Frage von GinelaDelta, 33

Wie wird man Maskenbildner?

Ich, ein Friseur Azubi, möchte nach der Ausbildung mich weiterbilden. Am liebsten zum Maskenbildner, denn dieser Beruf entspricht das was ich in meinem Alltag ausüben möchte. Ich habe mich erkundigt und erfahren, dass eine Friseurausbildung eine sehr gute Basis für eine Maskenbildner Ausbildung sei. Habe auch bei vielen Stellen gelesen, dass viele Theater ausschließlich Maskenbildner mit Friseur Ausbildung annehmen. Jetzt kommt natürlich die Frage, wie wird man denn Maskenbildner? Es gibt viele skurrile Privatschule , die sind aber auch unfassbar teuer und dies wiederum kann ich mir nicht leisten. Wie kommt man aber an Ausbildungsstellen? Sollte ich beim lokalen Theatern anrufen und nachfragen? Denn in Internet habe ich kaum was darüber erfahren können. Bitte hilft mir

LG

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 25

Hallo GinelaDelta,

leider ist die Ausbildung zur Maskenbildnerin / Make-Up Artist grundsätzlich nicht billig. Wir würden Dir folgenden Weg empfehlen, um die besten Aussichten auf Jobs bei Theater oder TV zu bekommen:

Lehre möglichst gut bis sehr gut abschliessen und anschliessend Friseurmeisterin in Kombination mit Make-Up Artist. Dies ist eine so genannte Aufstiegsfortbildung und Du kannst zur Finanzierung das Meister-BAföG beantragen.

Friseurmeisterschulen findest Du bei uns hier im Vergleich:

https://www.fortbildung24.com/meisterschule-friseur/suchergebnisse.html

Sollte hier zu wenig Auswahl sein, dann nutze unseren kostenlosen Kursassistenten, der geht für Dich auf die Suche.

Eine sehr bekannte Schule für die Ausbildung Visagistik / Make-up Artist ist die Kosmetikschule Schöner in München (findest Du leicht in Google).

Alle Infos rund um das Meister-BAföG findest Du in unserem Ratgeber hier:

https://www.fortbildung24.com/ratgeber/wer-hat-anrecht-auf-meister-bafoeg/

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24



Antwort
von SimonG30, 23

Maskenbildner gibt es auch als "normale" betriebliche 3jährige Ausbildung. Hier sind die Lehrstellen aber sehr rar gesäht. Wir sprechen hier bundesweit von ca. 30 - 40 Stellen jedes Jahr (Quelle: BerufeNet der Agentur für Arbeit).

"Beim lokalen Theater nachfragen" wird daher kaum  reichen, sondern eher bundesweit bewerben, wenn Du eine betriebliche Stellen ergattern willst.

Deine Friseur-Ausbildung ist hierbei ein Pluspunkt, denn viele Arbeitgeber erwarten dies & setzen es voraus, obwohl es eigentlich nicht vorgeschrieben ist.

Es gibt viele skurrile Privatschule

Und die gibt es, meiner Meinung, weil es weitaus mehr Bewerber als Stellen gibt bzw. diese so selten sind. Daher ist auch eine entsprechende Nachfrage an & nach den Privatschulen vorhanden. Was die Abschlüsse dort für die Berufspraxis taugen, lässt sich als Außenstehender leider oft nicht abschließend beurteilen.

Antwort
von momopunk77, 30

Für Maskenbildnerei brauchst du eine Friseur und Kosmetiklehre. Dauert ziemlich. Bin froh dass ich das alles hinter mir hab

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Beruf, 24

Hallo GinelaDelta,

schau mal hier: ausbildung.de/berufe/maskenbildnerin/

Antwort
von BabyBaylee, 29

Soweit ich weiß, wird man Maskenbildner wirklich nur auf den Schulen. Abgesehen davon, reicht es nicht aus, eine Friseurausbildung zu haben. Man muss auch talentiert sein, und die Auswahlverfahren sind wohl sehr hart.

Kommentar von GinelaDelta ,

Das ist mir klar, dass das nicht ausreicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten