Frage von Schokoxcookie, 38

Wie wird man Schauspieler/Schauspielerin?

Ich bin im Moment 14 Jahre alt und würde gerne Schauspielerin werden. Ich besuche die SchauspielAG in unserer Schule. Also kann man mit 16 Jahren die Schauspielschule besuchen? Muss man einen Test dafür machen? Und wie gehts nach der Schauspielschule weiter? Danke schon im voraus :*

Antwort
von Tanzistleben, 12

Hallo,

Schauspielerin wirst du am ehesten, wenn du nach dem Abitur eine der großen STAATLICHEN Schauspielschulen besuchst. Dafür musst du selbstverständlich eine umfangreiche Aufnahmeprüfung ablegen und dabei beweisen, dass du von den jährlich pro Schule etwa 700 Kandidaten, zu den 15 bis höchstens 20 besten gehörst, die den Sprung in den 1. Jahrgang schaffen. 

Wenn dir das gelungen ist, folgen drei bis vier Jahre intensives Vollzeitstudium, in dem du alles lernst, was du für Bühne, Film und Fernsehen können musst. 

Wenn du richtig, richtig gut bist und außerdem ein bisschen Glück hast, interessieren sich bereits während des Studiums Agenten, Theaterdirektoren und Produzenten für dich und du kommst zu ersten Engagements. Damit rechnen kann man allerdings nicht und es kann durchaus sein, dass man nie richtig Fuß fassen kann. Theaterberufe sind immer unsicher und man hat oft lange Durststrecken zu überwinden. Aus diesem Grund wird es an den Schulen auch gerne gesehen, wenn die Studenten bereits mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und etwa mit ca. 20 Jahren kommen, da damit ein Sicherheitsnetz gegeben ist.

Besonders begabte Schüler werden eventuell auch mit Realschulabschluss, dann aber ebenfalls erst nach einer abgeschlossenen anderen Berufsausbildung, aufgenommen. Bedenke allerdings bitte, dass Talent nur etwa 20% des Berufes ausmacht. Der große Rest sind eiserne Disziplin, harte Arbeit, Durchsetzungsvermögen, die Fähigkeit, mit Ablehnung und nicht so schönen Erlebnissen umgehen zu können und Durchhaltevermögen zu zeigen, wenn es gilt, Durststrecken zu bewältigen.

Dringend warnen möchte ich dich vor privaten Schauspielschulen. Dort wird einfach jedem versichert, er/sie sei ein Jahrhunderttalent und würde DIE Karriere machen, allerdings nur, um kräftig zu kassieren und monatlich ein gewaltiges Schulgeld abzuzocken. Manche Schulen tun inzwischen auch so, als würde das nicht stimmen, verlangen nur ein weniger hohes Schulgeld, kassieren dann aber pausenlos für Workshops, Zusatzkurse, etc. Abzocke bleibt es so und so. Das wäre aber alles noch nicht so schlimm, hätten die Absolventen danach tatsächlich eine Chance auf dem Markt. Haben sie aber nicht, da Leute, die von diesen Schulen kommen, oft nicht einmal zu Auditions eingeladen werden, und auch Agenten und Intendanten zeigen kaum bis kein Interesse. Die Konkurrenz ist einfach viel zu groß.

Möchtest du den Weg über eine der großen Schauspielschulen gehen, kannst du schon jetzt beginnen, dich auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten. Bewegungsunterricht ist für Schauspieler sehr wichtig und je mehr du da schon kannst, umso besser ist es. Neben der TheaterAG, wäre es also sehr gut, Tanzunterricht zu nehmen. Gut dafür eignen sich Ballett, Modern Dance oder Jazzdance. Auch Kampfsportarten sind immer gut, um die erforderliche Körperbeherrschung zu erlangen.

Im letzten Jahr vor den Aufnahmeprüfungen ist es auch ratsam, Kurse für Stimmbildung (Musikschule) und Rhetorik (= Sprech- und Vortragstechnik, Volkshochschule) zu besuchen. 

Suche dir die Homepages der großen staatlichen Hochschulen für Musik und darstellende Kunst in den großen Städten, der Falckenberg-Schule in München, des Max-Reinhardt-Seminars in Wien heraus und lies alles Wissenswerte nach.

Wenn du noch weitere Fragen hast, beantworte ich sie dir auch gerne.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von sozialtusi, 19

Die SChauspielschule kannst Du nach Deinem guten Realschulabschluss besuchen, musst aber auch eine Aufnahmeprüfung bestehen und an den meisten Schulen auch monatlich richtig Schulgeld auf den Tisch legen. wenns was Gutes sein soll, musst Du studieren - dafür brauchst du Abitur.

Kommentar von Tanzistleben ,

Ganz falsch! Indem man eine dieser dubiosen privaten Schauspielschulen mit Geld füttert, wird man bestenfalls einer von vielen, vielen arbeitslosen Möchtegern-Schauspieler!

Kommentar von sozialtusi ,

Es gibt auch gute private Schulen ;) Das erfordert allerdings gute Kenntnisse der Materie.

Antwort
von sr710815, 9

viele Kinder arbeiten ja schon bei ARD, ZDF, die werden dann gecastet. 

Auch bei Hörspielproduktionen wie Studio Europa in Hamburg oder im Radio beim WDR gibt es Chancen.

Später natürlich studieren

Antwort
von Thammykolbox, 20

Frage google, google weiß das

Zum Beispiel auf ; 

http://www.iaf-schauspielschule.de/

Kommentar von Tanzistleben ,

Um eine umfangreiche Ausbildung zu erlangen, ist dieser Link nicht sehr hilfreich! Siehe Text oben. Ich weiß schon, es ist nett gemeint, bringt nur leider nicht viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community