Wie wird Wein hergestellt chemisch betrachtet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Momo,

chemisch betrachtet findet eine Gärung statt - das ist eine Form der Dissimilation:

C6H12O6 -> 2 CO2 + 2 C2H5OH

Da gibt es noch die aerobe (mit Sauerstoff) , das ist die Atmung. Die anaerobe (ohne Sauerstoff) lässt sich eben in die alkoholische Gärung und die Milchsäuregärung aufteilen. Hier liegt eine alkoholische Gärung vor.

Außerdem wird das Zeug dann vielleicht destilliert; Methanol (was u.U, auch enthalten sein kann) wird so vom Ethanol gestennt. Der Siedepunkt vom Methanol liegt bei etwa 64°C, der vom Ethanol bei 78°C. So wird man den Methanol los. Dieser Alkohol ist giftig.

Wie gesagt, auch Ethanol ist dort entstanden. Die Hefe hat eben den Zucker vergärt. 

Wenn dich das Thema noch genauer interessiert, dann lies dich im Internet schlau :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch "Vergärung"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung