Wie wird mein zukünftiger Arbeitgeber reagieren, wenn ich einen anderen Schullabschluss habe als zuvor angedeutet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,

Geb deinen neuen Arbeitgeber auf jeden Fall sofort Bescheid. Er hat dir den Vertrag unter den gebotenen Bedingungen angeboten. Ändert sich etwas kann er den Vertrag zurückziehen. Da du aber schon den Arbeitgeber von Dir überzeugt hast kann es sein dass er dir trotzdem die Chance gibt.

Nicht abwarten. Das Wirft ein schlechtes Licht auf dich. Es gilt immer im Berufsleben dass du deinen Arbeitgeber die Wahrheit sagen musst um das Vertrauen zu halten.

Erfährt er es erst wenn er dein zeugnis bekommt dann währe ich an seiner Stelle sehr enttäuscht und würde dir nicht entgegen kommen wollen.

Am besten klärst du es persönlich denn das zeigt dass auch du den Willen hast für das Arbeitsverhältnis alles zu geben und auch den Mut hast zu deinen Fehlern zu stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBambi
22.06.2016, 21:58

Danke für deine Meinung, wahrscheinlich werde ich wirklich die nächsten Tage anrufen. Im Arbeitsvertrag wurde aber kein Mindestabschluss festgelegt.

0
Kommentar von Dontknow0815
22.06.2016, 21:59

Ein mündlicher Vertrag ist auch ein vertrag(;

0

Bleib locker.

Du hast den Arbeitsvertrag schon, das bedeutet, Du hast die Stelle.

Wenn auch nur auf Probe.

Du hast ja wohl im Vertrag stehen, das Du eine Probezeit hast.

Das ist die Zeit, inder Dein Arbeitgeber Dich testet, ob Du für ihn zu gebrauchen bist.

Das Abschlusszeugnis, was dann eventuell schlechter sein könnte, als kalkuliert, spielt dann wohl kaum noch eine große Rolle.

Könnte sogar sein, das die das gar nicht mehr sehen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dontknow0815
22.06.2016, 21:46

Das stimmt nicht. Das ist ein ganz anderer Abschluss. Das kann dazu führen dass man nicht die mindestbedingungen für die Ausbildung erfüllst. Außerdem kann der Arbeitsvertrag damit als ungültig erklärt werden.

0

Auf jeden Fall so bald wie möglich, also am besten morgen, den Arbeitgeber informieren und den Sachverhalt darlegen. Hättest du am besten schon direkt machen sollen, als es absehbar war, dann würdest du die Reaktion schon längst kennen. Gibt auch Berufe, für die ein bestimmter Schulabschluss Mindestvoraussetzung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBambi
22.06.2016, 21:57

Danke für deine Meinung. Da ich nicht wusste, wie sich die gesundheitliche Geschichte entwickelt, wurde mir geraten ich solle abwarten, bis ich den Abschluss sicher habe.

0

Was möchtest Du wissen?