen den Saal verlassen.

Wenn dann Deine Aussage erforderlich ist wirst Du hereingerufen. Meist erfgolgt nochmal die Mehnung die Wahrheit zu sagen. Du wirst dann von den Prozessbeteiligten entsprechend zur Sache befragt.

Ist Deine Aussage beendet entscheidet das Gericht ob Du als Zeuge entlassen bist oder eventuell später nochmal befragt werden sollst. Bist Du entlassen, kannst Du gehen oder auch im Gerichtssal als Zuschauer bleiben. Dann bekommst Du auch das Urteil mit.

Zu Deinen Ängsten bezüglich eventueller Repressalien durch den Angeklagten kann gesagt werden daß es sich dabei in der Regel um unbegründete Ängste handelt. Kaum ein Verurteilter hat im nachhinein noch großes Interesse daran sich noch ein nächstes Verfahren einzuhandeln, da die Sache ohnehin gelaufen ist. Allerdings auszuschließen ist das nicht!

Antwort
von Ano77113, 89

Strafmaß bekommt man als zeuge mit da du im Normalfall in der Verhandlung bleibst bis zum ende. Eine Begleitung durch Eltern solte kein Problem sein die fam usw kann meisten hinten platz nehmen.

Solte die Verhandlung nicht öffentlich sein kannst du vor Verhandlung ein Antrag auf ne Begleitperson stellen so weit ich das noch weis.  

zur letzen fragen kann ich leider nix antworten hoffe konnte trotzdem weiter helfen. 

Kommentar von Dominik1561 ,

danke für die Hilfreiche Antwort kann ich sagen das ich nicht will das meine Eltern mit rein kommen? ist es mir überlassen?

Kommentar von Ano77113 ,

mhh das weis ich nicht genau. Soweit ich weis darf in eine öffentliche Verhandlung erst mall jeder mit rein also auch deine Eltern.

Solte es spezielle gründe geben das sie nicht mit Solen vielleicht vor ab ma mit den Eltern darüber reden das du nicht willst das sie mitkommen.

Kommentar von Neokroma ,

Bei nicht öffentlichen verhandlungen entscheidet der Angeklagte ob eine andere person in die verhandlung darf. Wird der Angeklagte nein sagen so darf eine andere Person auch nicht mit zur verhandlung.

Kommentar von Ano77113 ,

ja aber auch nur bei nichtöffentlichen Verhandlung die meisten nur mit speziellen gründen stattfindet. öffentlich darf jeder zuschauen der nicht beteiligt  ist zeugen werden nach und nach aufgerufen und dürfen nach aussage auch im Saal bleiben.

auf dem Gerichtstermin sohlte stehen ob die Verhandlung öffentlich ist oder nicht hast du dort mall  geschaut ?

Kommentar von Artus01 ,

Bei nichtöffentlichen Verhandlungen entscheidet das Gericht wer in den Gerichssaal darf und wer nicht. der Angeklagte hat da zunächst gar nichts zu melden.

Kommentar von Dominik1561 ,

ich darf vor Der Hauptverhandlung nicht teilnehmen,wenn Eber schon alles zugibt muss ich trotzdem eine Aussage machen?

Kommentar von Ano77113 ,

geladene zeugen werden meistens trotzdem angehört so wahr es bei mir damals auf jeden Fall. Das ist normal als zeuge wirst du auch zu einem späteren Zeitpunkt erst in die Verhandlung gebeten. auf dem Brief müsste aber genau stehen öffentliche Verhandlung oder nichtöffentlich.  

Antwort
von gri1su, 44

Mal davon ausgehend, dass es um eine öffentliche Verhandlung geht:

Jeder kann im Zuschauerbereich die Verhandlung verfolgen, also auch Eltern. Wenn du nicht möchtest, dass deine Eltern dabei sind, musst du das vorab mit ihnen klären.

Als Zeuge musst du vor dem Saal warten, bis du aufgerufen wirst. Nach deiner Aussage kannst du ebenfalls die Verhandlung bis zum Ende verfolgen.

Deine Befürchtungen vor der Rache kannst du gerne dem Richter mitteilen - er hat Möglichkeiten, um das Risiko zumindest zu minimieren.

Bei einer nicht öffentlichen Verhandlung sind keine Zuschauer zugelassen. Das würde bedeuten, dass du nach deiner Aussage auch den Saal wieder verlassen müßtest.

Kommentar von Dominik1561 ,

bei mir auf die Gerichts Einladung steht drauf,, vor der Vernehmung dürfen sie nicht an der Hauptverhandlung teilnehmen heisst das geschlossen ist? Und wenn es geschlossen ist und ich die aussage ausgesagt habe,darf ich dann nach hause oder muss ich bis zum Entschluss da bleiben? wie lange bekommt er wenn er Btmg §29. an minderjährige gibt?

Kommentar von gri1su ,

Nein, das bedeutet nicht, dass die Verhandlung ohne Zuschauer stattfindet. Es bedeutet, dass du den Saal erst zu deiner Aussage betreten darfst - nicht vorher.

Wenn du als Zeuge entlassen bist, kannst du wahlweise den Saal verlassen oder die Verhandlung verfolgen. Die Entscheidung liegt bei dir.

Zum möglichen Urteil kann ich dir nichts sagen - da spielen zu viele Faktoren eine Rolle: Vorstrafen, Sozialprognose, ggf. Gutachten, Art, Menge und Reinheit der Drogen, Jugendstrafrecht oder Erwachsenenstrafrecht usw. usw.
Aber bei BTM verstehen die Richter keinen Spaß.

Legt der Angeklagte vor deiner Aussage ein umfassendes Geständnis ab, kann u. U. auf deine Aussage verzichtet werden. Darüber wirst du dann informiert.

Kommentar von Dominik1561 ,

wahr nhh Mängel von 4gram glaube reinstes hat viele Vorstrafen auch wegen Drogen Schlägerei und hat vor kurzen 1woche im Knast gesitzt

Antwort
von Indivia, 13

ich weiß noch als ich das erste mal vor gericht aussagen msust, ich war wahnsinnig nervös, aber im Endeffekt hätte ich mri die Angst auch sparen könnn.

bei uns wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen ( Fall von Jugendlichen), allerdings durften die Familien mit rein. ( nur ich musste draussen warten,damit ich nicht mitbekam,was die anderen aussagten.)Also zeugen werden nacheinander ausgerufen. Wir durften danach im saal bleiben, bis das Urteil gesprochen war.

Zu dem letzten kann ich dir leider nix sagen ,aber ich denke,wenn du das ansprichst,werden sie die jungs n paar mInuten länger da halten.

Antwort
von notheone2, 18

Wenn du Angst hast das er doch schlägt, sag doch einfach nicht aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community