Wie wird man Kriminalpolizist in Hessen und wo muss man sich bewerben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das mit der Polizei würde ich mir sehr, sehr gut überlegen.
Der Polizist ist im Normalfall nicht der, der den kleinen Kindern über die
Straße hilft, sondern der, der die Kinderleichen aufsammelt. Fußballrowdys,
Abschiebung von Asylanten  und andere nette Dinge. Bei der Kripo kannst du dich dann erst später bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
25.08.2016, 20:06

In Hessen geht es auch direkt.

0

Ich muss mich bereits entschuldigen. .. zur Kripo zu wollen und dann zu fragen wo man sich bewerben muss.... da stellt sich mir die Frage: WILLST DU WIRKLICH ZUR KRIPO WENN DU DICH SO SCHLECHT INFORMIERT HAST? FALLS JA: bewerbung an Polizei.  Gehobener Dienst.  Ausbildung bestehen.  Dann erstmal bp oder streife und dich dann intern bewerben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man bewirbt sich bei der Landespolizei Hessen. Daß du nichts gefunden haben willst, spricht niht gerade für deine Recherche-Begabung.

Schau dich mal GENAUER auf der Homepage um.

https://www.polizei.hessen.de/Karriere/Aktuelles/

Man bewirbt sich aber allgemein für den Gehobenen Polizeidienst. Hessen bietet zwar auch Direkteinstieg in die Kriminalpolizei an, dazu nimmt man aber ganz normal am Eignungs- und Auswahlverfahren teil. Man kann seinen Verwendungswunsch äußern. Es sind aber nur wenige Plätze dafür da und die bekommen nur die Besten der ohnehin schon knackigen Auslese.

Du musst also damit rechnen, keinen Platz für Kripo, sondern für Schutzpolizei zu bekommen. Den kannst du natürlich sausen lassen, wenn du ihn nicht willst ...

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mich3lo
27.08.2016, 10:30

Und von der Schutzpolizei kann man dann zur KriPo wechseln, richtig?

0