Frage von gluehbirne9, 38

Wie wird mein zugeflogener Kanarienvogel Handzahm?

Hallo Vogelfreunde, mir ist vor etwa wei Monaten ein Kanarienvogel zugeflogen. Demnach verlief unser erstes Treffen nicht so, wie man sich das vielleicht vorstellt und es gab Momente, in denen ich ihm wahrscheinlich sehr bedrohlich vorkam. Mittlerweile hat er sich sehr gut eingelebt und genießt seinen Freiflug auch, wenn jemand im Raum ist. Ab und zu kommt er auch schonmal etwas näher, aber insgesamt ist er doch schon sehr zurückhaltend. Ich weiß leider nicht, ob er irgendwie vorbelastet ist oder so, aber ich würde mich sehr freuen, wenn er etwas zutraulicher würde und eventuell auch mal auf die Hand kommen würde oder so... Also habt ihr Tipps für mich? Liebe Grüße und schonmal vielen Dank!

Antwort
von BrightSunrise, 38

Hast du Zettel in der Nachbarschaft aufgehangen und/oder andere Maßnahmen ergriffen? Möglicherweise vermisst ihn jemand.

Versuche ihn doch mal mit der Hand zu füttern.

Bedenke, dass Vögel sehr soziale Tiere sind und unter Einzelhaltung enorm leiden. Er braucht dringend Artgenossen, du bist keiner.

Grüße

Kommentar von gluehbirne9 ,

Ja klar, Zettel habe ich natürlich sofort aufgehangen und alle Leute gefragt, es hat sich leider niemand gemeldet.

Kommentar von Bitterkraut ,

Du bist aber gesetzlich verpflichtet, das Tier als Fundtier zu melden! Offiziell. Zettel aufhängen reicht nicht. Wende dich an die Polizei, (nicht per Notruf, sondern beim zuständigen Revier) und frag, wer die Fundmeldung entgegennimmt, vermutlich verweisen sie dich an das kommunale Tierheim.

Antwort
von Muggelchen71, 31

Wie schon beschrieben ist man als Finder verpflichtet an sämtlichen Stellen das Fundtier zu melden.

Ein Kanarienvogel darf einfach nicht alleine gehalten werden. Geb ihn in Gesellschaft ab oder hole Dir einen 2. dazu.

Kanaries werden in der Regel nicht handzahm, dazu sind sie einfach zu hibbelig. Wellensittiche oder Kleinpapageien werden meist einfacher zahm.

Bitte hole einen 2. Kanarienvogel dazu oder gebe ihn ab. Dieser arme Vogel stirbt sonst einsam und alleine irgendwann. Ein Mensch ist und wird nie einen gefiederten Partner ersetzen können. Egal wieviel Zeit Du mit ihm verbringst.

Kommentar von gluehbirne9 ,

Warum reagieren alle so, als hätte ich ein Verbrechen begangen. Ich habe alles versucht um seinen Besitzer zu finden und hatte garnicht vor ihn zu behalten. Dass ich nicht sofort einen zweiten gekauft habe ist doch verständlich oder? Ich versche nur, ihn an mich zu gewöhnen, damit er eben nicht mehr so einsam und gelangweilt ist, bis ich eine besere Lösung habe!

Kommentar von Bitterkraut ,

Has du ihn offiziell als Fundtier gemeldet? Oder nur Zettel aufgehängt. Wenn du ihn nicht gemeldet hast, hast du eine Unterschlagung begangen, das ist war kein Verbrechen, aber ein strafbares Vergehen.

Warum hat er noch keinen Partner, wenn du ihn schon behalten hast, solltest du auch für sein Wohl sorgen. 2 Monate sind ja wohl Zeit genug, um für eine artgerechte Haltung zu sorgen - oder um sich wenigtens mal drüber zu informieren.

Kommentar von Muggelchen71 ,

Dann ist doch prima! Stand halt niergens. Du kannst Dir Salat oder Gurke, Brokolie in die Hand nehmen und dich damit ganz ruhig hinsetzen. Evtl kommt er ja, Hunger ist ein guter Trainer. Aber wirklich zahm kekommt man so einen Vogel ehr nicht.

Kommentar von Muggelchen71 ,

Wenn Du bei Facebook bist, komm doch in diese Gruppe https://www.facebook.com/groups/694005160745377/

Da sind über 1000 Kanarienvogelfreunde die sehr gerne weiterhelfen. Auch bei der Suche eines geeigneten Partners.

Antwort
von halbsowichtig, 11

Du willst ihn nicht behalten? Dann ruf bitte im Tierheim an, ob sie einen Platz für ihn haben. Dort ist er mit anderen Vögeln zusammen und kann auch leichter vermittelt werden.

Solange er bei dir bleibt, weiß kaum jemand, dass du einen Vogel abzugeben hast. Das Heim findet bestimmt schneller ein neues Zuhause für ihn.

Falls du ihn doch behalten willst, musst du beim Tierarzt das Geschlecht festellen lassen und ihm eine/n Lebenspartner/in dazuholen. Gut eingewöhnte Kanarienvögel kommen 20cm nah an ihren Menschen, näher mögen sie es nicht. Spielen tun sie nur mit Artgenossen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Falls er ihn legal behalten will, muß er ihn bei der Polizei als Fundtier melden und die gsetzliche Frist von 6 Monaten, die der Eigentümer Zeit hat sich zu melden, einhalten. Erst danach geht der Fund in das Eigentum des Finders über. Einen Fund nicht zu melden ist strafbar, auch, wenn es sich um ein Tier handelt.

Kommentar von halbsowichtig ,

Ja, den Satz hab ich mir gespart, weil es schon so oft geschrieben wurde. ;-)

Antwort
von Bitterkraut, 33

Ich hoffe, du hast den Vogel bei der Polizei/Fundamt/Tierheim als Fundtier gemeldet.

Der kennt ich nicht, warum sollte er dir vertrauen? Sie zu, daß der Besitzer Gelgegenheit bekommt, sein Tier wiederzubekommen Einfach behalten darfst du ihn nicht. Hat er keinen Ring?

Außerdem ist es quälerisch,diese Vögel in Einzelhaft zu hatlen.

Kommentar von gluehbirne9 ,

Natürlich habe ich versucht seinen Besitzer zu finden! Ich hatte nie vor einen Vogel zu besitzen. Jetzt ist er nun mal da, was mich natürlich auch freut. Und nein, er kennt mich noch nicht so gut. Das ist ja klar, aber deshalb frage ich ja, wie er mich am besten kennen lernen kann!!!

Kommentar von Bitterkraut ,

Hast du den Vogel offiziell als Fundtier gemeldet? Zettel aufhängen reicht nicht.

Wichtiger, als daß er handzahmwird,ist ein Partner. Das sind Schwarmvögel. Also stell deinen Egeoismus zurück und besorge ihm einen Partner oder bring ihn insTierheim, was du eigentlich gleich hättes ttun müssen. Schließlich gehört dir der Vogel ja nicht.

Antwort
von Sandkorn, 29

Gib ihm noch etwas Zeit, zwei Monate sind zu wenig um sich einzugewöhnen und auch noch handzahm zu werden (falls er das überhaupt jemals war).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community