Frage von Jules394, 125

Wie wird man bei einer Blutabnahme bewusstlos?

Antwort
von JanRuRhe, 90

Hallo!
Es liegt allermeisten an der psychischen Belastung, sein eigenes Blut zu sehen. Oder Blut im Allgemeinen. Das ist durch häufigeren Versuch , positives Nachdenken und Ablenkung dann doch vermeidbar.

Kommentar von TechBla ,

Glaube ich auch, bei einer Infusion ist das bei mir nicht so

Antwort
von Paguangare, 79

Wieso wie? Die Frage klingt nach:

"Bitte nennt mir ein Rezept oder eine Vorgehensweise dafür, wie ich bei einer Blutabnahme am besten bewusstlos werden kann."

Also absichtlich kann man das kaum hinbekommen.

Es gibt vielleicht Menschen, die sich in eine Angst vor der Blutabnahme derart hineinsteigern können, dass sie kurz ohnmächtig werden, wenn sie das Blut in der Spritze sehen.

Ansonsten wird man nur dann bei einer Blutabnahme bewusstlos, wenn sowieso ein medizinischer Notfall vorliegt, z.B. weil man schwerverletzt ist.

Antwort
von Othetaler, 63

Normalerweise nicht.

Es kommt aber in seltenen Ausnahmefälle vor. Dafür sind aber auch immer Ärzte dabei.

Antwort
von gartenkrot, 41

Das wäre erst der Fall wenn dir 2 Liter suf die schnelle abgenommen werden. Die paar tropfen tun dir nichts

Antwort
von 16Denis, 39

Das kann passieren wen du Blut Spenden gehst und die zuviel abnehmen. Oder sobald du Blut siehst und den Anblick nicht Ertragen tust

Antwort
von AmyDu, 20

Also mir passiert das zwar auch aber ich kann blut sehen
Ich finds eigentlich sogar spannend bis ich dann halt weg bin...

Mir wird da halt zuerst übel und dann seh ich immer verschwommener
Wenn die dann mit mir reden kann ich dann halt irgendwann auch nicht mehr wirklich antworten

Hate it 😣

Antwort
von Wuestenamazone, 60

Kann vorkommen aber selten. Es sind auch Ärzte vor Ort du brauchst dir da keine Sorgen machen

Antwort
von TheAllisons, 69

Bewusstlos wird man durch eine Blutabnahme normal nicht, es kann sein, dass man einen kleinen Schwächeanfall bekommt, aber das haben die Ärzte sofort im Griff

Antwort
von ede45, 39

Du wirst bewusstlos durch neuronale (Nerven bedingt) Vorgänge in deinem Körper. Durch deine große Angst weiten sich deine Blutgefäße und dein Blut versackt in Bauch und Beine. Dadurch kommt es zu einem Volumenmangel (Blutmangel) im Gehirn und man wird durch den dadurch entstandenen Sauerstoffmangel im Gehirn für eine kurze Zeit Bewusstlos. Dein Körper veranlasst normalerweise sofort Gegenmaßnahmen, so dass dein Gehirn nach kurzer Zeit wieder ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird und du wirst wieder wach. Am schnellsten geht dies, wenn man liegt und die Beine hoch lagert. Du musst also deine Angst überwinden um nicht Bewusstlos zu werden. Das ist aber einfacher gesagt als getan. LG

Antwort
von meinerede, 44

Bei ganz Heiklen, die kein Blut seh´n können, soll das schonmal vorkommen.

Antwort
von Alpako995, 50

Nein normalerweise nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community