Frage von Biiiene01, 73

Wie wird man internationale Fotografin?

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie, 21

Hallo

- zuerst muss man mal "Fotograf" werden daran scheitern schon 99.9% der "Träumer". Vor dem anerkannten Fotograf ist man erst mal Azubi, dann "Assi"/Geselle und 5-10 Jahre lang der "Schuhabtretter" bzw "Arbeitsklave" eines Fotografenmeisters oder Meisterfotografen.
- dann muss man so gut sein das man damit Geld verdient und bei denn Kunden gut ankommt entweder man übernimmt einen "Meisterfotografen" und dessen Beziehungen oder macht sich Selbstständig mit eigener Aquise
- danach kommen dann schon meist "internationale" Anfragen. Wenn nicht macht man halt "Wettbewerbsfotografie" und/oder versenkt viel eigenes Geld in Promotion und Auslandsdependancen.
- im Bereich Mode muss man eh nah zu denn Kunden also nach Paris, Mailand, Rom, London, New York evtl. noch Berlin, Hamburg, Stuttgart. Müchen oder Düsseldorf
- als Fotograf ist man in vilen bereichen wegen den Kostenstrukturen zwangsweise eh immer "International" man braucht nur sein Scheckbuch, denn BUKO und die Kameraausrüstung. Dann vernetzt man sich mit Kollegen/Studios steigt einfach in denn Flieger zu denn Jobs
- oder man schliesst sich einer Fotoagentur wie Magnum an. 

Kommentar von Jeansprinzessin ,

ich möchte mich jetzt auch Magnum anschliessen, wo kann ich das Beitrittsformular runterladen? (Möchte Heute noch Mitglied werden  ;-)

Antwort
von Skinman, 26

Du musst dazu Fotos vorlegen, die aus der Masse hervorstechen.

Knallige Pseudo-HDR-Bildchen hat heut eh jeder - ein Auge fürs Motiv oder auch für Lichtstimmungen dagegen haben längst nicht alle, wie man auf FC sehr schnell sehen kann.

Wenn du einen guten Draht zu Menschen hast, wird sich das auch immer in deinen Portraits niederschlagen. Irgendwer muss ja bald mal die Leibovitz ablösen ;-)

Viel fotografieren, aber auch durchaus gern mit Konzept - nicht einfach in die Gegend knipsen. Den eigenen Stil finden, wobei man sich durchaus von anderen inspirieren lassen darf. Kuck dir zum Beispiel mal Ming Thein an oder Visual Pursuit. Immer wieder versuchen, in Serien zu denken.

Reisen hilft meistens, neue Motive zu finden und sich weiterzuentwickeln.

(Dass man die Technik  und die Basics aus dem Effeff beherrscht, also korrekte Belichtung,  gezielte und exakte Umsetzung konkreter Vorstellungen, versteht sich natürlich eh von selbst - und auch wenn man sich nicht oder nur selten im Studio arbeiten sieht, gehören die Grundlagen der Lichtführung mit der Blitzanlage und Lichtformern ebenfalls dazu.)

Antwort
von alexbeckphoto, 35

indem man zu aller erst einmal national sehr erfolgreich ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community