Frage von americaftw, 32

Wie wird man mit Trennungsschmerz fertig?

Hallo. Gestern hat sich mein erster Freund (21) endgültig von mir (19) getrennt...(siehe Frage vorher). Hatten eine dreiwöchige Pause und er meinte, dass ihm in dieser Zeit nichts gefehlt hat...er hat einfach keine Gefühle mehr für mich und er möchte auch keine zweite Chance, da er sich sicher ist, dass sie nicht wiederkommen und mich nicht noch mehr verletzen möchte. Ihm war es wichtig, dass es vernünftig geklärt wird und dass wir im guten auseinander gehen... Und da ich ihn einfach als Menschen nicht verlieren möchte und er auch keinen Kontaktabbruch will, haben wir uns darauf geeinigt, Freunde zu bleiben. Ich weiß, dass viele jetzt den Kopf schütteln werden. Aber wir haben uns einfach gut verstanden halt auch bevor wir zusammen waren, es harmonierte einfach. Und wie gesagt, ich könnte es nicht ertragen ihn von heute auf morgen aus meinem Leben zu streichen. Er meinte dass wir ja hin und wieder schreiben können und uns auch mal treffen können. Naja ich schätze, dass es nicht ewig halten wird, zumal wir ja weiter auseinander wohnen und irgendwann werden wir neue Partner haben. Naja...nichtsdestotrotz fühle ich mich einfach mies. Ist ja auch klar, meinerseits sind ja noch Gefühle da und habe eine Trennung hinter mir. Aber dennoch bin ich erleichtert dass wir uns ausgesprochen haben und dass wir in Kontakt bleiben. Nur finde ich die Erinnerung an unsere gemeinsame Zeit noch so schlimm...und die Sachen, die mich an ihn erinnern lassen. Das ist schwer das zu ertragen...Ich lenke mich mit Partys und Arbeit ab, aber das kann ja auch nicht ewig weitergehen... Man sagt ja, dass man erst darüber hinweg kommt, wenn man wieder jemand anderes findet. Aber ich habe solch eine Angst, dass ich mich nicht mehr verlieben kann bzw. jemanden so lieben kann, wie ich ihn (noch) liebe. Weil er ein super Freund war. Liebevoll, gebildet, humorvoll, fürsorglich, familienfreundlich, gut aussehend, ehrlich (!), vertrauensvoll und einfach alles perfekt. Das findet man heutzutage nicht mehr. Wenn ich sehe wie viele sich betrügen und alles. Davor habe ich Angst, weil er halt immer ehrlich war und wie gesagt, er wollte dass wir im guten auseinander gehen...sogar bei der Trennung hat er alles richtig gemacht. Und ich habe Angst, dass ich so jemanden nie wieder finde. Und zudem ist es auch schwer zu ertragen, dass jemand anders ihn irgendwann haben wird...wo ich gedacht hatte, dass ich es sein werde. Das ist für mich glaube ich das schlimmste. Dass jemand anders das Glück mit ihm haben wird 😔 Könnt ihr mir ein paar Worte dazu sagen? Danke...

Antwort
von Mefista, 12

Vielleicht ist dir das alles auch nur passiert, damit du lernst, dass deine Gedanken nicht der Wahrheit entsprechen.
Vielleicht warst du ein bisschen zu anhänglich bis abhängig deshalb.

Hab' nur deinen Schmerz und trauere erst mal. Aber dann, dann machst du dich auf den Weg und findest raus, dass du darüber zu eng und eingeschränkt denkst (meine ich nicht anklagend).

Du mußt nicht all dein Glück von ihm abhängig machen, auch wenn du das jetzt nicht wirklich lesen willst ;-)

Denke, die besten Karten hast du, wenn du erst mal, also nur fürs Erste mal akzeptierst und dich erst mal alleine auf den Weg machst und dein Leben möglichst gut meisterst.

Und weiter solltest du vielleicht mit all den beängstigenden Eigenschaften lernen umzugehen, damit würdest du vieles fürs Leben lernen und natürlich die Angst davor verlieren, was dir sehr viel Freiheit bringen würde.

Und ist es nicht ein bisschen unaufrichtig von dir, mit ihm zusammen sein zu wollen, nur, damit du dich nicht deinen Ängsten stellen musst, nur, damit du keine hässlichen Erlebnisse haben musst?

Versuche offener für all das, was du vermeiden willst, zu werden, auch damit umzugehen :-)
Das würde dir Angstfreiheit bringen, was sicherlich sehr angenehm ist.

Antwort
von Regulus123, 12

Erst einmal: das tut mir sehr leid für dich. So etwas ist immer unschön und mit Schmerzen verbunden. Jede Trennung tut weh. Dich abzulenken ist eine gute Idee. Vielleicht dich auch mit Freundinnen zu treffen und darüber zu sprechen. Es wird sicherlich einige Zeit brauchen. Zu einer Freundschaft würde ich dir eigentlich nicht raten, da du dich dadurch nicht von ihm lösen kannst. Und sei dir sicher: es gibt genügend andere Männer auf dieser Welt, die gut sind, die ehrlich sind, mit denen sich eine Beziehung lohnen wird. Du bist jung und wirst einen neuen Partner finden. Ganz sicher. Alles Gute wünsche ich dir für die kommende Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten