Frage von JolleWolleHolle, 102

Wie wird Jugendstrafrecht entschieden, bei einem Heranwachsenden?

Huhu,

wie schon in der Frage geschrieben ist, wie wird das nun entschieden? Angenommen man müsste mit 19 Jahren vor einem Jugendschöffergericht wegen BTMG und weiß nicht ob nun Jugendstrafrecht angewandt wird oder allgemeines? Wann erfährt man das, welche Faktoren spielen da eine Rolle? Angenommen man war beim Jugendamt vorgeladen und die würden auf erwachsenen Strafrecht entscheiden, aber die Anwältin meint es wird definitiv Jugendstrafrecht angewandt? Wie entscheiden die Richter das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MrHilfestellung, 73

Der*die Richter*in entscheidet das nach ihrem eigenen Ermessen bei der Verhandlung.

Kommentar von JolleWolleHolle ,

Kann man davon ausgehen, das bei besonders schwerer Tat noch Jugendstrafrecht erfährt? 

Fakten:

Ersttäter, gerade Abi gemacht, geht zur Suchtberatung, hat Lehrstelle gefunden und gute Sozialprognose?

Kommentar von messinski ,

Ja wäre möglich. So unrealistisch ist das nicht, hängt natürlich trotzdem vom Richter ab.

Antwort
von SaVer79, 61

Der Richter entscheidet das nach eigenem Ermessen! Die Jugendgerichtshilfe wird dazu gehört, ihre Meinung bindet den Richter aber nicht

Kommentar von JolleWolleHolle ,

Sry wird jzt nur kopiert..

Kann man davon ausgehen, das bei besonders schwerer Tat noch Jugendstrafrecht erfährt? 

Fakten:

Ersttäter, gerade Abi gemacht, geht zur Suchtberatung, hat Lehrstelle gefunden und gute Sozialprognose?

Kommentar von SaVer79 ,

Das kommt hauptsächlich darauf an, wie der Richter die sittliche Reife des Beschuldigten einschätzt! Berücksichtigt wird z.B. auch, ob es sich um eine jugendtypische tat handelt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten